Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Shotokan Karate Gakko Bijan Dojo Bruchköbel e.V

(Bruchköbel/pm) - Bruchköbels erster Karateverein, der Shotokan Karate Gakko Bijan Dojo Bruchköbel e.V. (SKGB), startet Ende September neue Anfängergruppen. Jeder, von 5 bis 70 Jahren kann mittrainieren. Das japanische Wort Karate besteht aus den Worten „kara“ (leer) und „te“ (Hand) und bezeichnet das Kämpfen ohne Waffen. Chinesische Mönche, denen das Tragen von Waffen verboten war, entwickelten aus gymnastischen Übungen eine spezielle Kampfkunst, um sich verteidigen zu können.

Über den Handel mit Japan gelangten diese Kampfkunst und die mit ihr einhergehende Philosophie (Selbsterfahrung, Selbstfindung und Friedfertigkeit) nach Japan. Da diese Prozesse niemals enden, spricht man auch vom „kara-te-do“, übersetzt der „Weg der leeren Hand“.

Im Training werden Präzision, Schnelligkeit, Konzentration und Kraft geübt. Wichtig sind dabei aber auch Ästhetik und Bewegungsharmonie als Merkmale des Trainingserfolgs dieser Kampfkunst. Nicht der Sieg über Andere ist das Ziel im Karate, sondern über die Entwicklung der Persönlichkeit der Sieg über die eigenen Schwächen. Selbstbeherrschung, Konzentration und Achtung des Gegeners haben immer oberste Priorität.

Dazu gibt es im Training bewährte pädagogisch fundierte Lernmethoden. So können alle, besonders Kinder, Respekt, Fairness und Höflichkeit ebenso lernen wie Techniken, um sich selbst zu verteidigen. Dies steigert das Selbstvertrauen. Darüber hinaus haben wissenschaftliche Studien gezeigt, dass durch Karate Gleichgewichtssinn und Konzentrationsfähigkeit deutlich verbessert werden. So steigern sich Fitness und Gesundheit in jedem Alter. Wegen der vielseitigen Anforderungen an Körper und Geist stellt das Karatetraining einen hervorragenden Ausgleich zum Alltagsstress dar.

Um all dies zu gewährleisten, haben die Trainer des SKGB eine Ausbildung beim Deutschen Karate Verband (DKV) durchlaufen und dort eine vom Deutschen Olympischen Sportbund zertifizierte Lizenz erhalten. Diese Lizenzen müssen sie durch regelmäßige Teilnahme an Lehrgängen erneuern. Der Cheftrainer des SKGB, Dr. Bijan Ghazi-Bayat, ist Träger des 5. Dans (Schwarzgurt), ausgebildeter B-Trainer, Inhaber einer Lizenz als Karatelehrer, Landeskampfrichter und B-Prüfer im DKV. Bernhard Funk ist ausgebildeter C-Trainer und als hauptberuflicher Diplomsozialarbeiter mitverantwortlich für die pädagogische Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen des Vereins.

Interessenten sind ab dem 29.9. herzlich eingeladen zu einem Schnuppertraining. Dazu kann jede(r) ein- bis dreimal kostenlos am Training teilnehmen. Die Zeiten:

Kinder: Do. und Fr. 16.15 – 17.30 Uhr

Jgdl. und Erw.: Fr. 20.00 – 21.30 Uhr und So. 18.00 – 19.30 Uhr

Trainingsort ist das Lifetime-Fitness-Studio, Philipp-Reis-Straße 6, 63486 Bruchköbel

Weitere Informationen unter:

www.shotokan-karate-bruchköbel.de

oder Dr. Ghazi-Bayat (06181 72 303) oder B. Funk (0151 701 255 26)