Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

„Kängurus“ an der Karl-Rehbein-Schule machen große Sprünge

afa4351c22cec8b729aeb91bc2077b3f.jpg
Foto © privat

(Hanau/pm) - Kängurus sind vor allem dafür bekannt, sich mit großen Sprüngen fortzubewegen. Um ähnlich große Sprünge, wenngleich hier im menschlichen Gehirn, geht es im Mathematikwettbewerb, dem so genannten „Känguru-Wettbewerb“, für die Klassen 5 bis zur Oberstufe an den Gymnasien. An der Karl-Rehbein-Schule Hanau (KRS) nahmen in diesem Jahr wieder mehr als 500 Schüler beim Känguru-Wettmessen teil. KRS-Direktor Jürgen Scheuermann (links) konnte nun bei einer offiziellen Preisübergabe mit wertvollen Sachpreisen, darunter Spiele, Bücher und T-Shirts, „seine“ besten Mathematik-Asse für ihre großen Känguru-Sprünge ehren.

Weiterlesen ...

Hanau erhält als erste deutsche Stadt das Siegel „Kinderfreundliche Kommune“

431a08c53508ad9ca629bd4f7d059626.jpg
Foto © privat

(Hanau/pm) - Bundesweiter Aufruf an Kommunen: ab sofort für das Siegel bewerben - Als erste deutsche Stadt erhält das hessische Hanau das Siegel „Kinderfreundliche Kommune“. Damit wird der systematische Einsatz der Stadt für die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte des Kindes ausgezeichnet. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen hat die 90.000-Einwohner-Stadt in einer zweijährigen Pilotphase einen Aktionsplan für Kinderfreundlichkeit erarbeitet, der in den kommenden vier Jahren umgesetzt werden soll. Erstmals in Deutschland stellt sich damit eine Kommune einem regelmäßigen Prüfverfahren. Ein solcher „Kinderrechte-TÜV“ arbeitet in Nachbarländern wie der Schweiz und in Frankreich bereits erfolgreich auf der Grundlage der internationalen Child Friendly Cities Initiative. Das Siegel vergibt der von UNICEF Deutschland und dem Deutschen Kinderhilfswerk getragene Verein „Kinderfreundliche Kommunen e.V.“.

Weiterlesen ...

Bäckerinnung Untermain spendet für die Kinderklinik

308208998d70c33c1239ec30988549e7.jpg
(v.l.): Thorsten Philippi von Philippi´s Backstube; Dr. Bernhard Bungert, Ärztlicher Leiter der Neugeborenen-Intensivstation; Martina Wichels, Pflegerische Bereichsleitung der Kinderklinik; Obermeister Rudi Bär von der Bäckerei Bär und Jochen Kolb von der Bäckerei Kolb bei der Spendenübergabe. Foto: Klinikum Hanau

(Hanau/pm) - Die Bäckerinnung Untermain spendete erneut 500 Euro an den Förderverein Sterntaler e.V. und somit an die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hanau. Zu einer Spendenübergabe kamen Obermeister Rudi Bär sowie die Vorstandsmitglieder Thorsten Philippi und Jochen Kolb in das Klinikum Hanau, um das Geld an die Verantwortlichen zu übergeben. Seit vielen Jahren backt der Zusammenschluss von Bäckern und Konditoren mit Sitz in Königsstein für den Förderverein der Sterntaler e. V. und freut sich mit dem Geld etwas Gutes zu tun.

Weiterlesen ...

Bürger-Info-Tag: Verschenken und Vererben

3dd98b9d845f7505c31be0663194f015.jpg
Notar Eberhard Uhlig. Foto: privat

Was soll mit meinem Vermögen geschehen, wenn ich nicht mehr am Leben bin? – der Notar zeigt die rechtlichen Möglichkeiten auf

(Hanau/pm) - Am Mittwoch, 18.06.2014 findet um 19:00 Uhr im Congress Park Hanau (CPH), Schlossplatz 1, 63450 Hanau eine Informationsveranstaltung der Notarkammer Frankfurt statt. Das Thema der 10. „Bürger-Info“ lautet: Verschenken und Vererben. Referent ist Rechtsanwalt und Notar Eberhard Uhlig, Partner der Hanauer Sozietät Ludwig Wollweber Bansch.

Jedes Jahr werden in der Bundesrepublik Deutschland erhebliche Vermögenswerte auf die nächsten Generationen übertragen. Aber nur in den seltensten Fällen bestimmen Testamente oder Erbverträge, wer das Haus, den Schmuck, die Münzsammlung oder das Bargeld erhalten soll. Auch von der Möglichkeit einer Schenkung zu Lebzeiten machen nur Wenige Gebrauch. Dieser Befund verwundert sehr, wenn man sich vergegenwärtigt, dass die Gestaltung des Nachlasses eine entscheidende Rolle bei der persönlichen Vorsorge spielt.

Weiterlesen ...

Polizei nimmt Dieb fest

(Erlensee/pm) - Einen mutmaßlichen Autoknacker hat die Polizei in der Nacht zu Montag (02.06.) in Erlensee auf frischer Tat festgenommen. Dank der Mitteilung einer aufmerksamen Anwohnerin, welche weit nach Mitternacht in der Beethovenstraße zwei verdächtige Männer um die abgestellten Fahrzeuge herumschleichen sah, legten sich die Beamten auf die Lauer und hatten schließlich Erfolg. Gegen vier Uhr überraschten die Ordnungshüter einen 19 Jahre alten Mann aus Hanau, der in seinem Wagen saß und sich sichtbar überrascht von der unerwarteten Polizeipräsenz widerstandslos festnehmen ließ.

Weiterlesen ...

Bürgersprechstunde von Polizei und Ordnungsamt

(Hanau/pm) - Am kommenden Donnerstag (05.06.) wird zwischen 17 und 18 Uhr wieder eine Bürgersprechstunde von Polizei und Ordnungsamt in den Räumen des Weststadtbüros am Kurt-Schumacher Platz durchgeführt. Polizeioberkommissar Müller von der Hanauer Polizeistation und ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Hanau werden dort allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern für Fragen und Wünsche, welche den Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung betreffen, als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Weiterlesen ...

Seit Jahren ohne Führerschein

(Hanau/pm) - Scheinbar unbelehrbar dürfte nach Ansicht der Polizei ein 46 Jahre alter Mann aus Großkrotzenburg sein, der am Montagmorgen (02.06.), gegen 10.30 Uhr, in Großauheim in eine Geschwindigkeitskontrolle geriet. Der Fahrer des Mazda mit Offenbacher Kennzeichen war in der Straße "In den Tannen" mit gemessenen 63 Stundenkilometern statt der erlaubten 50 km/h zwar nicht übermäßig zu schnell unterwegs; viel schwerer dürfte allerdings der Umstand wiegen, dass der Krotzenburger nach Erkenntnissen der Polizei seit über acht Jahren keinen gültigen Führerschein mehr zu besitzen scheint.

Weiterlesen ...

Nicolai Friedrich

fc9d5a567ea5785028347cc52c1e02db.jpg
Foto (c) Veranstalter

Ohne Tricks und doppelten Boden -  „Echt magisch!“

(S-Promotion/pm) - Nicolai Friedrich zaubert nicht nur, er verzaubert. Er fesselt mit seiner Ausstrahlung, seinem Charme und seinem komödiantischen Talent. Die Lust und Freude an seiner Arbeit ist jederzeit spürbar und überträgt sich auf sein Publikum. Nicolai Friedrichs Repertoire reicht von ausgewählten klassischen Kunststücken der alten Meister, bis hin zu neu entwickelten Eigenkreationen, die kein anderer Magier der Welt vorführt. Er nimmt sein Publikum mit auf eine Reise in eine andere Wirklichkeit. Scheinbar mühelos setzt Nicolai Friedrich die Naturgesetze außer Kraft. Gegenstände schweben, verwandeln sich, oder tauchen an unmöglichen Orten wieder auf. Zeichnungen erwachen zum Leben und wie selbstverständlich liest er Gedanken. Nicolai Friedrich ist nämlich nicht nur Magier sondern auch Mentalist.

Weiterlesen ...

Blutspendetag des Justizzentrums und des St. Vinzenz-Krankenhauses Hanau

(Hanau/pm) - Bereits zum 3. Mal veranstaltete der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen einen gemeinsamen Blutspendetag für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Justizzentrums Hanau und des St. Vinzenz-Krankenhauses Hanau. Auch externe Blutspender waren vergangenen Mittwoch herzlich willkommen.

Die Veranstalter freuten sich über 61 Spender/innen. Besonders erwähnenswert ist die hohe Zahl der Erstspender/innen. Insgesamt waren es 14. Da sich der gemeinsame Blutspendetag inzwischen sehr gut etabliert hat, wird er auch im nächsten Jahr wieder in gewohnter Form stattfinden. Der Termin wird rechtzeitig in der Presse angekündigt.

Weiterlesen ...

Stadtwerke Hanau unterstützen Umweltzentrum

b22c6f5f8c63283ae4188ed3541def91.jpg

Foto (c) privat

(Hanau/pm) -  Die Stadtwerke Hanau GmbH (SWH) gehören seit neuestem zu den Sponsoren des Umweltzentrums Hanau. SWH-Geschäftsführer Steffen Maiwald sieht darin eine „stimmige Verbindung, weil uns der Einsatz für Klimaschutz und nachhaltiges Leben eint“. Dabei sei den Stadtwerken die Umweltbildung besonders wichtig. So lud Gabriele Schaar-von Römer, Leiterin des Umweltzentrums, Maiwald zum Besuch einer „Klimaexperten“-Gruppe ein. Dazu gesellte sich auch Hanaus Umweltdezernent Andreas Kowol. Sieben Kinder der Kinder-Tagesstätte Heilig Geist aus dem Hanauer Stadtteil Lamboy-Tümpelgarten führten mit Referentin Daniela Dickmann unter anderem ein Experiment vor. Die jungen Forscherinnen und Forscher gaben Backpulver und Essig in ein Gefäß, aus dem ein Röhrchen in ein Schälchen mit brennender Kerze ragte.

Weiterlesen ...