Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

6beae18c334380d604b04527163e7420.png

(Bruchköbel/pm) - Das Sturmtief “Eberhard”hat auch im Stadtgebiet Bruchköbel zu mehreren Einsätzen für die Feuerwehr geführt. Neben kleinen Hilfeleistungen musste die Feuerwehr in der Haagstraße einen Baum mit einem Mehrzweckzug und Kettensägen beseitigen. Schon am Sonntagmorgen hatten die Wetterdienste vor einem schweren Sturm gewarnt. Angekündigt waren orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten von 110 km/h, in exponierten Lagen sogar bis 130 km/h.

“Die Anzahl der Sturmschäden hielten sich jedoch in Grenzen, wir mussten nicht allzu oft ausrücken”, resümierte ein Sprecher der Feuerwehr am Folgetag. Neben vielen kleinen Einsatzstellen, beispielsweise an der Baustelle des Rathauses in der Hauptstraße wo der Bauzaun dem Sturm nicht standhielt, musste die Feuerwehr nur an einer Stelle mit schwerem Gerät tätig werden.