Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Damentrainers Jörg Schäfer. Die Aufnahme zeigt ihn als Spieler der 1. Herren aus dem Jahre 2015/16. Foto © privat
Damentrainers Jörg Schäfer. Die Aufnahme zeigt ihn als Spieler der 1. Herren aus dem Jahre 2015/16. Foto © privat

(Bruchköbel/Handball/pm) - Für die einzelnen Mannschaften der SGB Handballer ist die Urlaubszeit bereits vor den Sommerferien zu Ende. Trainer Tomek Jezewski ließ die Männer der 1. Mannschaft in der vergangenen Woche zur Saisonvorbereitung antreten. Für die Spieler beginnt nun die schweißtreibende Zeit, in der die Grundlage für die kommende Saison in der 3. Liga geschaffen wird. Auch in den anderen Seniorenteams ist die Vorbereitung im vollen Gange. Bereits in der Vorwoche startete Oliver Hubbert mit der 2. Mannschaft.

Bei den Damen konnte in der vergangenen Woche pünktlich zum Start der Vorbereitung der neue Trainer der 1. Damenmannschaft vorgestellt werden. Mit Jörg Schäfer kommt ein langjähriger SGB-Spieler zurück nach Bruchköbel. Jörg Schäfer hatte bereits vor einigen Jahren die 2. Damen in der Landesliga betreut. Unterstützt wird Schäfer durch Anna Rommelfanger als Co-Trainerin, die nebenbei auch noch als Spielerin in der 2. Damenmannschaft aktiv sein wird. Zum Trainingsauftakt konnten auch die beiden Jugendspielerinnen Lilly Plitzko und Annalena Müller im Damenteam begrüßt werden. Annalena Müller ist dabei keine Unbekannte. Sie hatte bereits in der vergangenen Saison im Oberligateam der SGB Erfahrungen sammeln können.
In der 3. Liga Ost wird es in der kommenden Saison wieder einige Derbys für die 1. Männermannschaft geben. Nach dem Aufstieg des TV Großwallstadt ist ein Vertreter aus der Region leider nicht mehr am Start. Dafür konnte der TV Gelnhausen den Klassenerhalt in der Relegation sichern. Somit wird es wieder die Duelle gegen Barbarossastädter geben, sowie gegen die HSG Hanau und die HSG Rodgau Nieder-Roden. Neu in der Liga ist die HSG Wetzlar II (Meister der Oberliga Hessen), der TV 1861 Bruck (Meister der Bayernliga), die SG Leipzig II (Meister der Oberliga Mitteldeutschland)und der ehemalige Erstligist ThSV Eisenach (Absteiger aus der 2. Liga).

Aus der 3. Liga Staffel Süd sind nun die SG Nußloch und die HG Oftersheim-Schwetzingen hinzugekommen. Zusätzlich sind in der Liga der GSV Eintracht Baunatal, die MSG Groß-Bieberau/Modau, der TV Germania Großsachsen, die SG Leutershausen, der HSC 2000 Coburg II und der HC Erlangen II.
Zunächst steht aber die Jugend im Vordergrund. Am kommenden Wochenende findet am Handballplatz das diesjährige Gernot-Kopp-Turnier statt. Am Samstag finden die Spiele der B- und C-Jugend statt und am Sonntag die Begegnungen der D- bis F-Jugend. Bereits am Freitag ab 17.30 Uhr wird im diesjährigen Ortsvereinsturnier der Vereinsmeister von Bruchköbel ausgespielt. Der Biergarten ist an allen drei Tagen geöffnet.