Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

„Wasserwelten“ im Rodenbachtal

(pm) - Naturparkführer Hartmut Dankert lädt für Sonntag, 11. Mai, zur Führung „Wasserwelten –durch das Rodenbachtal“ ein. Auch ein Bach kann eine Landschaft prägen. Die Gruppe geht von Oberrodenbach an der Hainmühle vorbei durch das „Tälchen“, begleitet vom Rodenbach. Dieser hat dort seine eigene Landschaft geschaffen. Tauchen auch Sie mit ein in eine ganz besondere Welt mit vielen verschiedenen Tieren und Pflanzen, die von und am Wasser leben. Abschließend ist eine gemeinsame Einkehr in das Naturfreundehaus möglich. Treffpunkt ist am Sonntag, 11. Mai, 13.30 Uhr, an der Südhanghalle in der Wiesenstraße in Oberrodenbach.

Weiterlesen ...

Wanderung auf dem Spessartbogen

(pm) - Kommen Sie mit zu einer Rundwanderung auf einem der schönsten Teilstücke des Spessartbogens. Neben der Schönheit des Wanderweges sieht der allgemein interessierte Wanderer – gleichsam wie durch ein buntes Kaleidoskop – Phänomene und wechselnde Bilder aus der Natur, aus den Naturwissenschaften und hört Geschichten und allerlei Interessantes über die Kulturlandschaft Spessart, erläutert an Beispielen links und rechts des Wegesrandes. Treffpunkt: Sonntag, 11. Mai, 11.30 Uhr auf dem Parkplatz der Gaststätte „Zum Jossatal“ in Mernes (Salmünsterer Straße 15 in 63628 Bad Soden-Salmünster/Mernes).

Weiterlesen ...

Entdeckungsreise zu alten Bäumen

(pm) - Der Zweckverband Naturpark Hessischer Spessart lädt im Rahmen seines Jahresprogramms für Sonntag, 11. Mai, zu einer „Entdeckungsreise zu alten Bäumen“ ein. Erleben Sie gemeinsam mit Naturparkführerin Sylvia Stütz die Faszination alter Bäume. Spielerisch und achtsam und sinnlich werden die Teilnehmer den Bäumen begegnen und Wissenswertes über den Lebensraum Wald erfahren. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz am Forstamt Hanau-Wolfgang, Rodenbacher Chaussee 10a in Hanau. Die Führung dauert circa 3 Stunden und ist auch Rollstuhl- und Kinderwagen geeignet.

Weiterlesen ...

Kräuter sammeln und Menu kreieren

(pm) - Haben Sie schon einmal daran gedacht, Wildkräuter aus Garten und Wiese zu probieren? Naturparkführerin Michaela Maienschein lädt Sie dazu ein, gemeinsam auf Kräutersuche zu gehen und anschließend ein leckeres Menu zu kochen. Treffpunkt ist am Samstag, 10. Mai, 16 Uhr, an der Dreschhalle in Sinntal-Schwarzenfels. Bitte Korb, Messer und Schneidebrett mitbringen. Die Veranstaltung dauert circa 3 bis 4 Stunden. Die Unkosten (inklusive Menu) betragen 18 Euro pro Person. Anmeldungen werden von Naturparkführerin Michaela Maienschein, Telefon 06664/919925 oder in der Geschäftsstelle des Naturparks, Telefon 06059/906783 entgegen genommen.

Weiterlesen ...

Wald – Kultur –Historie

(pm) - Der Naturpark Hessischer Spessart lädt ein zu einer Wanderung in der Gegenwart durch die jüngere und ältere Vergangenheit. Die Strecke führt vom Hufeisen über die alten Handelswege, vorbei an den Rindergräben nach Waldrode, zum Hügelgrab und hinauf zum Franzosenkopf/Napoleon. Erleben Sie einen Wald mit bedeutender Historie. Zum Abschluss können Sie sich bei Kaffee und Gebäck nach Großmutters Art (kostenlos) stärken. Treffpunkt für diese Führung ist am Samstag, 10. Mai, 14 Uhr, auf dem Parkplatz Hufeisen (zwischen Gelnhausen und Geiselbach auf der Höhe links abbiegen – bis zum Ende fahren).

Weiterlesen ...

Führung im Abfallwirtschaftszentrum

(Gelnhausen/pm) - Eigentlich ist die Gebirgsbildung seit Jahrmillionen abgeschlossen. Doch südlich des Gelnhäuser Ortsteils Hailer erhebt sich ein Berg, der auf alten Karten nicht verzeichnet ist. Im Inneren dieses Berges herrschen deutlich höhere Temperaturen, aber er ist nicht vulkanischen Ursprungs, sondern durch Menschenhand entstanden. Bei der Erhebung handelt es sich um eine Mülldeponie, die bis Mitte 2005 betrieben wurde. In den letzten zehn Jahren wurde der Standort zu einem modernen Abfallwirtschaftszentrum ausgebaut, in dem aus dem Abfall verwertbare Bestandteile zurück gewonnen werden. Nähere Infos finden Sie unter www.abfall-mkk.de.

Weiterlesen ...

Führung über den Judenfriedhof in Altengronau

(pm) - Der Naturpark Hessischer Spessart lädt Sie ein zu einer Führung über den Judenfriedhof Altengronau am Sonntag, 4. Mai. Auf dem Grauberg hoch über Altengronau liegt der alte Judenfriedhof, ein ländlicher Sammelfriedhof, auf dem über ein Dutzend jüdischer Gemeinden von Uttrichshausen in der Rhön bis Lohrhaupten im Spessart seit Ende des 17. Jahrhunderts bis 1937 ihre Toten beigesetzt haben. 1.489 Grabsteine und das alte Totenhaus sind erhalten. Der Friedhof gilt als einer der größten und „schönsten“ jüdischen Sammelfriedhöfe in Hessen. Treffpunkt für die Führung ist um 14 Uhr vor der Evangelischen Kirche in Sinntal-Altengronau.

Weiterlesen ...

Einblicke in ornithologische Kostbarkeiten am Ruhlsee

Kiebitz im Flug. Foto © privat

(pm) - HGON nimmt an 9. Naturschutz-Erlebnistagen Hessens teil. Bereits im letzten Jahr besuchten mehr als 60 Naturbegeisterte die Frühjahrsexkursion des Arbeitskreises Main-Kinzig der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) am Ruhlsee bei Langenselbold. Auch in diesem Jahr, am 15. Mai um 19 Uhr, werden auf der ehrenamtlich geführten und kostenlosen Exkursion wieder die Möglichkeiten toller Entdeckungen in diesem einzigartigen Naturschutzgebiet geboten. Neben der Nutzung als Rastplatz während des Frühjahres- und Herbstzuges, hat sich der See als Brutbiotop einiger bedrohter Arten etabliert.

Weiterlesen ...