Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Deutsche Grammophon. Foto © Christop Köstlin

(Rhein Main Concerts/pm) - Phil Ohleyer und Chris Dunker lassen mit ihrem Debütalbum „Alles Gold“ (Deutsche Grammophon) die Zwanziger Jahre aufleben und machen sich mit Brass, Banjo und Klavier die Songs von den Fantastischen Vier, Peter Fox, Freundeskreis, Jan Delay und anderen zu eigen. Dieser „neue alte“ Sound ist einmalig und sorgt dafür, dass man nicht mehr still stehen kann! Nach ersten erfolgreichen Club-Gigs im Juni führen GOLDMEISTER die Tour im Winter 2018 und Frühjahr 2019 fort.

Kurz vor der Schwelle der Zwanziger Jahre des 21. Jahrhunderts gilt es, aus dem Füllhorn verschiedener Traditionen progressiver Tanzmusik den Partysound der Zukunft zu formulieren. GOLDMEISTER hat diesen Sound gefunden. Auf dem Papier lässt sich freilich nur schwer in Worte fassen, warum die beiden Komponenten Rap und Oldtime Jazz hier so gut zusammenfließen, denn der Sound und die Grooves gehen über den Bauch direkt in die Beine. Für jeden ihrer Songs finden GOLDMEISTER genau das passende Vehikel, damit die Raptexte mit Pauken, Trompeten und Karacho über den Tanzboden schwingen.

Live bringen Phil Ohleyer und Chris Dunker die verswingten Perlen des deutschen HipHop -allesamt mit Goldstatus - gemeinsam mit der 6-köpfigen Band Ragtime Bandits und Lutz Krajenski (ehemaliges Bandmitglied von Roger Cicero) aufs Parkett. Und eines steht fest: Jedes Konzert von GOLDMEISTER wird auf ein Neues zum Tanz auf dem Vulkan!
Swing und deutscher Rap passen nicht zusammen? Die Band GOLDMEISTER beweist am 23. März im Club der Jahrhunderthalle das Gegenteil.

Termin: Sa, 23.03.2019. Beginn: 20:00 Uhr. Club Jahrhunderthalle Frankfurt. Tickets 23,70 Euro