Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Rondo Steinheim

Positive Bilanz für ersten Bauabschnitt
(Hanau-Steinheim/pm) - Drei Monate RONDO STEINHEIM - die Bilanz im neuen Nahversorgungszentrum Hanau-Steinheim fällt deutlich positiv aus: durchschnittlich 13.000 Besucher pro Tag, Parkplatz zu 85 Prozent ausgelastet, zufriedene Kunden und Händler. Weniger positiv: die geringe Auslastung der neuen Buslinie 13. 15 Geschäfte: Supermärkte, Discounter, Fachhändler, Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe sowie eine Elektrotankstelle und rund 500 Parkplätze – das RONDO STEINHEIM mit mehr als 9.000 Quadratmetern Einzelhandelsfläche erfährt großen Zuspruch. „Das neue Nahversorgungszentrum mit seinem gelungenen Branchenmix bietet den Bürgern aus Steinheim und den nahliegenden Gemeinden alles für den täglichen Bedarf und ist zugleich ein Paradebeispiel für modernes Shopping“, bestätigt Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky.

Zufriedene Betreiber und Händler
Drei Monate nach der feierlichen Eröffnung des ersten Bauabschnitts auf dem ehemaligen Möbel-Erbe-Gelände zeigen sich Händler und Betreiber sehr zufrieden mit der aktuellen Entwicklung. „Bereits heute ist die anvisierte Kundenzahl weit übertroffen worden“, sagt Mohamed Younis, Geschäftsführer des Investors Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt. Mehr als 13.000 Gäste lockt das RONDO in Hanau-Steinheim täglich an. Tendenz steigend. Der Ankermieter REWE Center mit seinem hochmodernen Frischecenter, der dm-drogerie markt und die ALDI SÜD-Filiale bestätigen übereinstimmend, dass die Umsatzerwartungen in den vergangenen Monaten bereits mehrfach übertroffen wurden.
Auch das wachsende gastronomische Angebot wird von den Besuchern des Nahversorgungszentrums begeistert angenommen. Das Seecafé ist durchgehend gut besucht und die RONDO Sportsbar zählt bereits zahlreiche Stammgäste.
Einzigartige Architektur
Architektonisch fügt sich das Gebäude durch seine elliptische Form harmonisch in die Landschaft von Steinheim ein und wird nicht umsonst als „Landmark“ im Süden Hanaus bezeichnet. „Mit der einzigartigen Gestaltung des RONDO STEINHEIM ist ein attraktiver und repräsentativer neuer Stadteingang gelungen“, so Oberbürgermeister Claus Kaminsky.

Neues Mobilitätsangebot
Von Beginn an haben die Stadt Hanau und der Investor Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt auf eine gute Verkehrsanbindung gesetzt. Seit der Eröffnung im Mai verkehrt die neu eingerichtete
Buslinie HSB 13 tagsüber im Halbstunden-Takt zwischen der Ortsmitte Steinheim und dem neuen Einkaufszentrum. Bei 13 Umläufen werktags und 15 samstags verzeichnet die HSB bisher monatlich zwischen 600 und 700 Fahrgästen. „Ausgehend von den Erfahrungen der ersten Monate ist zu bemerken, dass sich die Nachfrage nach der neuen Buslinie deutlich steigern muss, wenn das Verkehrsangebot dauerhaft etabliert werden soll. Welche Möglichkeiten hierzu bestehen, werden wir u.a. mit den Mitgliedern des Ortsbeirats Steinheim erörtern“, erklärt HSB-Geschäftsführer Thomas Schulte. Die HSB haben für die Anlaufphase gemeinsam mit Schoofs Immobilien eine Testphase definiert, um die Akzeptanz zu prüfen.
Kostenloses Parken und Tanken
Die meisten der Center-Besucher reisen mit dem eigenen Fahrzeug an. Für sie stehen auf dem Gelände mehr als 500 kostenlose Parkplätze bereit. Diese werden stark frequentiert und sind zu 85 Prozent ausgelastet.
Großen Anklang findet die Elektrotankstelle im Shopping-Areal, deren Strom an den Ladesäulen zunächst noch kostenfrei ist. Für die Zukunft versprechen die Stadtwerke Hanau ein vereinfachtes Zugangs- und Abrechnungssystem per Handy oder Karte. Ab September haben die Autofahrer noch eine Tankmöglichkeit mehr: Die zurzeit im Bau befindliche AVIA Xpress Tankstelle mit Benzin- und Diesel-Zapfsäulen im zweiten Bauabschnitt ist dann fertig gestellt. Hier kann dann rund um die Uhr getankt werden.

Über das RONDO STEINHEIM
Das architektonisch einzigartige Nahversorgungszentrum im Hanauer Stadtteil Steinheim liegt verkehrsgünstig an der B45 und bildet das neue Südportal zur Stadt. Auf über 12.000 Quadratmetern gruppieren sich 15 Einzelhandelsgeschäfte und Gastronomiebetriebe rund um einen kleinen See mit Springbrunnen und 12 Meter Fontäne. Für den Winter plant der Entwickler die Einrichtung einer Eisfläche zum Schlittschuhlaufen. Gut 500 Parkplätze stehen den Besuchern kostenlos zur Verfügung. Das RONDO STEINHEIM entstand in einer Bauzeit von weniger als einem Jahr auf dem Gelände eines früheren Möbelhauses, das mehr als 10 Jahre lang brach lag. Errichtet wurde das neue Nahversorgungszentrum von dem auf
Einzelhandelsunternehmen spezialisierten Immobilienentwickler Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Hanau. Planung und Ausführung lagen in der Verantwortung der Wuppertaler Rathke Architekten BDA. Das Investitionsvolumen betrug 30 Millionen Euro. Für die außergewöhnlich hohe Attraktivität des Objekts und der Lage spricht die Tatsache, dass die einzelnen Flächen schon lange vor der offiziellen Eröffnung vermietet werden konnten – und das noch nicht schlüsselfertige Objekt bereits im September 2016 an den Investor Hamborner Reit AG verkauft werden konnte.