Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Stiftertreffen Hof Buchwald

(Nidderau/pm) - Kürzlich trafen sich auf Einladung des Vorstands und Kuratoriums 30 Stifter der Bürgerstiftung Nidderau auf Hof Buchwald in einer landschaftlich reizvollen Umgebung bei Silke und Rainer Vogel. Natur- und Landschaftspflege und gesunde Tierhaltung sind auch förderungswürdige Stiftungszwecke, so dass hier Gelegenheit gegeben war, sich umfassend vom Leben auf Hof Buchwald ein Bild zu machen. Silke Vogel leitet mit viel Herzblut den Betrieb seit 2008. Seit dieser Zeit sind die Weichen für eine ökologische Bewirtschaftung gestellt worden und seit 2012 ist Hof Buchwald anerkannter Biobetrieb, der nach den Naturland Richtlinien arbeitet.

110 Hektar werden landwirtschaftlich genutzt, davon 100 Hektar Ackerland und 10 Hektar Grünland. Das Futter wird zu 100 Prozent auf eigenen Flächen erzeugt.

Eine umfangreiche Tierhaltung von Mastbullen, Mastrindern, Mastschweinen sowie Coburger Fuchsschafen mit Nachzucht und einer großen Anzahl von Freilandlegehennen ergänzen den an Anbau von allerlei Feldfrüchten, wie Getreide, Sojabohnen, Mais, Zuckerrüben und Erbsen. Beliebt bei den Konsumenten sind die Direktvermarktung von Fleisch- und Wurstwaren sowie Produkte der „Heldenberger Apfelbiene“ und die täglich frischen Eier der „Windecker Weidehühner“. Eine beliebte Möglichkeit bietet der Saisongarten mit Gemüseparzellen, die die Kunden selbst als Gärtner bewirtschaften. Bei einem von Silke Vogel geführten Rundgang bei schönem Herbstwetter konnten sich alle Stifter einen umfänglichen Einblick in den Biobetrieb Hof Buchwald verschaffen und waren beeindruckt sowohl vom Anwesen als auch von der Vielfalt der Erzeugnisse. Besonderes Interesse fand das Hühnermobil mit seinen „glücklichen“ Hennen wie das Bild zeigt. Nach dem Rundgang luden Silke und Rainer Vogel zu einer gemeinsamen herzhaften Vesper mit allerlei schmackhaften eigenen Erzeugnissen bei einem guten selbstgebrauten Getränk ein. Hier wurde lebhaft über die gewonnenen Eindrücke diskutiert und alle waren zum Schluss der Meinung: Dieser Besuch muss im neuen Jahr wiederholt werden. Vorstand, Kuratorium und Stifter bedankten sich bei dem Ehepaar Vogel mit einem Blumenstrauß und einer Geldspende für die Bildungsarbeit auf dem Hof, die vom „Freundeskreis Hof Buchwald“ für Kindergärten, Schulklassen und Erwachsenengruppen organisiert wird. Kontakt zum Hof: www.hof-buchwald.de