Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Gemälde von Manuala SiedenschnurFoto © privat
Gemälde von Manuala SiedenschnurFoto © privat

Ausstellung Malerei von Manuela Siedenschnur

(Nidderau/pm) -  Manuela Siedenschnur, 1971 in Mecklenburg/Vorpommern geboren, verbrachte dort ihre Kindheit und Jugend. Später studierte sie Jura in Rostock. 1996 zog Manuela Siedenschnur nach Nidderau und arbeitet inzwischen beim Hessischen Städte-und Gemeindebund als Juristin. Seit 4 Jahren hat sie nunmehr die Malerei für sich als Ausgleich für das juristische Denken entdeckt. In Acrylmalerei mit Strukturtechniken lässt sie farbige und abstrakte experimentelle Arbeiten entstehen, verschiedene Materialien werden eingearbeitet, sodass ein fließender kommunikativer Bild-Prozess entsteht.

Da Manuela Siedenschnur autodidaktisch arbeitet, versucht sie ihre Ideen mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln und Materialien umzusetzen. Ihr Interesse an Kunstgeschichte im Besonderen dem Impressionismus und Expressionismus fließt gewissermaßen unsichtbar mit in den Prozess ein. Die spontanen Ergebnisse überraschen und lassen den Betrachter an der expressiven farblichen Umsetzung und der Lust am Gestalten teilhaben. Ermutigt durch ihre Umgebung möchte sie in ihrer dritten Ausstellung, diesmal im Rathaus der Stadt Nidderau, gerne dem Betrachter die Möglichkeit geben die Freude an ihren Werken zu teilen. Die Vernissage der Ausstellung findet am Freitag, dem 08.06.2018 um 19:00 Uhr im Rathaus der Stadt Nidderau statt.

Die Öffnungszeiten zum Besuch der Ausstellung sind: Montag,8.00-12.00 Uhr und 16.00-18.30 Uhr, Dienstag, 8.00-12.00 Uhr, Donnerstag, 8.00-12.00 Uhr. Bürgerbüro: Montag 8.00-12.00 Uhr und 14.00-19.00 Uhr, Dienstag 8.00-12.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr, Mittwoch 8.00-12.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr, Donnerstag 8.00-12.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr, Freitag 7.00-12.00 Uhr.