Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

(Hanau/pm) - Am 28.11.2017, 20.00 Uhr, informiert die PauI-Gerhardt-Schule Hanau über das Aufnahmeverfahren in die gymnasiale Oberstufe, die inhaltlichen Schwerpunkte und pädagogischen Grundsätze sowie das christliche Konzept. Die Paul-Gerhardt-Schulen Hanau und Kahl sind evangelische Bekenntnisschulen in freier Trägerschaft. Kleine Lerngruppen von durchschnittlich zehn Schülern werden in einem neuen Oberstufengebäude, das mit moderner Technik ausgestattet ist, in der Qualifikationsphase in ihren jeweiligen Leistungs- bzw. Grundkursen sehr individuell betreut und gezielt auf das Abitur vorbereitet.

Trotz kleiner Oberstufe ist ein umfangreiches Kursangebot gewährleistet und bei der Gestaltung der Stundenpläne wird auf eine sehr geringe Freistundenquote geachtet. In der Einführungsphase besteht die Wahl zwischen zwei Profilklassen: • gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt (vertiefender Unterricht in den Fächern Geschichte / Politik und Wirtschaft / Evangelische Religion mit dem Zusatzfach Erdkunde) • naturwissenschaftlicher Schwerpunkt (vertiefender Unterricht in den Fächern Biologie / Chemie / Physik mit dem Zusatzfach Informatik)