Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Schwimmer in der Fulda. Foto © DLRG Nidderau

(Nidderau/pm) - Die Vereinsmitglieder der Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V., Ortsgruppe Nidderau waren bei ihrem diesjährigen Vereinsausflug „Von der Eder zur Fulda“ unterwegs. Traditionell findet der Ausflug am letzten Wochenende der Sommerferien statt. Für zahlreiche Vereinsmitglieder daher ein in fester Termin im Kalender. Nach einem frühzeitigen Start Richtung Norden war der erste Stopp am Barfußpark BWE in Buseck. Es folgte ein reichhaltiges Picknick und danach hieß es Schuhe ausziehen und „mit den Füßen sehen“. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen war das Kneipp Becken die beliebteste Station auf dem Barfußweg.

Anschließend ging die Tour an den Edersee. Der Baumkronenweg „TreeTopWalk“ stand auf dem Programm. Ein kurzer, entspannter Spaziergang durch den Wald, über Stege, stetig aufwärts und dann öffnete sich der fantastische Blick über den Edersee. Ein laues Lüftchen und die schöne Aussicht ließen den Abschied schwer fallen. Aber der nächste Termin stand an. In Melsungen wartete die Fuldanixe bereits. Es folgte eine zweistündige entspannte Floßfahrt. Bei heißen Temperaturen wagten einige Rettungsschwimmer und Kinder den Sprung in die Fulda.

Bei einem reichhaltigen Abendessen in der „Hessenmühle“ klang der Abend aus, bevor die Rückfahrt nach Nidderau erfolgte.

Die DLRG Ortsgruppe Nidderau zählt über 300 Mitglieder. Das Vereinsheim befindet sich in unmittelbarer Nähe des Nidderbades, das auch gleichzeitig Trainingsstätte ist. Neben der obligatorischen Pflege eines angenehmen und abwechslungsreichen Vereinslebens bilden die Schwerpunkte, die Ausbildung von Schwimmanfängern und Rettungsschwimmern sowie der Erste-Hilfe-Ausbildung. Darüber hinaus leisten Rettungsschwimmer Wachdienste im Nidderbad oder im Strandbad „Spessartblick“ der Gemeinde Grosskrotzenburg. Weitere Informationen unter www.nidderau.dlrg.de.