Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Die Mittelbuchener Königshäuser (v. li.): V. Schmidt, H. V. Muthig, R. Hixt, K.-H. Kerscher, K. Röder, H. Heyn, H.-J. Laser, I. Stolle, F. Günther

Karl-Heinz Kerscher zum dritten Mal in Folge Schützenkönig

(Mittelbuchen/Schießen/pm) - Die Mitglieder des Schießsportvereins Hubertus 1911 e.V. Mittelbuchen haben einen neuen alten König. Der alljährliche Wettstreit mit den Schüssen auf die hölzernen Adler wurde mit dem Kleinkalibergewehr und der Kleinkaliberpistole bereits im Oktober ausgetragen. Auch wenn mehrere Hundert Schuss verbraucht wurden und einige Stunden vergingen – irgendwann fielen Apfel, Zepter und schließlich der ganze Vogel. In diesem Jahre ereignete sich allerdings beim traditionellen Königsschießen etwas Seltenes in der 106-jährigen Geschichte des Vereins: Zum dritten Mal hintereinander wurde Karl-Heinz Kerscher Schützenkönig mit dem KK-Gewehr.

Nachforschungen in der Vereinschronik ergaben, dass ein derartiges Ereignis seit 1954 erst drei Mal vorkam.

Dem neuen König stehen als Gefolge Volker Schmidt (Erster Ritter) und Helge-Volker Muthig (Zweiter Ritter) zur Seite. Kronenritter ist Hans-Jürgen Laser und die beiden Flügelritter heißen Ingo Stolle und Michael Allenstein.

Der neue König mit der Pistole heißt Reinhard Hixt, der bereits 2015 die Insignien der Macht innehatte. Vervollständigt wird das zweite Mittelbuchener Pistolenschützen-Königshaus von Helmut Heyn als Erstem und von Ingo Stolle als Zweitem Ritter. Kronenritter ist Karl Röder.

Die Ehrung der Könige und ihres Gefolges wurde im Rahmen der Ende November veranstalteten Königsfeier vorgenommen. Die Vereinsvorsitzende Jasmin Schumacher und der Vorstand freuten sich über die in diesem Jahr sehr zahlreich erschienenen Gäste. Im Verlauf des Festes nahmen Oberschützenmeister Frank Günther und sein Stellvertreter Holger Müller die Ehrung der bestplatzierten Schützen entsprechend ihren Altersklassen bei den Wettbewerben vor. Kreismeisterschaften: Ullrich Höpfel, 1. Platz, KK-Gewehr Auflage und 1. Platz Zielfernrohr-KK 50 m Auflage, 3. Platz Luftpistole; Karl Röder, 1. Platz KK-Gewehr Auflage, 2. Platz ZF-KK-Gewehr 50 m Aufl.; Thorsten Weil, 1. Platz Gebrauchspistole 9 mm, 2. Platz Gebrauchspistole .45 ACP, 1. Platz Revolver .44 Mag.; Reinhard Hixt, 1. Platz Revolver .44 Mag, 2. Platz Gebrauchspistole 9 mm, 3. Platz .45 ACP; Ingo Stolle, 1. Platz .44 Mag. und 1. Platz .45 ACP; Oliver Ganz, 3. Platz Standardpistole. Gaumeister: Reinhard Hixt, 1. Platz GK-Pistole .45 und 3. Platz Rev.44 Mag.; Karl Röder, 1. Platz KK-Sportgewehr Aufl., 3. Platz KK 50 m Auflage. Bei den Hessenmeisterschaften belegten Thorsten Weil den 2. Platz (Rev. .44 Mag.) und Sven Sütterlin den 1. Platz mit dem Unterhebelrepetierer.

Auch die Bogenabteilung konnte einige Erfolge vermelden. Bei den Bezirksmeisterschaften belegten Joshua Kremer den 1. Platz und Hannah Laura Pracht den 3. Platz in der Disziplin Blankbogen, Jugendklasse, 18 m. Julia Kremer erreichte den 2. Platz, Disziplin Recurvebogen, Schülerklasse B, 18 m.

Der kulinarische Höhepunkt der Feier war das Spanferkel-Essen, das von allen Teilnehmern durchweg als sehr lecker bezeichnet wurde. Insofern war die Festlichkeit ein gelungener Abschluss des Schützenjahres, die sicherlich im kommenden Jahr ihre Wiederholung findet.

Informationen über den Verein unter www.hubertus-mittelbuchen.de