Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Vollsperrung des Lindenplatzes und der Breugelgasse

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Vollsperrung des Lindenplatzes und der Breugelgasse in Nidderau Stadtteil Eichen wegen der Eicher Kerb Wegen der Durchführung der Eicher Kerb, müssen der Lindenplatz und die Breugelgasse vom 30.10.2018 ab 08:00 Uhr bis 06.11.2018 in Nidderau Stadtteil Eichen für den Fahrzeugverkehr aller Art voll gesperrt werden. Im Zeitraum der Veranstaltung ist eine Umleitungsstrecke über die Obergasse, Große Gasse und Wehrstraße eingerichtet. Der Linienbus 562 wird in diesem Zeitraum über die Obergasse, Kleine Gasse und Große Gasse umgeleitet.

Weiterlesen ...

10 Jahre Kampfkunst zur Selbstverteidigung

Weiterlesen: v.l.n.r. Konrad Baier, Roland Beck, Marion Koschel und Petra Baier. Foto © Baier/TV Windecken

(Windecken/pm) - Seit zehn Jahren wird im Turnverein Windecken Kampfkunst zur Selbstverteidigung angeboten. 2008 betrat man Neuland, als das Wing Tsun Kuen wohl in Hessen erstmals seinen Weg in einen Sportverein gefunden hat. Am Samstag begingen die Aktiven das Jubiläum mit einem Sondertraining. (Nidderau, 22. Oktober 2018) Das Wing Tsun Kuen ist eine rund 200 Jahre alte chinesische Selbstverteidigungskunst. Der Legende nach wurde sie von Frauen entwickelt. Sie hat auch heute noch den Anspruch, die Anwender vor körperlich überlegenen Angreifern zu schützen.

Weiterlesen ...

Schicksale Ostheimer Soldaten im Ersten Weltkrieg

Weiterlesen: Friedrich Baumann (li.) uind Sigfried Katz (re.). Foto © Sammlung Monica Kingreen (+) Windecken

(Nidderau/pm) - Vor einhundert Jahren endete der Erste Weltkrieg. Aus diesem Anlass veranstaltet der Heimat- und Geschichtsverein Ostheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Ostheim eine Ausstellung. Gezeigt werden die Schicksale der jungen Männer aus Ostheim, die von 1914 an eingezogen und an die Kriegsfronten geschickt wurden. Dreißig von ihnen fielen in den Kämpfen und kehrten nicht in ihr Heimatdorf zurück. Viele andere wurden verwundet oder gerieten in Kriegsgefangenschaft, aus der sie oft erst nach Jahren entlassen wurden.

Weiterlesen ...

Treffen des Seniorenbeirates

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) -  Der Seniorenbeirat der Stadt Nidderau lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu monatlichen Treffen mit dem Seniorenbeitrat ein. Diese finden abwechselnd in den Nidderauer Stadtteilen statt. Der nächste Termin ist am Dienstag, 13.11.2018 von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Gemeindehaus der EV. Kirchengemeinde Erbstadt. Der Seniorenbeirat möchte für Fragen, Probleme und Wünsche der Senior/Innen in allen Stadtteilen direkt ansprechbar sein. Interessante Informationen werden im Newsletter des Seniorenbeirates (Anmeldemöglichkeit auf der Homepage www.soziales-nidderau.de ) veröffentlicht.

Weiterlesen ...

„Trauercafé Hoffnungsschimmer“

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Das „Trauercafé Hoffnungsschimmer“ möchte Menschen, die einen lieben Angehörigen, eine liebe Angehörige verloren haben und gerne mit anderen Betroffenen sprechen, sich austauschen, zuhören und Ihre Gefühle teilen möchten, einen Raum bieten, in dem dies möglich ist. Das Trauercafé „Hoffnungsschimmer“ ist offen für jeden. Nationalität, Religion und Konfession spielen keine Rolle. Jeder und jede ist herzlich willkommen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, bei Tee, Kaffee und Gebäck anderen Trauernden zu begegnen und in geschütztem Rahmen ins Gespräch zu kommen. In dieser besonderen Situation der Trauer wird bei den Treffen ein achtsamer Umgang miteinander gepflegt.

Weiterlesen ...

Seniorenkino im Luxor Filmpalast

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Alle Interessierten sind zum nächsten Film des Nidderauer Seniorenkinos am Montag, 12.11.2018 mit dem Titel „Maria – Ihm schmeckt´s nicht“ (2008) eingeladen: „Jan (Christian Ulmen) möchte die Deutsch-Italienerin Sara (Mina Tander) heiraten und plant eine kleine, standesamtliche Hochzeit. Doch da hat er die Rechnung ohne seinen zukünftigen Schwiegervater Antonio (Lino Banfi) gemacht, der kurzerhand beschließt, dass die Hochzeit entweder in seiner Heimat Campobello stattfindet oder ohne ihn. Jan und Sara, Antonio und seine Frau Ursula (Maren Kroymann) sowie Jans Eltern reisen also notgedrungen in die italienische Kleinstadt, um die große Feier mit der gesamten Sippschaft vorzubereiten. Das laute Chaos in der Familia schmeckt Jan genauso wenig wie die Meeresfrüchte in jeder Mahlzeit, gegen die er nämlich allergisch ist.

Weiterlesen ...

PC Treff

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Der Seniorenbeirat der Stadt Nidderau bietet einen PC Treff für alle Interessierten an. Die Treffen sind kostenfrei und finden einmal monatlich freitags von 9:00 Uhr – 10:30 Uhr im Familienzentrum, Gehrener Ring 5 (Zugang über den Stadtplatz) statt. Von 11.00 bis 12.30 Uhr geht es jeweils am selben Freitag mit dem PC Medientreff für Frauen ab dem 60. Lebensjahr weiter, zu dem ebenso monatlich eingeladen wird. Hannelore Rehrauer begleitet die Treffen ehrenamtlich. Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, sich mit ihren Interessen und Fragen rund um das Thema PC einzubringen.

Weiterlesen ...

Treffpunkt Handicap

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Die beiden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt Nidderau Beate Hartmann und Witold Nalichowski laden Menschen mit körperlichen oder seelischen Einschränkungen und deren Angehörige zu Treffen ins Familienzentrum ein. Der nächste Treffpunkt Handicap findet am Mittwoch, 14. November, 15.00-16.30 Uhr im Familienzentrum statt. In entspannter Atmosphäre besteht die Möglichkeit, sich bei bürokratischen und gesundheitlichen Problemen auszutauschen und Rat einzuholen.

Weiterlesen ...

Fachvortrag: „Was darf/ kann/ muss ich als gesetzliche/r Betreuer/in?“

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

(Nidderau/pm) - Der Fachbereich Soziales der Stadt Nidderau bietet in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.V. für alle Interessierten einen Fachvortrag mit dem Thema „Was darf/ kann/ muss ich als gesetzliche/r Betreuer/in?“ an. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmenden kostenfrei und findet am Donnerstag, 25.11.2018 von 17.00 – 18.30 Uhr im Familienzentrum der Stadt Nidderau, Gehrener Ring 5, (Zugang über den Stadtplatz) statt. Der Referentin ist Hannelore Hann vom Betreuungsverein Main Kinzig. Nähere Informationen können gerne im Familienzentrum der Stadt Nidderau, Fachbereich Soziales bei Christiane Marx, Tel.: 06187/ 299-155 erfragt werden.

Ausstellung des Heimat- und Geschichtsvereins Ostheim

Weiterlesen: Foto © Stadt Nidderau

Schicksale Ostheimer Soldaten im Ersten Weltkrieg

(Nidderau/pm) - Vor einhundert Jahren endete der Erste Weltkrieg. Aus diesem Anlass veranstaltet der Heimat- und Geschichtsverein Ostheim in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Ostheim eine Ausstellung. Gezeigt werden die Schicksale der jungen Männer aus Ostheim, die von 1914 an eingezogen und an die Kriegsfronten geschickt wurden. Dreißig von ihnen fielen in den Kämpfen und kehrten nicht in ihr Heimatdorf zurück. Viele andere wurden verwundet oder gerieten in Kriegsgefangenschaft, aus der sie oft erst nach Jahren entlassen wurden.

Weiterlesen ...