Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Bruchköbeler Handballer bei der Hochschul-Europameisterschaft

(Bruchköbel/Handball/pm) - Die drei Spieler Jannik Hoffmann, Marius Sulzbach und Jonas Ulshöfer vom Drittliga-Aufsteiger SG Bruchköbel waren für die Johann Wolfgang Goethe-Universität bei der Hochschul-Europameisterschaft im Einsatz. Unterstützung hatten sie auf der Tribüne durch Herrenwart Uwe Steinkrüger, Co-Trainer Tegaday Ramos Nuez, sowie vier Mannschaftskameraden. Das Team der Uni-Frankfurt belegte am Ende im Feld von 12 Mannschaften einen hervorragenden 4. Platz, Sieger wurde eine Universität aus Rumänien, gefolgt vom Deutschen Hochschulmeister Duisburg/Essen. Vor diesem absoluten Höhepunkt der drei Studenten im SGB-Team, hatte bereits Anfang Juni die Vorbereitung auf die neue Saison begonnen.

Diese startet am 27.8. mit dem 1. Heimspiel gegen HC Erlangen II. Bis dahin bestreitet das Team von Cheftrainer Oliver Hubbert zahlreiche Vorbereitungsspiele, sowie ein gutbesetztes Turnier, nämlich den Weininsel-Cup in Groß-Umstadt vom 10.-13.8. Leider konnten sich die Gelb-Schwarzen am vergangenen Wochenende nicht dem heimischen Publikum vorstellen, das Testspiel gegen die 2. Mannschaft des Bundesligisten HSG Wetzlar, wurde leider kurzfristig abgesagt. Dazu erreichte uns folgende Nachricht von unserem Neuzugang Edi Pjanic: “Wetzlar hat das Spiel abgesagt, weil ihnen momentan durch Urlaub und DHB-Lehrgänge zu viele Spieler fehlen. Ich hatte mich eigentlich sehr auf das Spiel gegen die alte Mannschaft gefreut und finde es schade, dass es nicht geklappt hat.” Doch nicht nur die 1. Herren stecken mitten in der schweißtreibenden Vorbereitung.

Auch die 2. Mannschaften trainieren fleißig, und die 1. Damen von Trainer Stefan Wagner bereiten sich auch akribisch für ihren Saisonstart in Hessens höchster Spielklasse vor, der Mitte September stattfindet. Für die Jugend-Handballer ist das sehr gut angenommene Jugendcamp mit Trainer Mike Fuhrig ein Höhepunkt der Sommerferien. Zum Ferienende findet dann erstmals der “SGB-Handballtag der Generationen” statt. Neben Spiel, Spaß und Grillabend für alle Jugend- und Aktivenspieler, gibt es am 12.8. ab 14:00 Uhr auch das Rudi Matusch-Gedächtnisturnier. Hier wird die Sportart Großfeldhandball am Leben gehalten. Zum Turnier haben bereits 4 Teams ihre Teilnahme zugesagt. Abgerundet wird der Tag durch das traditionelle Althandballer-Treffen auf dem Gelände des Handballplatzes, zu dem alle ehemaligen Handballer und Freunde des Sports herzlich eingeladen sind.