Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 20.12.2018 bis einschließlich 12.01.2019.

Ab dem 14.01.2019 sind wir wieder für Sie da. 

Foto © Stadt Nidderau

 (Nidderau/pm) -  Das „Trauercafé Hoffnungsschimmer“, das im Frühjahr 2018 im Familienzentrum der Stadt Nidderau startete, möchte Menschen, die einen lieben Angehörigen, eine liebe Angehörige verloren haben und gerne mit anderen Betroffenen sprechen, sich austauschen, zuhören und Ihre Gefühle teilen möchten, einen Raum bieten, in dem dies möglich ist.

Das Trauercafé „Hoffnungsschimmer“ ist offen für jeden. Nationalität, Religion und Konfession spielen keine Rolle. Jeder und jede ist herzlich willkommen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, bei Tee, Kaffee und Gebäck anderen Trauernden zu begegnen und in geschütztem Rahmen ins Gespräch zu kommen.

In dieser besonderen Situation der Trauer wird bei den Treffen ein achtsamer Umgang miteinander gepflegt. Die Treffen finden einmal monatlich, an jedem 3. Mittwoch, 15.30-17.30 Uhr statt: Der nächste Termin ist am Mittwoch, 18.07.2018 im Familienzentrum, Gehrener Ring 5 (Zugang über den Stadtplatz). Geleitet wird das Trauercafé ehrenamtlich von einer ausgebildeten Trauerbegleiterin und qualifizierten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen.

Ansprechpartnerinnen sind: Gisela Konz, Trauerbegleiterin, Tel.: 06187/ 23489; Handy: 0176/ 70904380 und Brigitte Anselm, Tel.: 06187/ 994038. Die Treffen werden kostenfrei, unverbindlich und in Kooperation mit dem Trauerbüro Hanau durchgeführt. Kontakt im Familienzentrum, Fachbereich Soziales: Christiane Marx, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Tel.: 06187/ 299-155.