Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

6beae18c334380d604b04527163e7420.png

(Bruchköbel/pm) - Die Räumungsübung einer Schule in der Ludwig-Erhard-Straße wurde am 19.06. realistischer als ursprünglich geplant. Nur wenige Minuten nachdem der Alarm ausgelöst wurde und die Schüler die Klassenräume verlassen hatten, stand plötzlich die Feuerwehr auf dem Hof der Einrichtung. „Das war so von der Schule nicht geplant, kann allerdings auch mal passieren. Wir kommen aber lieber einmal umsonst als einmal zu spät“, kommentierte ein Sprecher der Feuerwehr den Einsatz. Auch wenn es sich schlussendlich um einen Fehlalarm handelte, haben die Kinder der Grundschule heute Abend wenigstens etwas spannendes zu berichten. Die Gefahrenmeldeanlage wurde wieder zurückgesetzt und die Schüler konnten in ihre Klassenräume zurück.