Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Hey Kölle

(Nidderau-Ostheim/pm) - „Hey Kölle“ bringt am 01. September Lebensfreude zur Usthemer Zelt-Kerb Die neue „Rock-Pop-Partysensation“ wird es inzwischen genannt und macht mittlerweile überall von sich reden; gemeint sind die „Kölsche Nächte“ mit der Band „HEY KÖLLE“. Sechs Musiker aus dem Main-Kinzig-Kreis haben sich zur Band „Hey Kölle“ zusammengefunden, um das rheinische Partyfeeling auch in Hessen zu verbreiten. Und wer schon mal auf einer „Kölschen Nacht“ war oder im Rheinland gefeiert hat, der weiß, dass hier richtig „Party“ gemacht wird

. Am Freitag, den 1. September 2017 stehen die Musiker dann im Ostheimer Kerb-Zelt auf der Bühne. Gespielt wird Musik von Kölner Kultbands wie BAP, Höhner, Brings, Paveier, Bläck Föss, Cat Ballou und Kasalla , um nur einige zu nennen. Aber nicht die Faschings-Schunkelmusik, sondern Rock und Pop und Partymusik sind im Repertoire von „Hey Kölle“. Mit Liedern wie „Verdammt lang her“; „Superjeile Zick“ oder „Wenn nicht jetzt wann dann“ bietet man ein mitreißendes Konzertprogramm Die Vereinsgemeinschaft Ostheim lädt nun im Rahmen der „Usthemer Zelt-Kerb“ zur Partynacht in das Festzelt an der Vorderstraße 100 (Richtung Marköbel) herzlich ein. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt pro Person € 8,00 incl. eines Begrüßungs-Kölsch, frisch vom Fass. Selbstverständlich ist für weitere Getränke bestens gesorgt. Auch wird als Stärkungsimbiss der „Halve Hahn“ (urkölsches Gericht) nicht fehlen. www.heykoelle.com