Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

von l.n.r.: Elvira Schlameuß, Ute Petkelis, Gunhild Hexamer und Claudia Krämer (Frauen lesen für Frauen)

(Bruchköbel/pm) - Anfang des Jahres hatte die Leseinitiative Frauen lesen für Frauen, unter dem Motto „Frauen. Gestern-Heute-Morgen“, einen Schreibwettbewerb ausgerufen. Anlass war das 10-jährige Bestehen der Leseinitiative. In einer kleinen Feierrunde wurden nun die drei besten Einsendungen präsentiert und prämiert. Die Kurzgeschichte „Die Chefin“ von Gunhild Hexamer überzeugte die Jury. Sie erzählt die Geschichte der resoluten Tante Änne, die in der Kaiserzeit aufgewachsen ist und einen liebvollen Rückblick auf die Veränderung der Gesellschaft und der damit verbundenen Rolle der Frau gibt.

Der erste Platz war mit einem Reisegutschein in Höhe von 200 € dotiert. Erfreulich, es gab keinen dritten Platz. Ute Petkelis und Elvira Schlameuß belegten mit ihren Frauengeschichten, punktgleich zweimal den zweiten Platz. Die Geschichten der Gewinnerinnen sind auf der Homepage der Stadt Bruchköbel, unter Rubrik Frauenreferat – Frauen lesen für Frauen veröffentlicht. Damit verabschiedet sich Frauen lesen für Frauen erst mal in die Winterpause. Die erste Lesung 2018 findet am 12. März statt. Vorleserin wird an diesem Abend Helga Gradwohl sein. Weitere Informationen erfolgen zeitnah in der Presse.