Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Vortrag über „Häusliche Pflege“

Weiterlesen: Foto © Wolfgang Then

(Bruchköbel/pm) - Viel gelernt beim Vortrag über „Häusliche Pflege“ Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) hatte zu einem Informationsabend die Pflegeberaterin und CaseManagerin Astrid Blomen, Fulda, eingeladen. Sie informierte darüber, wie man einen Pflegegrad bekommen kann, welche Leistungen zur Verfügung stehen und welche Entlastungsmöglichkeiten es für pflegende Angehörige gibt.

Weiterlesen ...

Mit der Märchenbahn durch Hanau

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Das Brüder-Grimm-Denkmal am Hanauer Marktplatz war kürzlich Treffpunkt der Arbeiterwohlfahrt Bruchköbel, um von hier mit der Hanauer Märchenbahn die Sehenswürdigkeiten in Hanau zu erkunden und interessantes über die Geschichte der Stadt zu erfahren. So wurden dann auch unter anderen mit dem Freiheitsplatz, dem Forum Hanau, dem Goldschmiedehaus, dem Congresspark Hanau, der Wallonischen Kirche die markanten Punkte Hanaus in Augenschein genommen. Danach ging es entlang der Mainauen zum Schloss Philippsruhe. Nach einer ausgedehnten Pause bei Kaffee und Kuchen im Museumscafe des Schlosses führte dann die Fahrt zurück zum Freiheitsplatz, wo auch der Ausflug, bei dem viele Bruchköbeler ihr Wissen über Hanau aufgefrischt oder sogar erweitert haben, zu Ende ging.

Bürgerhilfe Bruchköbel zu Gast auf dem Kinzigheimer Hof

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Es machten sich um die 4o tapfere, neugierige Mitglieder/Innen und Mitbürger/Innen auf den sonnigen Weg,  mit dem Ziel Staatsdomäne Kinzigheimer Hof. Sie wurden freundlich erwartet und begrüßt von der Pächterin, Frau Andrea Schneider, die frisches Wasser bereit hielt, zur "Wiederbelebung" nach dem gut halbstündigen Weg in der Sonne. Das war besonders dankenswert, weil die dann folgende Einführung zur Geschichte und dem Status der Domäne, sowie die Führung durch den Betrieb, aller Aufmerksamkeit wert war!

Weiterlesen ...

Jugendfeuerwehren trainierten am Rathaus

Weiterlesen:  Der Feuerwehr-Nachwuchs ging bei der Übung am Rathaus fachkundig zu Werke. Foto © privat

Der Ernstfall in der Stadtmitte
(Bruchköbel/jgd) – Den Ernstfall geprobt und die Aufgabe sehr gut gelöst: Rund vierzig junge Feuerwehrleute aus sämtlichen Bruchköbeler Stadtteilen mussten am Samstag im Verlauf einer Großübung einen simulierten Brand bekämpfen und dabei acht vermisste Personen aus dem Rathaus an der Ecke Hauptstraße/Innerer Ring retten. Ähnlich wie bei der Pfingst-Feuerwehrübung der „Großen“, also der erwachsenen Feuerwehrleute, die damals bereits an gleicher Stelle einen Großeinsatz in der Folge einer simulierten Explosion geübt hatten, ging diesmal auch der Feuerwehrnachwuchs an seine Aufgabe heran.

Weiterlesen ...

Altfußballer unterwegs im Rheingau

Weiterlesen: Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Kürzlich reisten die Altfußballer der SG Bruchköbel in den Rheingau und somit auch zum nunmehr umfassend sanierten Niederwalddenkmal am Rande des Landschaftsparks Niederwald. Natürlich konnte man einer Rieslingweinprobe in Oestrich Winkel nicht widerstehen. Eine Kellerführung verdeutlichte wie die bisherige Weinlagerung in Eichenfässern durch die Edelstahltanklagerung modernisiert wurde. Trotz Niedrigwassers konnte noch eine Schiffsrundfahrt mit Blick auf Burgen und Weinberge unternommen werden.

Weiterlesen ...

Brandmeldung in der Schule

Weiterlesen ...

(Bruchköbel/pm) - Am Abend des 19. September 2018 musste die Feuerwehr erneut zu einem Brandmeldealarm ausrücken. Wieder war es eine Schule, jedoch diesmal eine Einrichtung in der Straße „Am Atzelsgraben“. „Als die Kollegen nach dem Alarm um kurz nach 19 Uhr vor Ort eintrafen und das Objekt erkundeten, fanden sie jedoch einen verrauchten Klassenraum vor“, umriss ein Sprecher der Feuerwehr die Lage. Bei der Suche nach der Ursache durchkämmte ein Trupp unter Atemschutz den Raum. Zunächst ging die Feuerwehr von einem Schwelbrand in einem Elektrogerät aus. „Die eigentliche Ursache konnten wir dann jedoch ganz woanders ausmachen.

Weiterlesen ...

Straßenbeiträge: Entscheidung am Dienstag

Windecker Weg und Bahnhofstraße sollen beitragsfrei bleiben

(Bruchköbel/jgd) – Nun scheint es wohl wahr zu werden: Stimmt das Stadtparlament am kommenden Dienstagabend zu (28.9., 20:00 Uhr im Bürgerhaus), dann werden die Anlieger der Bahnhofstraße wie auch des Windecker Wegs im Stadtteil Niederissigheim von der Zahlung von Straßenbeiträgen verschont bleiben. In beiden Fällen geht es um die sogenannte „grundhafte Erneuerung“ dieser Straßen – der Umbau der Bahnhofstraße ist abgeschlossen, die Fertigstellung des Windecker Wegs ist zeitnah absehbar. Wenn die umfassende Renovierung einer Straße in der Vergangenheit durchgeführt worden war, hatte die Stadt im Anschluss daran auch die Anlieger zur Kasse bitten müssen.

Weiterlesen ...

Kerb Oberissigheim

Weiterlesen ...

(Oberissigheim/pm) - Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr richten der Fußballverein Eintracht Oberissigheim und die Freiwillige Feuerwehr Oberissigheim von Freitag, 28. bis Sonntag, 30. September, erneut die Zeltkerb im Bruchköbeler Stadtteil aus. Mit den Keweler Eisbären konnte zudem ein weiterer heimischer Verein gewonnen werden, der die Kerb mitausrichtet. Gefeiert wird in diesem Jahr auf dem Festgelände an der Verlängerung des Ober-Grafendorfer-Weges, auch als Kuhweg bekannt. „Die Kerb am Bürgerhaus wurde so gut angenommen, dass wir aus Platzgründen nun umziehen“, erklärt Daniel Okat vom Organisationsteam.

Weiterlesen ...

Erfolgreiche Mitmachaktion

Weiterlesen: Herzdruckmassage mit 2 Teilnehmern. Foto © privat

Sespo informierte über Erste Hilfe bei Herzstillstand

(Bruchköbel/pm) - In der Woche der Wiederbelebung, für die der Bundesgesundheitsminister die Schirmherrschaft übernommen hat, veranstaltete der Seniorensport- und Förderverein Bruchköbel die Aktion „Ein Leben retten“. Die zum wiederholten Male stattgefundene Aktivität erlangt immer mehr Zuspruch. So konnte die Besucherzahl gegenüber dem Vorjahr auf 64 Teilnehmer verdoppelt werden. Was will „Ein Leben retten“? Bei einem Herzstillstand kommt es auf Minuten an. Je früher geholfen wird, umso größer sind die Überlebenschancen für den Patienten. Mit einer einfachen Herzdruckmassage erreicht man, dass der noch im Blut vorhandene Sauerstoff weiter zirkuliert bis der Rettungsdienst eintrifft.

Weiterlesen ...

Diebe stahlen Fahrschulauto

Weiterlesen ...

 (Bruchköbel/pm) - Autodiebe waren am frühen Dienstagmorgen, 18.09., im Käthe-Kollwitz-Ring zugange und stahlen einen Audi. Anwohner beobachteten gegen 2.40 Uhr auf der Straße zunächst zwei dunkel gekleidete Gestalten in Richtung der 70er-Hausnummern "huschen". Kurz danach fuhr der weiße Q 7 davon; dies kam den Zeugen um diese Zeit verdächtig vor und sie alarmierten die Polizei. An dem Audi waren MKK-Kennzeichen angebracht. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte das Fahrzeug bislang nicht aufgefunden werden. Die Kripo bittet daher um weitere Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.