Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Landrat wird mit höchster Parteiauszeichnung für sein jahrelanges Wirken geehrt

(Hanau/pm) - SPD Main-Kinzig verabschiedet Erich Pipa mit der Willy-Brandt-Medaille. Anlässlich seiner Verabschiedung aus dem Amt wurde der langjährige Landrat des Main-Kinzig-Kreises, Erich Pipa, von der SPD Main-Kinzig mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet. Diese ist die höchste Auszeichnung, die die Partei an ihre Mitglieder vergibt und wird nur an Genossinnen und Genossen verliehen, die sich um die Sozialdemokratie in besonderer Weise verdient gemacht haben. Der Vorsitzende der SPD Main-Kinzig, Christoph Degen, nahm die Verleihung in Gelnhausen vor.

„Wer, wenn nicht Erich Pipa, hat diese Auszeichnung verdient?“, meint dazu Christoph Degen. „Erich Pipa hat sich in über 50 Jahren als Sozialdemokrat kompetent und tatkräftig für die Belange der Bürgerinnen und Bürger im Main-Kinzig-Kreis eingesetzt. Nicht nur sein Einsatz für Langzeitarbeitslose und sein Vorzeigeprojekt, der flächendeckende Breitbandausbau im Main-Kinzig-Kreis, haben ihn weit über die Grenzen unseres Kreises hinaus bekannt gemacht“, so Degen weiter. 

Pipa kann mit Ende seiner Amtszeit als Landrat des Main-Kinzig-Kreises auf eine beachtliche und in dieser Form sehr selten vorkommende politische Karriere zurückschauen. Zu den Stationen dieser beeindruckenden Laufbahn zählen unter anderem seine Arbeit als persönlicher Referent des damaligen Landrats Martin Woythal, die Geschäftsführung der SPD Kreistagsfraktion im Main-Kinzig-Kreis und seine Amtszeit als Erster Kreisbeigeordneter der Rot-Grünen Koalition unter Karl Eyerkaufer. Den politischen Höhepunkt dieser Karriere erreichte er mit seiner Wahl zum Landrat des Main-Kinzig-Kreises im Jahre 2005 und seiner Wiederwahl 2011.  Als Präsident des Hessischen Landeskreistags hat er sich insbesondere gegenüber der Landesregierung mit Nachdruck für die Interessen der kommunalen Familie eingesetzt. Auch die SPD-Main-Kinzig hat er viele Jahre als Vorsitzender geführt.

2015 wurde Erich Pipa bereits das Bundesverdienstkreuz verliehen, nachdem etliche Organisationen und Privatpersonen „ihren Landrat“ für diese Ehrung vorgeschlagen hatten.  „Erich Pipa ist eine wichtige Stütze für unsere Gesellschaft und als solche bei den Menschen von Sinntal bis Maintal gleichermaßen angesehen. Seinem engagierten Einsatz für sozialdemokratische Grundüberzeugungen ist es zu verdanken, dass es dem Main-Kinzig-Kreis wirtschaftlich gut geht und er seinen Bürgerinnen und Bürgern ein lebenswertes Umfeld bietet. Diesen langjährigen Einsatz und das damit verbundene Engagement wollen wir auch im Namen der SPD Main-Kinzig mit der Verleihung der Willy-Brandt-Medaille an Erich Pipa ehren“, so Degen abschließend.