Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Pilgern vor der Haustür

Weiterlesen: Foto ©

(Roßdorf/pm) - Gemeinsam wird vom 03.06.-04.06.2017 zwei Etappen von Friedberg über Bad Vilbel nach Frankfurt gelaufen. Der Lutherweg beginnt an der Wartburg und endet in Worms, ist 360 km lang und in 18 Etappen aufgeteilt. Am Samstag, 03.06.2017 geht es 26 km von Friedberg nach Bad Vilbel. In Bad Vilbel angekommen wird in einem Hotel übernachtet. (Doppelzimmer 79 €/Einzelzimmer 64 €). Am Sonntag, 04.06.2017 geht es weiter in die Innenstadt von Frankfurt (12 km).

Weiterlesen ...

Wandern in den Ostermorgen

Kirche Roßdorf

(Roßdorf/pm) - Gemeinsam auf dem Weg, durch die Nacht in den Ostermorgen. Schweigen, Zuhören, sich stärken. All das kann auf dieser besonderen Wanderung geschehen. Wir stärken wir uns mit einer heißen Suppe und wandern in die Nacht hinein (ca. 17 km). Pausen mit Biblischen Impulsen werden uns begleiten. Es ist geplant um ca. 5.30 Uhr wieder in unserer Kirche in Roßdorf einzutreffen. Um 6.00 Uhr erleben wir gemeinsam den Osternachtgottesdienst und gehen im Anschluss zum Frühstück ins Gemeindehaus.

Weiterlesen ...

SESPO feiert 20 jährige Mitgliedschaft

Weiterlesen:  Frau Juliane Traber, Beisitzerin im Sespo e.V., Frau Stähle sowie der 1. Vorsitzende Günter Wegmann Foto © privat

(Bruchköbel/pm) -20 jährige SESPO- Mitgliedschaft Frau Stähle, Frau Seidenspinner und Frau Bernath. Am Montagabend, den 13. Februar 2017, sorgen Frau Juliane Traber, Beisitzerin im Sespo e. V. sowie der 1. Vorsitzende Günter Wegmann, in der Bruchköbeler Dreispitzhalle für lächelnde Augenblicke im Gesicht von Frau Beate Stähle aus der Gruppe "Fit für Jedermann", als sie der Freizeitsportlerin zur 20 jährigen Mitgliedschaft im Sespo e. V. gratulierten. Frau Stähle erinnerte sich gerne, sprach es auch persönlich an, dass sie nun seit gut zwanzig Jahren, damals durch ein von Günter Wegmann initiiertes Kursangebot, über die Krankenkasse die Chance erhielt, nach Beendigung der Maßnahme das weiterführende Angebot im Sespo e. V. wahrnehmen zu können. Bei Übungsleiterin Daniela Hohmann macht es ihr weiterhin riesen Spaß, wie sie feststellte.

Weiterlesen ...

Bruchköbeler Ostermarkt lädt mit Blüten und Programm

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Der beliebte Ostermarkt findet auch in diesem Jahr wieder im historischen Herzen von Bruchköbel am Sonntag, den 26. März 2017 statt. Auf dem Freien Platz zwischen Alten Rathaus und Stadtbibliothek treffen sich von 11 bis 18 Uhr Bruchköbelerinnen und Bruchköbeler sowie Gäste aus der ganzen Region zum Bummeln, Schauen, Genießen und Erzählen. Ab 13 Uhr wird das Geschehen durch attraktive Angebote und Aktionen in vielen Bruchköbeler Geschäften erweitert, die an diesem Sonntag öffnen und zum entspannten Einkaufsbummel laden. Über die diesjährigen Mode-Highlights können sich um 15 Uhr trendbewusste Marktbesucher bei der Modenschau auf dem Roten Teppich in der Rathauspassage informieren.

Weiterlesen ...

Straßensperrung anlässlich des Ostermarktes

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) -  Anlässlich des Ostermarktes 2017 ist die Hauptstraße (L3268) von der Einmündung Innerer Ring bis zur Einmündung Martin-Luther-Straße am 26.03.2017 von 08:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr für den Verkehr voll gesperrt. Die Umleitungsstrecken sind beschildert und führen über die Bahnhofstraße - Innerer Ring - Hauptstraße oder Hauptstraße - Hainstraße - Hauptstraße. Bedingt durch die Vollsperrung der Hauptstraße kann die Buslinie MKK-33 die Haltestellen am „Alten Rathaus“ und an der Post an diesem Tag nicht anfahren.

Weiterlesen ...

Raub auf Getränkemarkt

Weiterlesen ...

(Bruchköbel/pm) -  Am Samstagabend (11.03.) überfiel ein unbekannter, männlicher Täter einen Getränkemarkt in der Römerstraße. Eine 33-jährige Angestellte verließ gegen 20.45 Uhr mit den Tageseinnahmen als Letzte das Geschäft und ging zu ihrem, auf dem Parkplatz abgestellten, Pkw. An ihrem Fahrzeug angekommen, trat unvermittelt ein Täter mit der Drohung "Geld her!" an sie heran. Um seiner Forderung weiter Nachdruck zu verleihen, hielt der Räuber einen Gegenstand, ein Messer oder eine Waffe, in der Hand.

Weiterlesen ...

Kino in Bruchköbel

Weiterlesen: Foto © Stadt Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) -Lieben Sie einen schönen Film und sind Sie auch an Kontakten zu anderen Bürgern und jungen Leuten aus unserer Stadt interessiert? Dann kommen Sie ins JUZ, Hauptstraße 32, 63486 Bruchköbel. Am 19. April 2017 startet das Kino Bruchköbel um 18:00 Uhr mit dem liebenswert frischen Erfolgsfilm aus Frankreich „Ziemlich beste Freunde“. Vor und nach der Vorführung gibt es bei Getränken (0,50 € pro Getränk) und Knabbereien Begegnungsmöglichkeiten mit engagierten Bürgern von Bruchköbel und auch mit einigen in unserer Stadt lebenden Flüchtlingen. Wenn Sie dieser Rahmen für neue Begegnungen anspricht, kommen Sie mit Ihren Freunden und Interessierten ins JUZ.

Tanzprojekt erfolgreich gestartet

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - In Kooperation mit der Tanzschule Lutz wird seit Anfang März im Rahmen eines Sportprojektes die Integrationskraft des Tanzsports erprobt. Zahlreiche zugewiesene Flüchtlinge nutzen die Räumlichkeiten um ihre Tanzkultur ausleben zu können, gleichzeitig aber, um gemeinsam, unter Anleitung, die hiesige Tanzkultur einzuüben. Mit viel Freude bei der Sache würden sie dabei auch gerne Interessierten ihre Tänze vermitteln. Wer mag kann sich jeweils montags von 18.00 bis 19.30 Uhr in den Räumen der Tanzschule Lutz, Fliederstraße 7 einfinden. Der Eintritt ist frei!

Amtshilfe Polizei

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Die Polizei forderte um 12:25 Uhr die Feuerwehr im Rahmen der Amtshilfe zur Unterstützung bei einer „Tierrettung“ an. In der Friedlandstraße hatten mehrere Passanten einen entlaufenen Pfau auf der Straße aufgefunden und die Polizei verständigt. Diese wiederum hatte die Feuerwehr zur Unterstützung angefordert. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnte die Polizei jedoch weitere Erkenntnisse sammeln und sogar einen Besitzer des Tieres ausfindig machen, da das Tier bereits schon am Vortag ausgerissen war. Da die Besitzverhältnisse nun geklärt waren und keine Gefahr von dem Tier ausging, wurden die Brandschützer wieder aus dem Einsatz entlassen. Die Polizei kümmerte sich um die weiteren Maßnahmen.