Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Krippenfeiern in Bruchköbel

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) -  Die in der katholischen Pfarrgemeinde „Erlöser der Welt“ aufgeführte Weihnachtsgeschichte wurde von Christian Buschmann geschrieben und beginnt mit einer originellen Unterhaltung des Erzengels Michael und dem Engel Gabriel. In diesem Gespräch wird die Frage aufgeworfen, ob die Menschen überhaupt noch wissen was Weihnachten eigentlich ist. Und dann wird erzählt und wunderbar gespielt was vor über 2000 Jahren geschehen ist. Gott kommt als Kind in die Welt der Menschen. Unglaublich, wer dies aber einmal verstanden hat, dass Jesus für uns auf die Welt gekommen ist damit Gott uns nahe ist, weil er jeden einzelnen Menschen liebt, der muss das einfach weitersagen.

Weiterlesen ...

Lions Spendenübergabe

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Zwei Schecks über jeweils 1000 Euro konnten jetzt Christel Barth (dr. v.links) von der katholischen Kirchengemeinde St. Familia Bruchköbel und Dr. Martin Abraham (rechts) von der evangelischen Jakobusgemeinde entgegen nehmen. Überreicht wurden sie von Lions Präsident Dr.Dr. Hartmut Kingeter (links) und Volker Schadeberg. Das Geld war vom Lionsclub Bruchköbel  bei der Veranstaltung "Lions meet Magic" mit dem Magier und Mentalisten Dr.Harry Keaton eingenommen worden.Verwendet wird es von den Kirchengemeinden für die Jugendarbeit.

Spendenübergabe an "Lichtblick"

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Auch in diesem Jahr waren die katholischen Verbände DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg) und KAB (Katholische Arbeitnehmer Bewegung) auf dem Weihnachtsmarkt in Bruchköbel vertreten. Der Erlös in Höhe von 1.781,10 € ging an „Lichtblick“ in Hanau. Die Stiftung entstand innerhalb der evangelischen Marienkirche und Frau Knisatschek (Geschäftsführerin) gab uns anlässlich der Übergabe des Geldes einen Überblick über die verschiedenen Hilfsangebote.

Weiterlesen ...

Netzwerktreffen für Frauen

Weiterlesen: Foto © Stadt Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Beruflicher Erfolg hängt nicht allein von unserer Leistung ab. Ob angestellt oder selbständig – der persönliche Bekanntheitsgrad in starken Netzwerken ist einer der entscheidendsten Faktoren. Jobs, Projekte und Aufträge werden häufig an Personen vergeben, die man kennt und denen man vertraut. Um Frauen zusammenzubringen und bei der Bildung von Netzwerken zu unterstützen lädt das Frauenreferat zu einem gemeinsamen Nachmittag, am Donnerstag, 24.01.2019, von 17:00 bis 19:00 Uhr, in die Kindertagesstätte Wirbelwind, Fritz-Schubert-Ring 8, 63486 Bruchköbel ein.

Weiterlesen ...

Erfolgreiche Anschlussqualifizierung in der Kindertagespflege

Weiterlesen: v.l.n.r.: A. Breuer und Chr. Seng. Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Neben dem quantitativen und qualitativen Ausbau der Kindertagesbetreuung, sind auch die Ansprüche an Betreuung, Erziehung und Bildung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren in den letzten Jahren gestiegen. Damit auch die Kindertagespflege mit dieser Entwicklung Schritt halten kann, wurde seitens des Deutschen Jugendinstituts das Kompetenzorientierte Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege, Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei (kurz QHB) erarbeitet. Die Implementierung des QHB wurde an ausgewählten Modellstandorten durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, mit dem Bundesprogramm „Kindertagespflege: Weil die Kleinsten große Nähe brauchen“ gefördert.

Weiterlesen ...

Musikalische Reise durch die Weihnachtszeit

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Wenige Tage vor Weihnachten fand im Bürgerhaus in Bruchköbel das jährliche Weihnachtskonzert der Heinrich-Böll-Schule statt. Direktor Ernst Münz begrüßte die zahlreichen Besucher,  die den musikalischen Darbietungen der Schüler der HBS lauschen durften. Die HBS erhielt kürzlich vom Hessischen Kultusministerium die Auszeichnung   „Schule mit  Schwerpunkt Musik", was das kreative Engagement des Kollegiums und der Schülerschaft aufzeigt. Herr Münz bedankte sich bei der Stadt Bruchköbel für die Bereitstellung des Bürgerhauses, beim Blumenhaus Blum für den Blumenschmuck, beim Förderverein der HBS, der die Schule bei allen Festivitäten mit Kulinarischem versorgt und Spenden sammelt.

Weiterlesen ...

Wallfahrt nach Butterstadt

Weiterlesen: Foto © privat

(Butterstadt/pm) - Am Sonntag, den 30.12., fand wieder die traditionelle Wallfahrt anlässlich des Patronatsfestes von St. Familia zur Kirche in Butterstadt statt. An der einstündigen Wanderung nahmen bei trockenem Wetter 19 Personen teil. Zur Andacht mit Pfarrer Jürgen Heldmann kamen über 30 Gläubige. Anschließend trafen sich die Wallfahrer im Feuerwehr-Gerätehaus in Butterstadt bei Kaffee und Kuchen zu einem gemütlichen Beisammensein.

Ökumenischer Gottesdienst zum Jahresbeginn

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Seit einigen Jahren ist es zur schönen Tradition geworden, dass alle evangelischen und katholischen Gemeinden in Bruchköbel zum Jahresanfang gemeinsam Gottes Segen erbitten. Auch am Neujahrstag 2019 war dieser Gottesdienst gut besucht.  Christen aus Bruchköbel und Umgebung trafen sich in der Kirche „Erlöser der Welt“ zum ökumenischen Wortgottesdienst. Den liturgischen Teil übernahm Pfarrer Dr. Martin Abraham und die Predigt Pfarrer Heribert Jünemann.  Musikalisch wurde der Gottesdienst von der „Öku-Band“, in der Pfarrer Jünemann mitspielte, und dem Posaunenchor Bruchköbel gestaltet.

Weiterlesen ...

Silvester

Weiterlesen ...

(Bruchköbel/pm) - Der Jahreswechsel verlief in Bruchköbel so ruhig wie seit Jahren nicht mehr. “In der letzten Silvesternacht waren wir pausenlos unterwegs, in diesem Jahr durften wir in Ruhe dem Feuerwerk zuschauen”, resümierte ein Sprecher der Feuerwehr die Nacht. Die Brandschützer hatten, zur Verkürzung der Ausrückzeiten und um anderen Kameraden das feiern zu ermöglichen, das Feuerwehrhaus in der Innenstadt besetzt. Ausrücken mussten sie aber nicht. “Ob es am kühlnassen Wetter lag kann man nicht genau sagen, wichtig ist jedoch, dass niemandem etwas passiert ist”, so der Sprecher.

Das persönliche "Tschacka" für 2019

(Bruchköbel/pm) - Workshop „Visionboard“.  Mit persönlichen Zielen, Träumen und Wünschen ins neue Jahr starten. 02. Februar 2019, 9 bis 14 Uhr Bruchköbel. Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 0173-9365222. In einer kleinen Gruppe kann jeder Teilnehmer seine ganz persönlichen Wünsche und Träume anhand einer Collage aus Bildern und Wörtern erstellen und am Ende des Tages mit nach Hause nehmen.

Snacks und Getränke werden gestellt. Max. Teilnehmerzahl 6 Personen. Nähere Infos unter www.bowtech-nuhn.de Was ist ein Visionboard? Visualisierungen haben enorme Kraft, um Ziele zu erreichen. Die Zielcollage ist dafür das perfekte Mittel. So verlieren wir unsere persönlichen Anforderungen nicht aus den Augen.