Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Agility Freunde

(Hanau/pm) - Kürzlich fand die 2. Landesmeisterschaft in der Hundesportart Rally Obedience statt. Rally Obedience setzt sich weitgehend aus Übungsteilen vor allem aus der Fußarbeit von Obedience oder der traditionellen Unterordnung, aber auch aus Elementen von Dogdance sowie einem Anteil von Regeln aus der Sportart Agility zusammen. Die Hundesportart wird mit Hilfe von Schildern ausgeführt, die die Übungen sowie die Reihenfolge angeben. Gestartet wird in den Klassen B-Beginner, 1, 2 und 3, sowie Senioren. Jedes Team ist vor dem Start mit 100 Punkten ausgestattet und bekommt Punktabzug, wenn eine Übung im Parcour nicht korrekt ausgeführt wird. Bei Punktgleichheit entscheidet die Zeit über die Platzierung. 11 Teams von den Agility Freunden Hanau qualifizierten sich für diese 2. Landesmeisterschaft und erreichten hervorragende Ergebnisse. Insgesamt waren 114 Teams aus verschiedenen Vereinen zum Start gemeldet.

Die Starter der Agility Freude waren in allen Klassen vertreten. Die jüngste Starterin des Vereins Saskia Henning nahm mit ihren 10 Jahren in der Klasse Beginners-Jugend teil und erreichte mit ihrem Hund Hummel den 3. Platz. Sehr gute Ergebnisse wurden in der Klasse 1 erreicht. So ging der 1. Platz an Jutta Kraft mit Aria. Als Landesmeisterin der Klasse1 hat sie sich hiermit direkt für die Deutsche Meisterschaft 2018 qualifiziert. Weitere sehr gute Platzierungen mit den Plätzen 7, 9 und 11 erreichten Regina Gerson mit Conny, Beate Henning mit Ruby und Gabi Fischer mit Calyx. In der Klasse S – Senioren startete Gabi Stumpf mit Mio und erreichte einen hervorragenden 8. Platz, mit Hype startete sie in der Klasse 2 und erreichte dort den 16.Platz. In der höchsten Klasse – Klasse 3 belegte Barbara Schmidt mit Camelot den hervorragenden 5. Platz, und mit Eclipse den 9. Platz. Yvonne Appel startete mit Elli und erreichte den 14. Platz.