Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

Foto © Hessen Forst
Hessen Fors

4. Familien-Wandertag der Forstämter Hanau-Wolfgang, Darmstadt und Langen im Niederwald findet am Wahlsonntag statt
(Hanau/pm) - Am Sonntag, dem 24. September 2017 startet im Niederwald bei Großkrotzenburg ein besonderes Freizeitangebot für Familien. Den Waldpädagogen und Organisatoren Iris Husermann vom Forstamt Langen, Peter Fischer vom Forstamt Darmstadt und Lucia Koski vom Forstamt Hanau-Wolfgang sieht man ihre Vorfreude an: „Wir haben zusammen einen spannenden Parcours für die ganze Familie ausgearbeitet“.

Gemeinsam mit den Stadtwerken Hanau und dem NABU Großkrotzenburg wollen sie allen Naturbegeisterten vor Augen führen, wie spannend die Natur ist. „Auf einem ca. 3,5 km langen Rundweg erfahren große und kleine Waldfreunde interessante Details über unsere wertvollen Waldbäume“, schildert Försterin Koski und ihre Kollegin Husermann ergänzt. „Die Teilnehmenden können sich im Wassertragen üben, ein Quiz über den Biber in Hessen machen, selbst kreativ werden und noch einiges mehr.“ Sieben Stationen hat das engagierte Team entwickelt. Das Konzept, das hinter allem steht, heißt „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Experte Peter Fischer vom Forstamt Darmstadt erklärt das so: „Unser Leitsatz heißt „Vom Kennen und Wissen zum Handeln“. Wir wollen eine positive, emotionale Beziehung zum Wald fördern. Dies ist langfristig die Voraussetzung für eigenverantwortliches Handeln und einen guten Umgang mit dem Wald.“

Alle Stationen sind von 13.00 – 18.00 Uhr besetzt und können selbständig zu Fuß oder mit dem Fahrrad absolviert werden. Am Ende wartet auf alle eine kleine Belohnung. Der Weg beginnt und endet an der Bahnunterführung, Niederwaldstraße in Großkrotzenburg. Das Franziskanergymnasium Kreuzburg stellt großzügig die in der Nähe gelegenen Parkplätze zur Verfügung. Eine Anmeldung der Besucher ist nicht erforderlich.

Hintergrund:

HessenForst sieht einen wichtigen Schwerpunkt seiner Tätigkeiten im Bereich der Waldpädagogik. Deshalb wurden arbeiten in vielen Forstämtern sogar Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit waldpädagogischem Schwerpunkt. Diese haben einen einschlägigen und anerkannten Zertifikatslehrgang absolviert. Dabei liegt das Hauptaugenmerk heutzutage auf der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Über spielerische Erfahrungen wird Wissen erworben und vertieft. Die waldpädagogischen Fachkräfte der Forstämter Hanau-Wolfgang, Darmstadt und Langen haben für den Familienwandertag Stationen ausgearbeitet, die diesen modernen Standards entsprechen.