Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

„Burgerfest" - schönes kleines Sommerfest

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Kulturring und Feuerwehr ziehen positive Bilanz - Fortsetzung geplant Am vergangenen Samstag feierten Kulturring und Feuerwehr zusammen die erste Auflage des Burgerfestes. Eine Premiere, die in den Augen der Verantwortlichen geglückt ist. „Es war ein richtig schönes kleines Sommerfest“, resümierten die Besucher. Es gab Hamburger in verschiedensten Variationen und auch die „Rock´n´Roll Gypsies“ sorgten für Stimmung bis spät in den Abend. In den Augen der Verantwortlichen ist die Premiere des ersten Burgerfestes geglückt.

Weiterlesen ...

Die Feuerwehr lud ein, und alle kamen

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/jgd) - Gelungene Festtage am Feuerwehrhaus. Das Fest der Freiwilligen Feuerwehr rund um das Feuerwehrhaus geriet am Wochenende zum schönen Erfolg, und es war zugleich eine schöne Demonstration des gut funktionierenden Miteinanders der Brandschützer mit der Bruchköbeler Bevölkerung. Letztere war schon am Samstagabend zuhauf in das 1991 erbaute Feuerwehrhaus an der Hammersbacher Straße gepilgert, um es sich bei den Grillspezialitäten der Floriansjünger gut gehen zu lassen. Und natürlich bei der vorzüglichem Musik der Band "Rock'n'Roll Gypsies", die mit einem sehr ohrenfreundlich ausgesteuerten Folk-Sound aufwartete.

Weiterlesen ...

"Luther für alle - Inspirationen der Reformation für heute"

Weiterlesen: Foto © Kirche Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Martin Luther ist zur Zeit in aller Munde. Viele Details aus dem Leben des Reformators kommen in Büchern, Filmen und Theateraufführungen zur Sprache. Was aber sind die wesentlichen Grundlinien seines Denkens und Glaubens? Was davon kann Gültigkeit beanspruchen bis in die heutige Zeit hinein? Und: Gibt es eine spezifische Form des evangelisch-lutherischen Christseins? Diesen Fragen widmet sich der Vortrag „Luther für alle – Inspirationen der Reformation von heute“, den Pfr. Dr. Martin Abraham am 29. Juni um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Bruchköbel anbietet (passenderweise in der Martin-Luther-Straße 2).

Weiterlesen ...

LOG: Freiwilligendienste stellen sich vor

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Das Lichtenberg-Oberstufengymnasium in Bruchköbel veranstaltete auch in diesem Jahr wieder im Rahmen seiner umfassenden Aktivitäten zur Berufsberatung für Schülerinnen und Schüler eine Informationsveranstaltung unter dem Motto „Freiwilligendienste und Ehrenamt: Orientierung und Selbsterfahrung“. Ziel der Veranstaltung war, der Schülerschaft des LOG einen Einblick in die Arbeit gemeinnütziger und ehrenamtlich tätiger Organisationen zu bieten und über die Chancen der Arbeit in den Freiwilligendiensten sowie im Ehrenamt zu informieren, wie Projektleiterin Andrea Koß erläutert.

Weiterlesen ...

„Ein feste Burg ist unser Gott“

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Luthermusical mit anschließendem Gemeindefest wird ein voller Erfolg. Im Jahr des Reformationsjubiläums wartete in der ev. Katharina-von-Bora-Grundschule in Bruchköbel-Oberissigheim ein besonderes Event auf Groß und Klein: Ein Luther-Musical, aufgeführt von vielen verschiedenen Gruppen der ev. Kirchengemeinde Issigheim. Klänge der Issigheimer Bläsergruppe spielten nicht nur kraftvoll „Ein feste Burg ist unser Gott“, sondern umrahmten auch feierlich Szenen zu Luthers Auftreten auf dem Reichstag von Worms sowie zu seiner Hochzeit mit Katharina von Bora.

Weiterlesen ...

"England-Ferien für Bruchköbeler Schüler"

Weiterlesen ...

(Bruchköbel/pm) - Lernen und Erholen in Broadstairs. Der Deutsch-Britische Schüleraustausch gibt in den kommenden Sommerferien noch 12 Schülerinnen und Schülern aus Bruchköbel im Alter von 10 bis 18 Jahren die Möglichkeit, für 2 Wochen an einer kombinierten Erholungs- und Lernreise mit Sprachkurs in England teilzunehmen. Untergebracht werden die Jungen und Mädchen in ausgesuchten englischen Gastfamilien in der am Meer gelegenen Kleinstadt Broadstairs - ein bekannter Ort, weil hier einst Charles Dickens lebte und mehrere seiner Werke schrieb.

Weiterlesen ...

30 Jahre Wundertüte

Weiterlesen: Foto © Kulturverein Wundertüte

(Bruchköbel/pm) - Der Bruchköbeler Kulturverein Wundertüte feiert in diesem Jahr ein kleines Jubiläum. Die „Wundertüte“ genießt hohe Anerkennung in der Kulturszene weit über die Grenzen Bruchköbels hinaus. In den 30 Jahren, seitdem der Verein existiert, wurde auf den verschiedensten Bühnen Bruchköbels so mancher kulturelle Leckerbissen serviert. Der Kulturverein kann auf eine äußerst erfolgreiche Arbeit zurückblicken, in der auch alternative und experimentelle Kunst und Kultur ihren Platz gefunden hat.

Weiterlesen ...

Kapazitätenauslastung am Wertstoffhof Bruchköbel

Weiterlesen: Foto © Stadt Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Wegen Auslastung der Kapazitäten des Wertstoffhofes der Stadt Bruchköbel (Annahmezeiten: Mittwoch und Samstag siehe Abfallkalender) werden testweise vorübergehend folgende Annahmebegrenzungen eingeführt:  Bauschutt in Kleinmengen höchstens 250 l (ca. 3 Speiskübel à 80 l),  Kompostierbare Gartenabfälle höchstens 500 l (ca. 5 Säcke),  Kleinmengen Sperrmüll 1 m³, (keine Couch, keine Sessel, nur zerlegte Möbel) ohne Altholz,  Haushaltsüblicher Restmüll,

Weiterlesen ...

Busausflug mit dem VdK Ortsverband Bruchköbel

Weiterlesen: Foto © VdK Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Mit einer Fahrt in die Rhön führt der VdK Ortsverband Bruchköbel unter der Regie der Firma Racktours seinen zweiten Busausflug am 2. September d. J. durch. Zunächst steuern wir den Berggasthof Ebersburg zum Mittagessen an. Bei schönem Wetter ist ein Abstecher zur Wasserkuppe eingeplant. Ansonsten gibt es Möglichkeiten, die Aussicht um den Berggasthof zu genießen. Nach dem Mittagessen erfolgt die Weiterfahrt nach Fulda. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Bei schönem Wetter sollte unbedingt der Schloßgarten besucht werden.

Weiterlesen ...

Jugendgruppe des Vogelschutzvereins Roßdorf

Weiterlesen: Foto © privat

(Roßdorf/pm) - Vom 24. auf den 25.6. fand bei herrlichem das Zeltlager der Jugend- und Familiengruppe des Vogelschutzvereins Roßdorf auf der vereinseigenen Wiese statt. Die Kinder und Erwachsenen haben aus alten Tontöpfen und Untersetzern schöne Vogeltränken gebaut. Diese Aktion war die Idee von Amelie Bralant, einem Mädchen aus der Jugend- und Familiengruppe. Ein besonderes Erlebnis an diesem Abend waren die zahlreichen Glühwürmchen, die wir beobachten durften. Bevor es dann in die Zelte ging, haben wir mit dem Teleskop noch den Jupiter mit einigen seiner Monde betrachten können.