Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Schaden an einer Trinkwassertransportleitung

(Mittelbuchen/pm) - Ab kommenden Dienstag, 7. März, behebt der regionale Wasserversorger Hessenwasser in der Nähe des Kinzigheimerhofs in Bruchköbel einen Schaden an der Haupttransportleitung zur Versorgung des Rhein-Main-Gebiets mit Trinkwasser aus dem Vogelsberg. In der zu Beginn der Siebzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts verlegten Spannbetonleitung wurde ein Riss festgestellt. Für die Reparatur wird ein Teilstück von etwa fünf Metern Länge ausgetauscht. Für die Maßnahme muss ein Leitungsabschnitt von rund sieben Kilometern entleert und außer Betrieb genommen werden.

Die Arbeiten sollen nach etwa drei Tagen abgeschlossen sein. Die Wasserleitung dient unter anderem auch der Belieferung von Hanaus Stadtteil Mittelbuchen. Die Versorgung ist während der Reparaturarbeiten durch Hessenwasser nicht gefährdet. Lediglich leichte Druckschwankungen können in diesem Zeitraum auftreten. Sobald das Rohrstück ausgetauscht wurde, muss es entsprechend der geltenden Vorschriften zur Desinfektion gechlort werden. Für die Anwohner in Mittelbuchen und im Lamboy kann das eine vorübergehende Veränderung des üblichen Geschmacks und Geruchs ihres Trinkwassers zur Folge haben. Anlass zur Sorge besteht deshalb aber nicht: „Das hat keinen Einfluss auf die sehr gute Qualität unseres Trinkwassers. Die strengen Grenzwerte der Trinkwasserverordnung werden zu jeder Zeit eingehalten“, verspricht Stadtwerke-Geschäftsführer Steffen Maiwald.