Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Foto © privat
WSV Delphin Großauheim

(Hanau/Schwimmen/pm) - Delphin-Ass Lieder qualifiziert sich für Süddeutsche Meisterschaften Die Schwimmerinnen und Schwimmer des WSV Delphin Großauheim testeten bereits einen Tag nach dem Ostertrainingslager ihre Form beim internationalen Zaosu-BaHaMa-Cup in Langen. Besonders erfolgreich schnitt Erik Lieder ab. Der Kraulsprinter sorgte im Jahrgang 2002 als Zweitplatzierter über die 50 m Freistil mit seiner Zeit von 0:26,56 Min für einen Paukenschlag und qualifizierte sich damit für die Süddeutschen Meisterschaften Ende April in Erlangen. Weitere Bestleistungen lieferte er mit einem vierten und einem sechsten Platz über 100m Schmetterling und 200m Freistil ab.

Trainingskollegin Fabienne Bräscher (Jhg. 2001) überzeugte mit zwei Siegen über 100m Brust (1:26,80 min) und 200m Lagen (2:46,86 Min). Sehr zufrieden zeigten sich die Delphin-Trainer Matthias Schreiber und Barbara Bräscher auch mit Nina Wenzl (Jhg. 2002). Die trainingsfleißige Großauheimerin sicherte sich über 200m Lagen (2:46,70 Min) und 200m Schmetterling (2:56,14 Min) mit neuen Bestzeiten zweimal Rang zwei. Äußerst erfolgreich waren auch die Athletinnen und Athleten der Nachwuchsgruppe. Allrounderin Fabienne Fulda siegte im Jahrgang 2007 über 200m Lagen (3:05,14 Min) und räumte zweimal Silber über 100m Rücken (1:28,29 Min) und 100m Brust (1:39,64 Min) ab. Die gleichaltrigen Ben Noah Gärtner und Leonard Metzger konnten ebenfalls auftrumpfen. Ben Noah schlug über 100m Rücken (1:33,12 Min) als Zweiter an, während Leonard über 100m Schmetterling (1:38,39 Min) Silber – und über 200m Freistil (2:44,15) auf den Bronzerang schwamm. Der ein Jahr ältere Elias Chalioui Fernandez schwamm bei seinen vier Starts jedes Mal persönliche Bestleistung und holte ebenfalls Silber über 100m Brust (1:46,38 Min) nachhause.

Findeis überzeugt bei „Comeback“ Nach langer Verletzungspause feierte Hennes Findeis (Jhg. 2006) mit starken Leistungen sein „Comeback“. Mit drei persönlichen Bestleistungen meldete er sich über 100m Brust (1:46,38 Min), 100m Rücken (1:32,87 Min) und 200m Lagen (3:16,29 Min) zurück. „Nach Hennes‘ langer Verletzungspause und dem damit verbundenen Trainingsrückstand sind wir mit seinen Zeiten überaus zufrieden“, konstatierte Schreiber die Ergebnisse des Nachwuchsschwimmers. Einen weiteren Sieg errang Cécile Günther über 200m Rücken in einer Zeit von 2:52,43 Min. Ebenso holte der ein Jahr jüngere Max-Fabian Karsten über die gleiche Distanz Silber in 2:48,98 Min.

Nach dem anstrengenden Trainingslager in Wetzlar konnten die Delphinasse mit einer Bestzeitenquote von mehr als 60 Prozent überzeugen. Am 12. und 13. Mai richtet der WSV Delphin Großauheim die fünfte Auflage des Baugesellschaftscups im heimischen Lindenaubad aus.