Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Geschwindigkeitskontrollstellen für die 13. Kalenderwoche 2018

Geschwindigkeitskontrollstellen für die 13. Kalenderwoche 2018

(Offenbach/pm) - Das Polizeipräsidium Südosthessen veröffentlicht auf seiner Internetseite www.polizei.hessen.de/ppsoh wöchentlich geplante Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Die Auflistung ist nicht abschließend; Verkehrsteilnehmer sollten daher mit weiteren Geschwindigkeitskontrollen der einzelnen Reviere und Stationen rechnen. Im Jahr 2016 ereigneten sich im Polizeipräsidium Südosthessen insgesamt 14.325 Verkehrsunfälle.

Weiterlesen ...

Führungswechsel im Polizeipräsidium Südosthessen

Polizeipräsidium Südosthessen

(Offenbach/pm) - Claus Spinnler ist der neue Leiter der Abteilung Einsatz Claus Spinnler - so heißt seit Anfang März der neue Leiter der Abteilung Einsatz beim Polizeipräsidium Südosthessen. Der Leitende Polizeidirektor übernimmt damit dass polizeiliche Spitzenamt der Behörde und folgt auf Alexander König, der Ende Februar in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Weiterlesen ...

Wald, Ton und Eisenerz

Foto © Naturpark Hessischer Spessart

(Steinau/pm) - Interessierte dürfen sich am Samstag, 31. März mit dem Heimatkundler und ehemaligen Förster Horst Brand auf Wald-Spurensuche begeben. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Bellinger Kreuz (von Steinau kommend in Richtung Marjoß auf dem höchsten Punkt befindet sich auf der linken Seite ein Parkplatz). Die Exkursion dauert 2 bis 3 Stunden. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene 5 Euro und für Kinder 2,50 Euro. Anmeldungen nimmt Horst Brand, Telefon 06663 5926 oder die Geschäftsstelle des Naturparks Hessischer Spessart, Georg-Hartmann-Straße 5 - 7 in Jossgrund-Burgjoß, Telefon 06059 906783, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Weitere Informationen und alle Termine sind auch im Internet unter www.naturpark-hessischer-spessart.de zu finden.

Frühlingserwachen – „Die ersten Wilden“

Foto © Naturpark Hessischer Spessart

(Gründau/pm) - Naturparkführerin Siglinde Seipel-Groß lädt für Donnerstag, 29. März zu einer Kräuterführung ein. Die Teilnehmer werden das Wissen der Vorfahren rund um die Kraft der Kräuter neu entdecken. In entspannter Atmosphäre wird die Gruppe gemeinsam mit der Kräuterexpertin die heimischen Wildkräuter erkunden und Kräuterköstlichkeiten probieren. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Bahnhof Mittel-Gründau, Weißwiesenstraße. Die Veranstaltung dauert 2,5 bis 3 Stunden. Die Kosten betragen pro Person betragen 10 Euro inklusive kleinem Menü.

Weiterlesen ...

Bulau – das funkelnde Blütenjuwel – entfällt

Foto © Naturpark Hessischer Spessart

Neue Führung am 1. April!

(Hanau/pm) - Die für Sonntag, 25. März geplante Bulau-Führung entfällt. Der um diese Jahreszeit zu bestaunende Blütenschatz wird in diesem Jahr wegen der anhaltenden Kälte etwas später als sonst zu bestaunen sein. Naturparkführer Thomas Walter lädt am Sonntag, 1. April erneut zu einer interessanten und unterhaltsamen Entdeckungstour durch den Bulau-Wald bei Hanau – Erlensee – Rodenbach ein. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr in der Neuhofstraße 26 – 30 in Hanau Lamboy (am Stadtrand von Hanau an der Kinzigbrücke). Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Die Tour dauert 2 Stunden auf einer Wegstrecke von 3 Kilometern. Die Teilnahmegebühr beträgt 3,50 pro Person.

Weiterlesen ...

Neuer Anziehungspunkt für Gründer

Foto © privat

Gelnhausens Bürgermeister und BVMW-Kreisgeschäftsführer zu Besuch im „Kinzig Valley“

(Main Kinzig Kreis/pm) - Zwischen nacktem Beton, Neubaugeruch und Baustellenatmosphäre ist die Aufbruchsstimmung schon zu spüren. In der Gelnhäuser Barbarossastraße, schräg gegenüber dem Schwimmbad entsteht mit „Kinzig Valley“ derzeit ein sogenannter Coworking Space für Gründer und Jungunternehmer. Gelnhausens Bürgermeister Daniel Glöckner und der Kreisgeschäftsführer des BVMW, Michael Graf informierten sich vor Ort über den Baufortschritt. Hinter dem Projekt steht die Gelnhäuser Online-Marketing-Agentur WIV GmbH, die mit Kinzig Valley einen Anziehungspunkt für Startup-Unternehmen im Main-Kinzig-Kreis schaffen möchte.

Weiterlesen ...

Sternekoch Alexander Herrmann

Foto © Sebastian Drüen

(Frankfurt/pm) - Bereits am 23. März, ist Sternekoch Alexander Herrmann mit seiner Live-Show Die Koch-Late-Night-Show LIVE in der Jahrhunderthalle in Frankfurt am Main zu Gast. Der charmante Franke gibt Tipps und Tricks aus der Sterneküche, die auch am heimischen Herd funktionieren. Er verrät unterhaltsam Geheimnisse aus dem Leben eines Fernseh- und Sternekochs. Ein DJ rundet musikalisch den Abend ab. Zwei Stunden Stand-Up auf Sterne-Niveau!

Weiterlesen ...

Die Teddy-Show

Foto © Veranstalter

(S-Promotion/pm) - Die Teddy-Show „Ds passiert alles in dein Birne!“ kommt am 24.03.2018 nach Frankfurt. Teddy Teclebrhan vereint in seinem neuen Live-Programm sein Können als Schauspieler und Entertainer erneut zu einer einmaligen Show aus Comedy, Musik und Tanzeinlagen. Bekannt wurde er durch sein YouTube Video "Der Integrationstest". Bisher füllte er in über 100 Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Hallen.    

Weiterlesen ...

Der Freizeitpark Lochmühle steht in den Startlöchern

Foto © Freizeitpark Lochmühle

(pm) - Am Samstag den 24. März startet der Freizeitpark im Taunus in die kommende Saison. Hinzu kommt eine neue Attraktion in der Allwetterhalle zur Ergänzung des Spiel- und Bewegungsangebotes im Trockenen. Die Spielanlage umfasst vier Schubkarren und einer Zeitmessungstafel. Die kleinen und großen Wettbewerber stehen jeweils auf einem Stepper und können so mit eigener Körperkraft um die Wette rennen und gleichzeitig die Figuren ins Ziel treiben. Bevor der Park wieder öffnet, arbeiten die rund 30 Mitarbeiter jeden Tag im Freien, soweit dies das Wetter ermöglicht. Derzeit erhält die Western-Eisenbahn neues Bahnhofsgebäude, welches zudem als Schutzhütte bei Regenschauern dient.

Weiterlesen ...

Aufstiegs-Bafög soll angehende Meister finanziell fördern

(von links): Max Schad (Büroleiter Dr. Katja Leikert MdB), Axel Hilfenhaus, Dr. Katja Leikert, Martin Gutmann und Manfred Köhler.Foto © privat

Dr. Katja Leikert im Gespräch mit der Kreishandwerkerschaft Hanau
(Main Kinzig Kreis/pm) - Das Modell der dualen Ausbildung ist ein echter Exportschlager „Made in Germany“. Maßgeblich beteiligt an dieser Erfolgsgeschichte ist seit jeher das deutsche Handwerk. Mit der Abschaffung des Meisterbriefs in 53 Gewerken im Jahr 2004, darunter z.B. Fliesenleger, hat dieser gute Ruf jedoch Risse erhalten. Immer mehr Kleinstbetriebe etablierten sich am Markt, viele überlebten langfristig nicht. Auch die Qualität sank. „Die einzigen, die hiervon profitiert haben, waren am Ende die Sachverständigen“, sagt der Hanauer Kreishandwerkermeister Martin Gutmann.

Weiterlesen ...