Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Foto © privat
Adventskonzert 2017

(Nidderau/pm) - Zum zwanzigsten Mal stimmt der Cantemus Kammerchor Nidderau unter der Leitung von Burkhard Jungcurt die Besucher auf die Weihnachtszeit ein. Es ist eine gute Möglichkeit, sich dadurch dem Vorweihnachtsstress zu entziehen. Die Hirten rücken diesmal in das Zentrum des Abends. Unzweifelhaft gibt es die meisten Lieder zum Thema Weihnachten und davon erzählt ein sehr großer Anteil die Geschichte der Hirten in der Christnacht. Damals gehörten diese Menschen zu der niedrigsten Klasse der Gesellschaft, lebten immer am Rande und wurden gemieden.

Dass sie als erste über die Geburt des Messias informiert wurden und das Kind in ärmlichen Verhältnissen besuchen durften, ist natürlich die Botschaft. In unseren Liedern stehen die Hirten generell für Hilfsbereitschaft und Beruhigung.Sie sind deshalb so beliebt in der Weihnachtsgeschichte und bei Dichtern wie Komponisten. Der Chor singt (auch zusammen mit dem Publikum) viele bekannte, aber ebenso unbekannte und auch fremdsprachige Hirtenlieder mit viel Freude. Motetten und instrumentale Hirtenmusik ergänzt das weihnachtliche Programm, wobei Elisabeth Wagner als besonderer Gast mit ihrer Oboe zu hören sein wird. So können sich die Besucher singend und hörend auf das große Familienfest einzustimmen und im Zusammenspiel mit Kerzenlicht und Raumklang die weihnachtliche Stimmung aufkommen zu lassen. Das Weihnachtssingen findet am Freitag, dem 22.12. um 19:30 Uhr in der Katholischen Kirche St. Maria, Windecken, Lindenstraße 1 statt. Der Eintritt ist frei, jedoch gibt es am Ausgang die Möglichkeit, die Arbeit des Chores mit einer Spende zu unterstützen.