Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Foto © privat
Adventsbasar mit Gospelchor

(Mittelbuchen/pm) - Die ersten Kerzen auf dem großen Adventskranz wurde in diesem Jahr im Rahmen eines gut besuchten Gottesdienstes in der  Mittelbuchener Mehrzweckhalle angezündet. Praise Him, der junge Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde, umrahmte die Feier mit schwungvollen und mitreißenden Melodien und Rhythmen aus dem Repertoire der Gospel- und Worshipmusik. Kantor und Chorleiter Oliver Pleyer zeigte sich ausgesprochen zufrieden: "Die Aufregung vor dem Auftritt in ungewohnter Umgebung war bei allen Beteiligten groß, besonders die Solisten hatten ein bisschen weiche Knie, aber es lief prima", lautete sein Fazit.

Und führwahr: die Töne saßen und die Einsätze kamen auf den Punkt. Die Finger schnippten und auch das Klatschen passte zum Rhythmus. Die Begeisterung der Chormitglieder schwappte auf das Publikum über. "Das war klasse - man sieht einfach, dass die Spaß haben, bei dem was sie machen", resümierte ein Gottesdienstbesucher. So ist es nicht verwunderlich, dass die Sängerinnen und Sänger mit Applaus verabschiedet wurden.

Kantor Oliver Pleyer betont, dass der Chor immer gerne neue Interessenten aufnimmt. Wer Freude am Gospelgesang hat, kann jederzeit montags um 20 Uhr ins Gemeindehaus Mittelbuchen kommen. Kontakt und Infos auf https://praise-him.de

Die evangelischen Kirchengemeinde Mittelbuchen hatte den Advetsbasar gut durchorganisiert. Es gab einige Verkaufstände und um die Mittagszeit stand ein herzhafter Mittagstisch im Angebot. Der Nachmittag war geprägt von Kaffee und Kuchen und einem Auftritt der Kindergartenkinder, der alljährlich besonders die Herzen der Familien höher schlagen lässt. Als Highlight für die Kleinen wartete gegen Ende der Veranstaltung der Nikolaus - auch in diesem Jahr imposant verkörpert von Ernst Gimplinger - mit kleinen Geschenken auf.