Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Sommerfest bei Tagesmutter Lailoma Anwarzada

(Erlensee/pm) - Am vergangenen Freitag (28.07.) veranstaltete Tagesmutter Lailoma Anwarzada ein Sommerfest für alle Kinder und deren Eltern, die sie in ihrer nunmehr vierjährigen Tätigkeit als Tagesmutter für die Stadt Erlensee betreut hat. Der Einladung folgten auch Bürgermeister Stefan Erb und seine Frau Vanessa sowie die zuständigen Mitarbeiterinnen der Erlenseer Stadtverwaltung, Yasemin Bülbül und Sandra Wunder sehr gerne. Vor vier Jahren begann Lailoma Anwarzada ihre Tätigkeit als Tagesmutter für die Stadt Erlensee in einer gemütlichen Wohnung.

Als junge Frau musste sie gemeinsam mit ihrem Ehemann kriegsbedingt aus Afghanistan fliehen. Nachdem sie ihre eigenen drei Kinder groß gezogen hatte, erfüllte sie sich mit der Qualifizierung zur Tagespflegeperson einen persönlichen Traum: wieder mit Kinder zu arbeiten, denn in Afghanistan absolvierte sie bereits damals eine Ausbildung zur Kindergärtnerin.

Mittlerweile lebt die Familie im Eigenheim mit einem großen Garten zum Spielen. Das gesamte Erdgeschoss des Hauses ist kindgerecht eingerichtet und der Betreuung der Kinder vorbehalten. Sie betreut in der Regel bis zu fünf Kinder gleichzeitig und wer einen Betreuungsplatz bei ihr wünscht, sollte sich rechtzeitig darum bemühen, denn ihr guter Ruf eilt ihr in ganz Erlensee voraus.

Anlass zu dem großen Sommerfest war die Verabschiedung von zwei Mädchen, die viele Monate täglich zu ihr in die Betreuung kamen und nun mit Vollendung des dritten Lebensjahres in den städtischen Kindergarten wechseln werden. Lailoma Anwarzada, von allen ihren Betreuungskindern „Lomi“ genannt, fällt der Abschied sichtlich schwer: „Die beiden Prinzessinnen sind in der Zeit bei mir richtig gute Freundinnen geworden und ich bin froh, dass beide den gleichen Kindergarten besuchen werden, denn dann können sie sich weiter sehen und gemeinsam spielen.“ Entsprechend liebevoll waren die Abschiedsgeschenke, die zu Beginn der Feier ausgetauscht wurden.

Während des Geschenkesegens bereiteten der Ehemann von Lailoma, ihr Bruder und ein gemeinsamer Freund in der Küche das Essen für die Gäste zu. „Heute kocht mein Mann Hanif und lässt mich mit meinen Gästen feiern“, freut sich Lailoma. Das, was da in der Küche gezaubert wurde, lies denken, dass die Männer immer kochen sollten. Denn es wurde den zahlreich erschienenen Gästen ein reichhaltiges Buffet mit vielen afghanischen Spezialitäten dargeboten, das seinesgleichen sucht. Die eigenen Kinder von Lailoma sowie ihre Nichten sorgten dafür, dass es niemandem an etwas fehlte.

„Wirklich erfolgreich ist man als Tagesmutter nur dann, wenn die gesamte Familie hinter dem „Unternehmen“ Kinderbetreuung im eigenen Haushalt steht und alle Familienmitglieder dem Kind und seinen Eltern gegenüber offen, herzlich und zugewendet agieren. Denn das ist schließlich die Besonderheit der Kindertagespflege. Hier werden Kinder unter drei Jahren in einem für ihr Alter gut überschaubaren, familiären Rahmen betreut. Bei Lailoma ist dies neben der Herzlichkeit, ihrem pädagogischem Geschick und dem großen Engagement, mit dem sie die Kinder Tag für Tag in ihre Obhut nimmt, mehr als gegeben,“ zeigt sich Bürgermeister Stefan Erb begeistert angesichts der vielen zufriedenen Gesichter im Raum.

Die Stadt Erlensee würde sich über weitere Interessentinnen für den Tätigkeitsbereich Kindertagespflege freuen. Nähere Informationen über die Anforderungen erhält man bei Sandra Wunder, Tel.: 01683/9151-55, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Yasemin Bülbül, Tel.: 06183/9151-58. Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eltern, die einen Betreuungsplatz in der Kindertagespflege suchen, sollten sich rechtzeitig um einen solchen bewerben. Auch hier erteilen Sandra Wunder und Yasemin Bülbül gerne Auskunft.