Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Paul-Hindemith-Musikschule Hanau

(Hanau/pm) - Paul-Hindemith-Musikschule Hanau und Hofgut Hörstein laden zum Konzert-Menü Die Musik skandinavischer Komponisten hat mitunter etwas Mystisches, aber vor allem auch eine gewisse frische Klarheit inne, die oftmals an die grandiose, raue Natur der skandinavischen Länder erinnert. Hinzu kommt, dass der Stolz und das Selbstbewusstsein, der die Menschen aus dem hohen Norden mitprägt, in die Kunstmusik skandinavischer Tonmeister Eingang gefunden hat. Das zeigt sich auch unter anderem durch musikalische Zitate aus der skandinavischen Volksmusik, wie sie etwa von dem Finnen Jean Sibelius oder dem Norweger Edvard Grieg in ihren Werken verwendet wurden.

Natürlich aber haben sich die Komponisten in Formgebung und Ausgestaltung ihrer Werke dem europäischen Musikduktus angepasst. Unter dem Motto „Im Land der Elche, Fjorde und Trolle“ wird die Paul-Hindemith-Musikschule Hanau (PHM) wird die großartige Musik nordischer Komponisten am Freitag, 26. Januar 2018 um 19 Uhr im Hofgut Alzenau-Hörstein im Rahmen eines dreigängigen Konzert-Menüs näher beleuchten. Zwischen den einzelnen Konzertblöcken werden Speisen und erlesene Weine des Hofgutes Hörstein gereicht. Musikalischer Höhepunkt des rund dreistündigen Abends ist die Interpretation der von Edvard Griegs Klavier-Sonate op. 7 in e-Moll durch die PHM-Dozentin und zugleich MKK-Kulturpreisträgerin Yeo-Jin Park. Einen weiteren musikalischen Leckerbissen werden der renommierte Pianist, Professor Burkhard Schaeffer zusammen mit seiner Gattin Susanne Schaeffer bieten.

Die beiden Solisten werden Lieder von Jean Sibelius und Edvard Grieg zu Gehör bringen. Den Schlusspunkt setzen der MKK-Kulturpreisträger und PHM-Dozent Philipp Mellies an der Querflöte, der von Marlene Jacobs am Flügel begleitet wird. Das Duo wird neben der berühmten „Morgenstimmung“ von Grieg auch Werke von Nielsen, Netzel und Sibelius interpretieren. Insgesamt also ein Streifzug quer durch die skandinavische Musikgeschichte der Romantik. Nicht nur die Ohren kommen hier voll auf Ihre Kosten. Auch der Gaumen wird verwöhnt durch drei Speisen, zubereitet von der Hofgut-Küche, umschmeichelt von drei ausgesuchten Weinen aus den Hörsteiner Lagen des Hofgutes. Karten für das Menü-Konzert „Im Land der Elche, Fjorde und Trolle“ gibt es im Hofgut Hörstein, Mömbriserstraße 6, Alzenau-Hörstein (Telefon: 06023/9183151) oder im Büro der der PHM, Ramsaystr.12, Hanau, Telefon: 06181/253235. www.paul-hindemith-musikschule.de

BU: Mit von der Partie im Hofgut Hörstein: Die beiden Kulturpreisträger des Main-Kinzig-Kreises und PHM-Dozenten Yeo-Jin Park und Philipp Mellies, die mit Werken von Grieg, Sibelius und anderen skandinavischen Komponisten im Konzertprogramm „Im Land der Elche, Fjorde und Trolle“ aufwarten werden.