Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

15 Podestplätze für den TV Roßdorf

(Bruchköbel/Turnen/pm) - In diesem Jahr fand das Freiluft Turnfest in Rodgau-Jügesheim an zwei Tagen statt. Samstags turnen die jüngeren Jahrgänge in den Pflichtstufen und Sonntags die älteren Turnerinnen und Turner in den Pflichtstufen und der Leistungsklasse. Unsere jüngsten Turnerinnen Lotta Weimann und Pauline Kirchhoff zeigten in der P4 2010-2012 was sie im Training geübt hatten.

In den Pflichtstufen setzt sich die Wertung aus der D-Note (P4 = 4 Punkte) und der E-Note (10 Punkte minus Ausführungsfehler). Lotta zeigte saubere Übungen mit sehr schönem Ausdruck und insbesondere am Barren die beste Wertung. In der Gesamtwertung wurde Lotta zweite und Pauline knapp dahinter vierte. In der P4-P5 Jahrgang 2008 u. jünger turnte Pia Grunewald an ihren besten Geräten Barren und Balken die beste Wertung im Wettkampf und wurde mit der Goldmedaille belohnt. Lena Koch und Vianne Köhler wurden im gleichen Wettkampf hinter ihrer Turnkollegin dritte und vierte. Im Jahrgang 2007 zeigte Linnea Wörner am Boden eine Übung mit tollem Ausdruck und stand ganz oben auf dem Treppchen.

Thees Nachtigall und Henri Verfondern gingen im Jahrgang 2007 u. jünger an den Start. Die Punkte an Geräte Sprung, Boden, Reck und Parallelbarren bilden die Gesamtnote. Thees flog nur so über den Sprung und wurde mit der besten Wertung belohnt. Er freute sich über die Silbermedaille und Henri über Bronze. Lennart Pfnorr ging in der höheren Pflichtübung an den Start und wurde Erster in seinem Wettkampf. Am Sonntag startete Julia Kantim in der Leistungsklasse 3. Die Wertungen setzen sich aus der zusammengesetzten Schwierigkeit der Übung und der Ausführung zusammen. Julias Lieblingsgerät Barren und der zehn Zentimeter breite „Zitter“ Balken bescherten ihr die beste Wertung und den Sieg. In der P4 - P5 erkämpfte sich Nataša Tasic mit der besten Wertung an Sprung und Barren den dritten Platz, Livia Ritz wurde nur knapp dahinter vierte. Laura Lehikoinen turnte Aufschwung Rückschwung Umschwung mit toller Technik und wurde mit der besten Barrenwertung dritte in ihrem Wettkampf. Pascal Zaun und Nils Ehmann ließen ihre Konkurrenz hinter sich und standen gemeinsam auf dem Treppchen mit der Gold- und Silbermedaille. Samuel Rizzo turnte einen guten Wettkampf und wurde erster. Frederik Neuwald, Luca Rizzo und Leonard Demuth gelang eine Seltenheit in ihrem Wettkampf. Platz eins bis drei gehörten den Team Kollegen und alle drei strahlten auf dem Treppchen.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer, Betreuer und Trainer für ein weiterers traditionsreiches und tolles Wochenende auf dem Gaukinder- und Gauturnfest.