Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Bruchköbeler Weihnachtsmarkt 2018

Weiterlesen: Foto © Jürgen Foisinger

Die Innenstadt von Bruchköbel bot auch in diesem Jahr wieder eine wunderschöne Kulisse für den Weihnachtsmarkt am ersten Adventwochenende von Freitag den 30.11.2018 bis Sonntag den 02.12.2018. Eröffnung war pünktlich um 17:00 Uhr auf der Bühne am Freien Platz.

Die Begrüßung der Gäste übernahm routiniert Rainer Ochs, der die weiteren Aufgaben an den Herold der Stadt weitergab. Der Nikolaus und vier Engel betraten die Bühne.

Auch Bürgermeister Günter Maibach und Jasmine Vero, die 1. Vorsitzende des Marketing und Gewerbevereins Bruchköbel wurden vom Herold auf die Bühne gebeten. Als besonderen Ehrengast begrüßte der Herold Bürgermeister Tamás Baksai aus der Partnerstadt Harkany in Ungarn und last but not least den Landrat des Main-Kinzig-Kreises.

Zur Fotostrecke

Tausende Besucher beim 15. Mais- und Kürbisfest

Zur Fotostrecke

Strahlender Sonnenschein, zahlreiche Stände entlang der Hauptstraße und geöffnete Geschäfte in der Innenstadt: Das waren die Zutaten zum 15. Mais- und Kürbisfest am vergangenen Sonntag in Bruchköbel. Das vom Stadtmarketing und Marketing und Gewerbeverein veranstaltete traditionelle Herbstfest lockte mit einem bunten Programm, Kunsthandwerk, Leckereien und Angeboten der Vereine tausende Besucher zum entspannten Marktbummel.

Zur Fotostrecke

Reges Treiben am Erlenseer Sonntag

zur Fotostrecke

(Erlensee/pm) Der Erlenseer Sonntag lud wieder einmal mit Sonnenschein und blauem Himmel zum Bummel und Verweilen ein. Auf der Bühne Musik vom feinsten, ein großes Angebot kulinarischer Genüsse, viele Stände der Vereine und Einrichtungen der Stadt. Wie immer konnte man auch in diesem Jahr wieder mit der Bimmelbahn alle am Erlenseer Sonntag geöffneten Geschäfte erreichen.

zur Fotostrecke

Jugendfeuerwehren trainierten am Rathaus

Zur Fotostrecke

(Bruchköbel/jgd) – Den Ernstfall geprobt und die Aufgabe sehr gut gelöst: Rund vierzig junge Feuerwehrleute aus sämtlichen Bruchköbeler Stadtteilen mussten am Samstag im Verlauf einer Großübung einen simulierten Brand bekämpfen und dabei acht vermisste Personen aus dem Rathaus an der Ecke Hauptstraße/Innerer Ring retten. Ähnlich wie bei der Pfingst-Feuerwehrübung der „Großen“, also der erwachsenen Feuerwehrleute, die damals bereits an gleicher Stelle einen Großeinsatz in der Folge einer simulierten Explosion geübt hatten, ging diesmal auch der Feuerwehrnachwuchs an seine Aufgabe heran.

Zur Fotostrecke

Böll-Schüler spielten im Bürgerhaus auf

Zur Fotostrecke


(Bruchköbel/jgd) – Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-Jahr-Jubiläum der Heinrich-Böll-Schule hatte die Schule zu einem Jubiläumskonzert in das Bürgerhaus geladen. Der Saal war fast voll besetzt, als die zahlreichen Musikgruppen der Schule, die dort im Unterricht und AGs das Musizieren lernen, ein buntes Programm mit zeitgenössischen Liedern, Hits und auch echten Chart-Krachern aufs Parkett brachten. Musik und Kunst sind in der Heinrich-Böll-Schule ein Schwerpunkt der Ausbildung und Erziehung. Im „Musicus“ genannten, ständig laufenden Projekt, das über den normalen Unterricht einer Schule hinausgeht, können alle Schüler in den jeweiligen Jahrgangsstufen ein Instrument oder den sängerischen Auftritt lernen und natürlich das Spielen und Singen miteinander in der Gruppe praktizieren. Man arbeitet dabei auch mit der Musikschule Nidderau zusammen.

Zur Fotostrecke

Das Bruchköbeler Altstadtfest war mal wieder ein toller Erfolg

Zur Fotostrecke

Das Bruchköbeler Altstadtfest war wieder mal ein toller Erfolg. Festorganisator Walter Möller mit seinem Team hat wieder mal ein super Fest organisiert. An drei Tagen wurde gut gefeiert, mit toller Musik von „BBC Rock“, „Fayette“ und der Rodenbacher Band „Die Sigels“.  Am Sonntag spielte dann die Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Bruchköbel auf und die Geschäfte in der Innenstadt luden zum Shoppen ein. Auch der Sport kam nicht zu kurz. Am Samstag startete der 35. Bruchköbeler Stadtlauf mit zahlreichen Laufdisziplinen und am Sonntag stand das Volksradfahren auf dem Programm. Alles in allem wieder mal eine gelungene Veranstaltung.

Zur Fotostrecke

Summer-Shopping-Night in Hanau

Zur Fotostrecke

Freitag- und Samstagnacht glich die Hanauer Innenstadt mehr einem mediterranen Urlaubsort, als einer hessischen Mittelstadt. Bei sommerlichen Temperaturen schlenderten Scharen von entspannten Besuchern durch die Straßen, besetzten die Terrassen der Cafés, Bars und Restaurants bis spät in die Nacht, bestaunten die Straßenkünstler und lauschten den vielseitigen Live-Musik-Darbietungen. Auch die Geschäfte und Warenhäuser, die am Samstag bis 23 Uhr geöffnet blieben, freuten sich über regen Zuspruch und sehr gute Verkaufszahlen.

Zur Fotostrecke

Hof- und Gassenfest 2018

Zur Fotostrecke

Stadtkern als verzweigte Festmeile
(Bruchköbel/jgd) – Das schöne, nicht zu heisse Wetter machte das diesjährige Hof- und Gassenfest zum Heimspiel für die zahlreichen teilnehmenden Höfe: Am vergangenen Wochenende strömten wieder Tausende in den historischen Stadtkern, für das ungezwungene Feiern vor vielen Bühnen. Bands aller möglicher populärer Stilrichtungen spielten auf, mindestens zwei Dancefloors hatten geöffnet, und es war sogar mal wieder eine Theateraufführung im Programm.

Zur Fotostrecke

Ostermarkt 2018

Zur Fotostrecke

Der beliebte Ostermarkt fand auch in diesem Jahr im historischen Herzen von Bruchköbel am Sonntag, den 18. März 2018 statt. Vom Altstadtcenter bis zum Fritz-Horst-Platz trafen die Bruchköbelerinnen und Bruchköbeler sowie Gäste aus der ganzen Region zum Bummeln, Schauen, Genießen und Einkaufen. Die Auswahl an Angeboten an den über 50 Ständen war in diesem Jahr besonders groß. Auch das Rahmenprogramm lud Groß und Klein zum Verweilen auf den Freien Platz ein.

Zur Fotostrecke

Närrisches Niederissigheim

zur Fotostrecke

Närrisches Niederissigheim

Der Fastnachtszug des NCC ist längst zum Original des Stadtteils Niederissigheim geworden. Diesmal ging es von der Einfahrt in den Wilhelm-Busch Ring her hinein in die Niederissgheimer Straßen, und je weiter der Zug vorankam, desto dichter wurde das Gedränge entlang dieses inzwischen beliebtesten Fastnachtszugs im Altkreis Hanau. Garden und Schauwagen aus benachbarten Karnevalsvereinen marschieren hier seit Jahren schon mit.

zur Fotostrecke