Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Stadt Erlensee

(Erlensee/pm) - Seit einem guten halben Jahr engagiert sich die Erlenseerin Silvia Kaluza nicht nur im Handarbeitskreis der Stadt Erlensee. Sie sammelt auch Handys für die Aktion „Ein Handy für den Gorilla“ der Naturschutzbotschafter der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt. Hierzu hat sie eine Handysammelbox im Empfang des Erlenseer Rathauses aufgebaut. In dieser Woche war es schließlich soweit, und Silvia Kaluza brachte die bisher gesammelten Handys persönlich in den Frankfurter Zoo. Herr Kaver, der das Projekt leitet, hat die Spende aus Erlensee hocherfreut entgegen genommen und bedankte sich herzlich bei den Spendern, vor allem aber bei Frau Kaluza. Insgesamt wurden 83 Handys gesammelt, was 10 Kg entspricht und einen Spendenbetrag von 40 Euro bedeutet.

Diese Summe kommt zu 100% den Gorillas zugute. Silvia Kaluza will weiter fleißig Handys für die Aktion sammeln, denn sie stimmt dem Text auf einer der Tafeln im Affenhaus voll zu: „Ohne Ehrfurcht vor dem Leben hat der Mensch keine Zukunft.“ Wer Frau Kaluza bei ihrem Engagement unterstützen möchte, findet die Spendenbox weiterhin im Empfang des Erlenseer Rathauses.