Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

Foto © IG Bauvorhaben Mittelbuchen Nordwest
Wir wollen keine Verlierer!

(Mittelbuchen/pm) - Die IG Mittelbuchen Neubaugebiet Nord-West kämpft weiter für alle, die sich durch das geplante Neubaugebiet benachteiligt fühlen. Die Flut an Einwendungen, die der Stadt Hanau übergeben wurden hat gezeigt, dass das geplante Neubaugebiet Mittelbuchen Nordwest von sehr vielen Bürgern mit großer Sorge betrachtet wird. Daher gibt es auch in 2017 für die Mitglieder der IG, Elona Weber, Rudolph Weber, Stephan Bader, Gustav Nopp, John Kennard, Janine Schroller und Steffen Klein, viel zu tun.

Wir als IG sind ein Sprachrohr für alle Belange, die sich mit dem Neubaugebiet verknüpfen lassen. Es ist uns vor allem ein großes Anliegen, dass hier keine Vorteile für einzelne Bürgergruppen entstehen, welche für andere zum Nachteil werden! Denn letztendlich haben doch alle von dem neuen Baugebiet betroffenen Bürger das gleiche Ziel: Niemand möchte, dass infolge des Bauvorhabens Sicherheit und Wohnqualität verloren gehen. Um nur einen Punkt herauszugreifen: Die Sicherheit der Kinder auf ihrem Schulweg muss unbedingt gewährleistet sein! Es geht nicht, dass z.B. die Veränderung der Lage einer Baustraße zur Verbesserung für einige führt, dies jedoch auf Kosten schulpflichtiger Kinder und einiger Feldrandbewohner geschieht. Dies bringt einzelne Bewohnergruppen gegeneinander auf und muss daher unbedingt vermieden werden. Hier ist die Stadt gefragt, bessere Konzepte zu präsentieren! Doch neben Themen wie: Sicherheit, Infrastruktur, Bebauung, Verkehr etc. soll zukünftig auch das Thema Naturschutz mehr in den Fokus rücken. Es ist wichtig, dass Flora und Fauna in stadtnahen Gebieten besonderen Schutz erfahren, insbesondere vor dem immer stärker werdenden Siedlungsdruck. Das wichtigste Ziel unserer Arbeit soll sein, besorgte mittelbuchener Bürger zu einen und mit einer Stimme sprechen zu lassen, denn nur miteinander sind wir stark genug, um dieser Herausforderung entgegen zu treten! Dies soll auch eine ausdrückliche Einladung an alle von dem geplanten Baugebiet betroffenen Bürger sein, uns persönlich anzusprechen oder uns unter folgender E-Mail-Adresse zu kontaktieren: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Gerne können Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite besuchen: Interessengemeinschaft Bauvorhaben Mittelbuchen Nordwest Wir freuen uns auf Anregungen, Ideen, Informationsaustausch und sind natürlich auch für Kritik offen. Nur durch das Mitwirken vieler können wir auch viel bewegen und besser werden! Wir werden die Mittelbuchener auch in Zukunft über alle geplanten Schritte der Stadt in diesem Bauvorhaben rechtzeitig informieren und durch gezielte Aktionen jeden der sich angesprochen fühlt, einladen uns zu unterstützen.