Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst

Mitgliederversammlung mit Wahl des neuen Vorstandes

Neuer Vorstand nimmt seine Arbeit auf

(Hanau/pm) - Ende Oktober hatte die Arbeitsgemeinschaft ihre zahlreichen Mitglieder zur alljährlichen Mitgliederversammlung nach Gelnhausen-Höchst eingeladen. Ernst-Georg Zimmermann konnte im Vorstandbericht auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurückblicken, was durch den Finanzbericht der Leiterin des Hospizdienstes, Annette Böhmer, eindrücklich belegt werden konnte.

Weiterlesen ...

Tierbescherung des Tierschutzvereins

Tierbescherung 2017

(Kesselstadt/pm) - Der Vorstand des Tierschutzvereins Hanau u. U. e. V. und das Team des Tierheims Hanau laden herzlich zum Besuch der inzwischen traditionellen Tierbescherung - die wie jedes Jahr von einem kleinen Weihnachtsmarkt, buntem Rahmenprogramm und Infostand – begleitet wird, ins Tierheim Hanau, Landstr. 91 (Am Wasserturm) ein. Dieses Jahr findet sie am Sonntag, 10. Dez. 2017 - zwischen 13.00 und 16.00 Uhr statt. Tierfreunde bringen an diesem Tag Geschenke für unsere Tierheim-Tiere.

Weiterlesen ...

40 Jahre Personalpower bei R+S in Hanau

40 Jahre Personalpower bei R+S in Hanau

(Hanau/pm) - R+S solutions GmbH würdigt Engagement von drei Jubilaren Hanau Auf 40 Jahre Personalpower kommen die diesjährigen drei Jubilare der R+S solutions GmbH in Hanau. Niederlassungsleiter Christian Schmidt und Roland Simon würdigten im Rahmen einer Feier das Engagement der langjährigen Mitarbeiter: „Wir sind stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben. Und wir blicken mit unseren bestens qualifizierten und zugleich hochmotivierten Teammitgliedern ebenso zuversichtlich in die Zukunft.“ Philipp Bartesch und Antonio Laurenza sind seit 15 Jahren bei R+S beschäftigt, Maria Samol gehört seit zehn Jahren zum Team.

Weiterlesen ...

Jagd im Höchster Wald

Jagd im Höchster Wald

(Hanau/pm) - Am Freitag, den 01.12.2017, findet im Höchster Wald und im Gerichtswald Altenhasslau von 8.30 bis 16.00 Uhr eine Jagd statt. Aus Sicherheitsgründen bittet das Forstamt die Waldbesucher, die Wege nicht zu verlassen und Hunde anzuleinen. Die betroffenen Wege werden mit Schildern gekennzeichnet. Das erlegte Wild aus dem Staatswald wird in bewährter Weise im Waldladen am Forstamt Hanau-Wolfgang zu den bekannten Öffnungszeiten Mittwochs und Freitags angeboten. Außerdem an den Adventssamstagen von 10-12 Uhr.

Förderung über den Unterricht hinaus

Förderung über den Unterricht hinaus

(Hanau/pm) - Rehbeiner knobeln erfolgreich bei der Mathematikolympiade Rauchende Köpfe, konzentrierte Blicke und endlose Freude über die gefundene Lösung: Das ist die Mathematikolympiade, deren zweite Runde vor kurzem an der Karl-Rehbein-Schule (KRS) stattfand. Über 37 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen hatten sich erstmalig in diesem Jahr für die sogenannte Regionalrunde qualifiziert, die deutschlandweit am 9. November durchgeführt wurde.

Weiterlesen ...

Regionale Sponsoren übergeben Gruppenfahrzeug an ASK

Regionale Sponsoren übergeben Gruppenfahrzeug an ASK

(Hanau/pm) - Das Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Hanau konnte heute eine Spende der besonderen Art entgegennehmen Ein sieben-sitziger Gruppenbus, finanziert durch mehrere Sponsoren aus der Region, wurde offiziell übergeben. Zu diesem Anlass hatte das ASK Vertreter der beteiligten Unternehmen* zu einem kleinen Frühstück in die Einrichtung eingeladen. Katja Eisert, Einrichtungsleiterin ambulanter Bereich, informierte dabei die Besucher über die Grundlagen des pädagogischen Konzeptes der Einrichtung sowie die zahlreichen Formen der Unterstützung, die das ASK im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe leistet.

Weiterlesen ...

Neues aus dem Tierreich

Neues aus dem Tierreich

(Hanau/pm) - Noahs Arche: immer mehr Tierarten sind in ihrem Bestand gefährdet. Viele Organisationen aber auch Einzelpersonen versuchen dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Auch der Wildpark „Alte Fasanerie“ Hanau trägt z.B. durch seine jahrzehntelange Teilnahme am internationalen Zuchtprogramm dazu bei, die biologische Vielfalt unserer Heimat zu erhalten. Er fungiert quasi als moderne Arche Noah. Hierzu zählen unsere Bemühungen zum Erhalt des Wisents. Wisente gehören zu den gewaltigsten Wildtieren unserer Heimat. Der Wisent ist der größte europäische Vertreter der Boviden, den sogenannten Hornträgern.

Weiterlesen ...

Zusammenarbeit für einen guten Zweck

Zusammenarbeit für einen guten Zweck

(Hanau/pm) - Auch in diesem Jahr verschickt der Materialtechnologie- und Recyclingkonzern Umicore aus Hanau Weihnachtskarten an Kunden und Geschäftspartner aus der ganzen Welt. Diese Karten wurden wie auch in der Vergangenheit in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe und der Hanauer Karl-Rehbein-Schule (KRS) gestaltet. Seit mehr als zehn Jahren ist das Weihnachtskarten-Projekt ein fester Bestandteil der Vereinsaktivität des Lions Clubs.

Weiterlesen ...

Weihnachtskonzert beim Hospiz

Hospizdienst Hanau

 (Hanau/pm) - Das 20-jährige Jubiläum feierte die Arbeitsgemeinschaft Hospizdienst im Jahr 2017 wahrlich ausgiebig. Der Reigen der Veranstaltungen war bunt und die Vielzahl der Besucher ließ erahnen, dass die Verantwortlichen die richtige Wahl getroffen hatten. Vom Vortrag mit Dr. Baas am Jahresanfang zum Thema „Patientenverfügung und Organspende“ über den Abend mit Anselm Grün in der Stadtpfarrei in Hanau hin zur grandiosen Ausstellung der Bilder des preisgekrönten dpa-Fotografen Kai Pfaffenbach im Neustädter Rathaus mit vorangegangener Dia-Vorstellung im Kinopolis Hanau und der Autorenlesung mit Anja Lauckner „Schwarz steht mir einfach nicht“ im Kulturforum Hanau – stets waren zahlreiche Interessierte vor Ort.

Weiterlesen ...

Werkstatt überfallen

074a723bc0c11400260aa2b491aa5935.png

(Hanau/pm) - Mehrere tausend Euro hat ein Unbekannter am Dienstagmorgen (21.11.)  in einer Werkstatt in der Bruchköbeler Landstraße erbeutet und konnte anschließend entkommen. Gegen 9.15 Uhr erschien der Räuber plötzlich im Verkaufsbereich und forderte mit einem Messer in der Hand die Herausgabe von Bargeld. Wenig später rannte der etwa 1,80 Meter große Unbekannte mit seiner Beute aus dem Geschäft in Richtung Kinzigbrücke davon. Der als schlank beschriebene Räuber trug eine weiße Daunenjacke mit schwarzen Querstreifen und einem braunen Pelzkragen, einen schwarzen Pullover und eine schwarze Jogginghose.

Weiterlesen ...