Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Lucia Puttrich und Eberhard Hestermann

Der Bruchköbeler Eberhard Hestermann hat Anfang Dezember aus den Händen der hessischen Europaministerin Lucia Puttrich das vom Bundespräsidenten verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten.

(Roßdorf/pm) - Mit dieser hohen Auszeichnung wird sein langjähriges Engagement in verschiedenen Vereinen und Organisationen von höchster Stelle anerkannt. Unter anderem würdigte die Ministerin sein Engagement in der Service-Organisation Lions International, insbesondere seit 2011 im Lions Club Main-Kinzig Interkontinental.

Doch genauso wog auch sein Einsatz für verschiedene gesellschaftliche Themen in Bruchköbel, seine ehrenamtliches Wirken in der Turngemeinde Hanau und im Trägerverein des Hessischen Puppenmuseums in Hanau-Wilhelmsbad. Darüber hinaus war Eberhard Hestermann von 1985 bis 2002 im Stiftungsvorstand der Sparkasse Hanau aktiv, um die kulturellen Besonderheiten der Region in die Öffentlichkeit zu bringen. 2005 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des „Fördervereins Philippsruher Schlosskonzerte e.V.“ und arbeitet dort bis heute als Schatzmeister im Vorstand mit.

„Durch dieses Engagement hat er maßgeblich zum Erhalt der Konzertreihe beigetragen“, betonte die Ministerin. 2002 wurde Eberhard Hestermann Schatzmeister im Handwerker- und Gewerbeverein Bruchköbel. Zwei Jahre später wurde er zum Präsidenten gewählt und leitete den Verein bis 2008. Im Konsistorium der Wallonisch-Niederländischen Kirche zu Hanau hatte der von Puttrich als „Kulturbürger“ bezeichnete Hestermann von 1970 bis 2007 verschiedene Ämter inne. Von 2006 bis 2008 war er Mitglied der Stadtverordnetenversammlung von Bruchköbel. Außerdem hat er sich 2005 bis 2008 in der Arbeitsgemeinschaft „Stadtmarketing Bruchköbel“ engagiert. 1999 ist Eberhard Hestermann mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet worden. 

 

Unternehmensgründung im Unterricht

Der Lions Club Main-Kinzig Interkontinental, vertreten durch seine Präsidentin Marion Wögler, den Gründungspräsidenten Axel Ebbecke und die Vorsitzende des Fördervereins Heidi Bär, freute sich mit Eberhard Hestermann über die hohe Auszeichnung durch den Bundespräsidenten. „Ein hervorragender Anlass, um das Engagement unseres Lions-Freundes Eberhard innerhalb des Clubs hervorzuheben“, nutzte die Präsidentin die Gelegenheit. Gemeinsam mit Heidi Bär zeichnet Eberhard Hestermann seit 2014 federführend für die Durchführung und stetige Weiterentwicklung des Unternehmer-Workshop am LOG verantwortlich. Die beiden organisieren Vorträge und Workshops aus Disziplinen wie Öffentlichkeitsarbeit, Finanzierung, Steuern, Vertragsrecht oder Vertrieb, um Schülerinnen und Schüler zu befähigen, in die Rolle von Unternehmern zu schlüpfen. Der Unternehmerworkshop geht zurück auf eine 2011 begonnene Initiative des Bruchköbeler Unternehmers Axel Ebbecke und ist, nicht zuletzt aufgrund des Engagements von Eberhard Hestermann, inzwischen verbindlich in den Unterrichtsplan integriert. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 entwickeln in Arbeitsgruppen Ideen für Unternehmensgründungen und spielen diese in Businessplänen durch. „Diese werden von Jahr zu Jahr qualitativ besser“, freut sich Eberhard Hestermann über die Früchte der gemeinsamen Arbeit.