Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Verabschiedung von Wolfgang Wörner

Baugenossenschaft Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Nach 48 jähriger beruflicher Tätigkeit für die Baugenossenschaft Bruchköbel eG geht Wolfgang Wörner im Oktober 2017 satzungsbedingt in den Ruhestand. Nachdem Herr Wörner 1969 in die Baugenossenschaft eingetreten war, gestaltete er ihre Zukunft seit 1976 zunächst als Prokurist und seit 1982 als Mitglied des Vorstands maßgeblich mit. In den 70er Jahren bis Mitte der 90er Jahre errichtete die Baugenossenschaft über 200 Genossenschaftswohnungen, etwa 100 Eigentumswohnungen und darüber hinaus ca. 250 Wohneinheiten in unterschiedlichen Bauformen als Bauträgerin.

Weiterlesen ...

Krebsbachaue Bruchköbel

Stadt Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Hundeparadies, Naherholungsort, Brutgebiet seltener Vögel Viele Hundehalter nutzen die städtischen Wiesenflächen in unmittelbarer Nähe der Krebsbachaue als Hundespielwiese und Erholungsort. Die gute Zugänglichkeit zur Krebsbachaue und der nahegelegenen, ausgewiesenen Hundespielwiese im Bereich Kastanienweg und Schwimmbad bietet den Hundehaltern die Möglichkeit ihre Tiere nach Herzenslust austoben zu lassen. Neben der Naherholung steht noch ein ganz anderer Aspekt im Vordergrund.

Weiterlesen ...

Spielmobil des Abenteuerspielplatzes Riederwald kommt

Stadt Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Große Vorfreude herrscht bei den Bruchköbler Kindern: Das Spielmobil des Abenteuerspielplatzes Riederwald kommt für 15 Wochen ab dem 22. Juni 2017, jeweils donnerstags von 12-18 Uhr auf die grüne Wiese am Solarpark Bruchköbel in der Friedberger Landstraße 2. Möglich wurde dies durch die Bundesarbeitsgemeinschaft mobiler spielkultureller Projekte und deren Initiative „Spielmobile an Flüchtlingsunterkünften”. Ziel dieses Programmes ist es, Kindern mit Fluchterfahrung durch Spielaktionen die Möglichkeit zu geben, andere Kinder kennen zu lernen und gemeinsam mit Kindern und Erwachsenen die Freizeit zu verbringen.

Weiterlesen ...

Respekt vor der Fastenzeit

Stadt Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Mitten unter uns in Bruchköbel leben zahlreiche Menschen muslimschen Glaubens aus den unterschiedlichsten Ländern. Sie alle begehen, bis auf einige Ausnahmen, für einige Wochen im Jahr den Ramadan, der im Islam als besonders heilige Zeit gilt. Nach islamischer Auffassung wurde während des Monats Ramadan der Koran, die heilige Schrift der Muslime, auf die Erde hinabgesandt. Da sich der Ramadan nach dem islamischen Mondkalender richtet, kann der Fastenmonat mal 29, mal 30 Tage dauern. 2017 dauert er 29 Tage und begann am 27. Mai 2017, endet am 24. Juni 2017 und bringt im Tagesablauf der Muslime einige Veränderungen mit sich.

Weiterlesen ...

Besonderer Gottesdienst mit Band

e.V. Kirche Niederissigheim

(Niederissigheim/pm) - „Schiebe deinen Nächsten wie dich selbst“ Wer manchmal das Gefühl hat, dass er immer an der falschen Schlange ansteht, die Zeit vertut und irgendwie nichts vorankommt, der ist hier genau richtig: Unter dem Motto „Schiebe deinen Nächsten wie dich selbst“ machen wir uns auf den Weg zu einem besonderen Gottesdienst mit alten und neuen Klängen und der Hanauer Kirchenband „CrissCross“. Pfarrer Burkhard von Dörnberg, youtube und einige der jugendlichen Teamer freuen sich auf Ihr Kommen am Sonntag, 11. Juni 2017 um 18h in der ev. Kirche Niederissigheim.

Straßensperrung anlässlich eines Gottesdienstes

Stadt Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Am Donnerstag, den 15.06.2017 wird auf dem "Freien Platz" in Bruchköbel ein Gottesdienst unter freiem Himmel stattfinden. Dazu ist es erforderlich, die Hauptstraße (L 3268) von der Einmündung Innerer Ring bis zur Einmündung Bahnhofstraße in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr für den Verkehr voll zu sperren. Die Umleitung erfolgt über den Inneren Ring / Bahnhofstraße und ist entsprechend ausgeschildert. Die Bushaltestellen am "Alten Rathaus" und vor der Post können während der Dauer der Sperrung nicht angefahren werden. Die nächsten Haltestellen befin-den sich in der Bahnhofstraße. Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit.

Offene Türen im Lehrgarten am Wartbaum

(Bruchköbel/pm) -  Der Obst- und Gartenbauverein Windecken veranstaltet am Sonntag, den 11. Juni 2017, seinen Tag der offenen Tür im Lehrgarten am Wartbaum. Am gleichen Tag hat der Verein auch ein kleines Jubiläum zu feiern, denn der Lehrgarten wurde im Jahre 1992 angelegt und wird somit in diesem Jahr 25 Jahre alt. Das Lehrgartengelände ist von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Zum Mittagessen werden gegrillte Würstchen mit verschiedenen Salaten und Brot und nachmittags Kaffee mit selbst gebackenen Torten und Kuchen angeboten.

Weiterlesen ...

Festgottesdienst an Fronleichnam

Katholische Pfarrgemeinde St. Familia

(Bruchköbel/pm) - Am 15. Juni 2017 findet in langjähriger Tradition auch in diesem Jahr der Festgottesdienst zu Fronleichnam um 10 Uhr auf dem Freien Platz in Bruchköbel statt, zu dem die beiden katholischen Kirchen-gemeinden Erlöser der Welt und Sankt Familia ganz herzlich einladen. Im Anschluss an den Gottesdienst unter freiem Himmel findet die Prozession nach Erlöser der Welt, Varangeviller Straße 26, statt. Sollte es regnen, dann ist das Hochamt um 10:30 Uhr in der Kirche 'Erlöser der Welt'.

Weiterlesen ...

Musikalische Stadtführung

(Bruchköbel/pm) - Am 17. Juni lädt der Geschichtsverein Bruchköbel zu einem musikalischen Stadtrundgang durch Niederissigheim ein. Unter Führung des Bänkelsängers und musikalischen Stadtchronisten Gerhard Kalbfleisch geht es mit Gesang und vielen Anekdoten durch die Geschichte Niederissigheims. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Parkplatz Friedhof Niederissigheim. Die Teilnahme ist kostenlos. Gäste sind herzlich willkommen.

Eghalanda Gmoi z´Bruchklöbel

Egerländer

(Bruchköbel/pm) -  Von der Quelle bis zur Stadt. Im Mai startete eine 8-köpfige Gruppe der Eghalanda Gmoi z´Bruchköbel unter der Leitung ihres Vüastäihas Günter Fritsch in einem Kleinbus zum Egerlandtag und dem Bundjungentreffen der Egerländer nach Marktredwitz. Zum ersten Stopp auf der Hinfahrt ging es an die Egerquelle. Am Nachmittag besichtigte die Gruppe den Grenzlandturm in Neualbenreuth und besuchte in Konnersreuth das Grab der Resel. Therese Neumann war eine Bauernmagd und weit über das Egerland hinaus für ihren Lebensstil bekannt.

Weiterlesen ...