Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Niedeckens BAP

143f17ab6a6f3c9e5e0243ffb21708ce.jpg
Foto (c) Veranstalter

Zieht den Stecker – Tour 2014

(Shooter/pm) – “It's been a long time comin' but now it's here”. Endlich. NIEDECKENS BAP zieht den Stecker, das ist ein Plan, der lange schon gefasst war, dessen Realisierung sich aber, zum Leidwesen von so manchem Fan, immer wieder verzögert hat. Nur einzelne Unplugged-Auftritte fanden bisher statt, über die Jahre verstreut und oft nur einem kleinen Publikum zugänglich. Mit der Tournee 2014 ergibt sich nun für alle Gelegenheit, in ausgesuchten, jeweils bestuhlten Veranstaltungsorten NIEDECKENS BAP einmal von einer ganz anderen Seite zu erleben – akustisch, nah und mit einem ganz neuen Programm, das sowohl selten gespielte Songs wie natürlich auch reichlich Klassiker enthalten wird.

Weiterlesen ...

Studien- und Berufswahlmesse

Einstieg Frankfurt am 13. und 14. Juni 2014

(Frankfurt/pm) - Bereits zum fünften Mal findet die Einstieg Frankfurt statt: Rund 100 Unternehmen und Hochschulen stellen ihre Ausbildungs- und Studienangebote engagierten Schülern vor. Zum Zuhören, Nachfragen und Ideen sammeln laden knapp 70 Vorträge und Workshops ein. Insgesamt werden 7.000 Jugendliche, Eltern und Lehrer in der Messe Frankfurt erwartet.

Weiterlesen ...

SPD Main-Kinzig begrüßt BAföG-Reform

(Main Kinzig Kreis/pm) - Der Vorsitzende der SPD Main-Kinzig und Landtagsabgeordnete Christoph Degen hat die jüngste Entscheidung der schwarz-roten Koalition zur geplanten BAföG-Reform begrüßt. „Erst vor zwei Wochen haben wir auf unserer Mitgliedervollversammlung in Rodenbach ausführlich einen Antrag zur BAföG-Reform diskutiert und diesen verabschiedet. Dass jetzt so kurz danach ein Großteil unserer beschlossenen Forderungen durch die große Koalition im Bund umgesetzt wird, ist ein klares Signal für mehr Bildungsgerechtigkeit in Deutschland und eine Bestätigung für den Unterbezirk Main-Kinzig“, so Degen zur geplanten Erhöhung des BAföG. Die vergangene Woche bekannt gewordene Einigung zwischen der Bundesregierung und den Ländern zur Neuordnung der Finanzierung des Bildungs- und Forschungsbereichs ist ein wichtiger Schritt in der Bildungspolitik.

Weiterlesen ...

Willy Astor

172e1923586aa991d6ab851d3cf12152.jpg
Foto (c) Veranstalter

„Nachlachende Frohstoffe“

(S-Promotion/pm) - Gottseidank, da ist er wieder, der Oral-Apostel. Der komödiantische Fixstern des Südens ist auch in seinem neuen Programm als glänzender Wortspielakrobat unterwegs und spielt Lieder, so schön wie Reinhard Mey. „Mein Hund der Gerd“ ist ein Song, bei dem alle Hundefans an Willys Leine lauschen. Astors Credo: „Albernheit verhindert den Ernst der Lage“ – schon allein darum sollte man sich diesen Abend beim Münchner Fühlersofen gönnen. Seine Bandbreite ist so groß wie 99 Duftjargons. „Nachlachende Frohstoffe“ – ein echt witziger Wörtersee auf Flegelstufe 8.

Weiterlesen ...

Tag der offenen Tür - Paul Hindemith Musikschule

Paul-Hindemith-Musikschule bietet Schülern der Adolf-Schwab-Musikschule Unterricht an

(Hanau/pm) - Mit der durch das Hanauer Stadtparlament endgültig beschlossenen Schließung der Adolf-Schwab-Musikschule (ASM) endet zum 31.Juli dieses Jahres für eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern der Musikunterricht an der ASM in Hanau-Steinheim. Derzeit werden zur Fortführung eines Unterrichtes eine Reihe von Alternativen und Optionen geprüft. Die Paul-Hindemith-Musikschule Hanau (PHM) jedenfalls möchte allen betroffenen ASM-Schülern signalisieren, dass die Türen an der PHM für sie offen stehen. „Wir wissen sehr wohl, dass Schüler und Eltern an ‚ihrer‘ ASM hängen. Damit verbunden ist natürlich auch eine enge Beziehung zu den jeweiligen ASM-Lehrkräften“, beurteilt PHM-Schulleiter Jörn Pick die Situation. Die PHM prüfe eine mögliche Anbindung von ASM-Lehrkräften an die PHM. „Denn eine Vielzahl von ASM-Lehrkräfte haben sich an uns gewandt mit der konkreten Bitte, künftig unter unserer Flagge arbeiten zu können. Dazu finden zurzeit noch Sondierungsgespräche mit einzelnen ASM-Dozenten statt“, so Pick zum derzeitigen Stand.

Weiterlesen ...

Nitrolympx - Drag Racing

(Hockenheimring/pm) – Das Dragster-Rennen „NitrOlympX“ ist inzwischen eine absolute Kultveranstaltung. Alles ist schneller, gefährlicher, lauter und eine Spur verrückter. Die hochexplosive Mischung aus Sport, Geschwindigkeit und Show lockt die Fans an die „Rico Anthes Quartermile“, denn hier erleben Sie 100 % High Speed, Action und die Faszination der Beschleunigung auf höchstem Niveau. Es ist ein irres Schauspiel, wenn sich die Boliden vor dem sogenannten Chistmastree auf Startposition bringen. Wenn das Adrenalin in die Blutbahn und das Methanol in die Motoren schießt, wenn Gummi verbrennt und ohrenbetäubende Motoren weit über das Motodrom hinaus zu hören sind, dann fahren die schnellsten Rennfahrzeuge der Welt über die Viertelmeile des Hockenheimrings.

Weiterlesen ...

Neuberger Schachteams beenden eine erfolgreiche Saison

(Neuberg/Schach/pm) - Am zweiten Maiwochenende fanden in einigen Ligen noch letzte Wettkämpfe statt. So mussten die Schachfreunde Neuberg 4 gegen Altenstadt 1 antreten. Mit 4,5 : 1,5 wurde der Kampf locker gewonnen. Siege erspielten Philipp Kockerols gegen Manfred Schwarz an Brett 5, Arnim Heynitz gegen Maria Theotokaton an Brett 4 und Ersatzmann Volker Königs gegen Erwin Krappmann an Brett 6. Mannschaftskapitän Robert Balzer (Brett 1), Ludwig Lind (Brett 2) und Simon Keller (Brett 3) steuerten jeweils halbe Punkte bei. Nach diesem Sieg sind die Neuberger als Tabellenzweiter (punktgleich mit Schöneck 4) von der Kreisliga in die Bezirksklasse aufgestiegen. Eifrigste Punktesammler für Neuberg waren: Arnim Heynitz (6,5/9), Simon Keller (6/8), Philipp Kockerols (5/7), Robert Balzer (5/9) und Kai Schneider (4,5/6).

Weiterlesen ...

Stadtführungen an den langen Wochenenden

(Büdingen/pm) - In den Gräben ist kein Wasser mehr, aber sonst fast alles noch so wie vor 500 Jahren: Büdingen darf sich glücklich schätzen, eine der am besten erhaltenen Befestigungsanlagen Deutschlands zu besitzen, die wie kaum eine andere für den Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit steht. Am Sonntag, den 01. Juni 2014 lädt die Tourist-Information zu der Sonderführung „500 Jahre Festungskunst – Bollwerk, Hexenturm & Festungsgraben“ ein. Der 1511 mit dem Tode des Grafen Ludwig zu Ende gehende Festungsbau war vordergründig eine herrschaftliche Maßnahme, doch er hat sich auf das Leben der Bewohner nachhaltig ausgewirkt. Denn die Bürger waren nun in noch stärkerem Maße am Unterhalt der Wehranlagen beteiligt, sie hatten Pförtner und Wächter zu stellen und wurden in Konfliktzeiten zur Verteidigung aufgeboten.

Weiterlesen ...

Appell an Reisende: Einschleppung gefährlicher Tierseuchen verhindern

(Landesärztekammer/pm) - In diesen Wochen beginnt die Hauptreisezeit. Viele Menschen verbringen die schönsten Wochen des Jahres in Nachbarländern und suchen dort ihre wohlverdiente Erholung. Ganz unbedarft sollten sich Reisende dennoch nicht im Ausland verhalten. In einigen Ländern wie Polen, Litauen und der Türkei wurden Tierseuchen festgestellt, die für den Menschen zwar ungefährlich, für die betroffenen Tierarten allerdings tödlich sein können. Durch unbedachtes Verhalten von Reisenden können sich die Krankheitserreger schnell verbreiten. So ist die Afrikanische Schweinepest, die durch ein Virus hervorgerufen wird, bei Wildschweinen in Litauen und Polen festgestellt worden. Das Virus wird direkt über Kontakte zwischen Tieren oder indirekt, z.B. über Fleisch oder Wurst infizierter Tiere, übertragen.

Weiterlesen ...

"Stoff"am Steuer?

(Hammersbach-Marköbel/pm) - Augenscheinlich "nicht ganz bei der Sache" war am späten Dienstagabend (20.05.)  ein junger Mann, der auf der Marköbeler Hauptstraße am Steuer seines Hyundai von der Polizei kontrolliert wurde. Als die Funkstreife den aus Gedern stammenden Autofahrer etwas genauer überprüfte, stellten die Beamten deutliche Anzeichen eines offenbar vorangegangenen Drogenkonsums fest. Das wiederum führte zu einer eingehenden Untersuchung der Autos, wobei sich zeigte, dass die Ordnungshüter mit ihrem Verdacht richtig lagen. In der Ablage der Fahrertür des i30 befanden sich gut sieben Gramm Marihuana, die von den Beamten sichergestellt wurden. Der 19-jährige Verdächtige musste den Beamten auf die Wache folgen, konnte später - mit einer entsprechenden Anzeige wegen Drogenbesitzes im Gepäck - aber wieder gehen.

Weiterlesen ...