Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Bürgermeisterin Heim bei der Begrüßung am Rathaus Westerngrund

Tatkräftige Unterstützung durch die Georg-Büchner-Schule

(Erlensee/pm) - Bürgermeisterin Brigitte Heim begrüßte am Rathaus Westerngrund die Akteure der besonderen Wanderung „Mobil in der Region“ und schickte sie mit guten Wünschen auf den weiteren Weg. Der 1. Tag der Aktion vom Hamburger Verein Nicos Farm e.V. mit Arnold Schnittger und Sohn Nico erfüllte viele Erwartungen. Pünktlich um 10 Uhr traf am 24. Mai der volle Bus mit Schülern, Lehrern und Begleitern der Georg-Büchner-Schule Erlensee mit Schulleiter Marcus Thom an der Spitze am EU-Mittelpunkt in Westerngrund ein, wo Marcus Eisel das Terrain farbenfroh mit allen wehenden Fahnen der EU-Staaten vorbereitet hatte.

Mit am Start: der Weltrekordler im Rückwärtslaufen, Hassan Kurt aus Eschborn, sowie sein Begleiter Ralf Roßmanith von der TG Schwalbach, die neben den Hamburger Jungs von Nicos Farm e.V die weiteste Anreise hatten. Andreas Herber kam mit schnellem Liegerad aus Alzenau und war der einzige von rund 70 Teilnehmern, der auf der Rückreise nass wurde, da alle anderen Akteure kurz vor dem einsetzenden Regen das Ziel, das Festzelt an der Abenteuergolf-Anlage in Gelnhausen-Haitz, "in time" erreichten.

Ein weiterer Teilnehmer wurde während der Wanderung gleich zweimal nass bis auf die Haut: Schulhund „Keks“ erfrischte sich zur Freude der Schüler im Krötenweiher bei Großenhausen und im Fischteich bei Höchst. Vertrauenslehrer Moritz Borowik, Biologielehrerin und Hundeführerin Milena Bös und Schulleiter Marcus Thom lobten die Teilnehmer: Die Schülervertretung hatte den Vorschlag, bei der Wanderung mitzumachen, sofort zugestimmt und auch die schulinterne Organsation übernommen. Alle hatten die immerhin 16 km weite Wanderung bei guter Laune durchgestanden.