Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

hr3 Kürbiswette

(Erlensee/pm) - Kürbis Klaus auf dem Weg zum dicksten Kürbis Hessens. In der hr3 Morningshow suchen die Moderatoren Tobi und Tanja derzeit den größten Kürbis Hessens. Auch die Kita An der Gende der Stadt Erlensee macht bei der Kürbis Wette mit. Ihr Kürbis Klaus ist dabei im wahrsten Sinne des Wortes „dick im Rennen“. Er liegt derzeit unter den Top 5, zeitweise war er sogar auf Platz 1 aller Kita-Kürbisse aus ganz Hessen. Am vergangenen Dienstag war hr3 Reporter Haiko Schneider zu Gast in der Kita, um Klaus aus nächster Nähe zu begutachten. Insgesamt 4000 Kitas in ganz Hessen machen bei dem Wettbewerb mit.

Damit Alle dieselben Bedingungen haben, wurden sie im Mai vom hr mit Samen des „Atlantic Giant“-Kürbis versorgt. Seit dem liegt es an den kleinen Gärtnern, die Kürbisse zu hegen und zu pflegen und sie somit möglichst groß und dick zu züchten. Für die Gewinner wartet eine gigantische „hr3 Party“ mit dem Moderatoren-Duo Tobi und Tanja, einem DJ und einem Koch, der eine leckere Kürbissuppe für die Party-Gäste kocht. Außerdem gibt es Frühstücksgutscheine zu gewinnen. Neben der Kita An der Gende wollte auch die Kita Am Sandweg an der Kürbiswette teilnehmen. Leider landeten die Samen aber im Müll anstatt in der Erde, sodass ihr Einsatz vorzeitig beendet war. Umso mehr Hoffnung liegt nun natürlich in den kleinen, fleißigen Gärtnern der Kita An der Gende. Geschützt unter einem Pflaumenbaum wurde der kleine Kürbissamen gepflanzt. Das kleine Pflänzchen wurde gehegt und gepflegt, dabei ließen sie sich so Einiges einfallen, um ihrem Klaus etwas Gutes zu tun. Bei Hagel wurde beispielsweise kurzerhand eine Schüssel aus der Küche geholt, um sie vor den Hagelkörnern zu schützen. Einen besonderen Geheimtipp zur Pflege von Kürbispflanzen haben sie von Frau Neugebauer erhalten. So düngen sie ihren Klaus nun stets mit Pferdeäpfeln. Damit die Kürbispflanze all ihre Energie in Klaus stecken kann, werden alle kleineren Blüten entfernt, sodass nur ein Kürbis übrig bleibt und umso dicker werden kann. Um ihn vom Boden her zu schützen, wurde er auf zwei Holzplatten gelegt, sodass er nicht fault. Am vergangenen Dienstag kam dann der hr3 Reporter Haiko Schneider zu Besuch in den Garten der Kita An der Gende, um Klaus persönlich zu begutachten und den kleinen Gärtnern ihre Geheimtipps in Sachen Kürbispflege zu entlocken. Alle Beteiligten waren vor dem Besuch natürlich ganz aufgeregt. Stolz zeigten sie Haiko Schneider ihren Klaus, der in Mitten ihres Gartens liegt. Mit seinem Mikrophon interviewte der hr3 Moderator dann noch die kleinen und großen Gärtner. Diese kurzen Interviews werden demnächst in der hr3 Morningshow gesendet. Bis der Gewinner-Kürbis feststeht, ist nun noch etwas Zeit, um Klaus noch größer zu pflegen. Ende Oktober wird dann der Kürbis mit dem größten Umfang, ganz nach dem Motto „kleine Hessen, große Ernte“, ausgezeichnet. Deshalb gilt es nun, weiterhin fest die Daumen zu drücken, damit es am Ende heißt: Klaus ist der dickste Kürbis Hessens!