Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Gemeinsamer BEP-Klausurtag

BEK-Klausurtagung Kita Zauberweide

Kita & Schule in Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - „Das Land Hessen schaut gespannt auf den Bruchköbler Prozess“, mit diesen Worten begrüßte Gitta Heinz, Fortbildungsreferentin und Multiplikatorin für den Bildungs- und Erziehungsplan, die Fach- und Leitungskräfte aller Bildungs- und Betreuungseinrichtungen der Kernstadt in Bruchköbel zum gemeinsamen Klausurtag am Donnerstag, den 30.11.2017 in der Kita Zauberweide. Zu einem solch wichtigen Termin waren alle vertreten: Haingartenschule, Frida-Kahlo-Schule, evangelische Kita Regenbogen, die Betreuungsvereine „Honigbienchen“ und „Orkalanda“, sowie die städtischen Kindertagesstätten Kita Krebsbachstrolche, Kita Sonnenwiese, Kita Südwind und Kita Zauberweide.

Weiterlesen ...

Rentenversicherungsberater vor Ort

Stadt Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Im Januar, Februar und März 2018 steht Ihnen der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund / Deutsche Rentenversicherung Hessen sowie Knappschaft Versicherung Herr Dieter Greulich im Bürgerbüro der Stadt Bruchköbel (Innerer Ring 1, 1. Stock)  an folgenden Terminen für kostenlose Auskünfte zu Kontenklärungen und Rentenanträge sowie für alle Fragen rund um die Rente zur Verfügung.

Weiterlesen ...

Advents- und Nikolausfeier bei der KAB Bruchköbel

Advents- und Nikolausfeier bei der KAB Bruchköbel

(Bruchköbel/pm) - Eine große Schar erwartungsvoll gestimmter Kinder der beiden katholischen Pfarreien Bruchköbels empfingen den Nikolaus in „Erlöser der Welt“. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) hatte dazu eingeladen. Die Andacht stand unter der Leitung von Herrn Pfarrer Heribert Jünemann. Trotz heftigen Schneetreibens konnte der Nikolaus nach Bruchköbel kommen. Welch eine Freude, und so sangen die Kinder auch zu Beginn: „Lasst uns froh und munter sein…“. Sie erfuhren sehr viel über das Leben des Bischofs Nikolaus, der den armen Menschen, besonders aber den Kindern von Myra (heute Türkei), in ihrer Not half.

Weiterlesen ...

Hitzige Diskussion: Wasservertrag wird unterzeichnet

bef9e011613d1eaef627fea83f9b586a.jpg

(Bruchköbel/jgd) – Am Ende war es eine klare Entscheidung. Mit 21:16 Stimmen gaben die Stadtverordneten am Dienstag den Weg frei: Der neue Wasser-Liefervertrag mit den Kreiswerken Main-Kinzig wird abgeschlossen. Zwischen Gegnern und Befürwortern im Parlament hatte es zuvor noch einmal erbitterte Wortgefechte gegeben. Hauptkritikpunkte: die lange Laufzeit (20 Jahre) und das Problem mit der hohen Härte des Wassers. Für den BBB versuchte dessen Sprecher Rabold, das absehbare „Dafür!“ von CDU und SPD nochmal zu durchbrechen. „Wir werden an der Sache dranbleiben, das kann ich Ihnen versprechen“, so die drohende Ankündigung an die Reihen der CDU/SPD-Koalition.

Weiterlesen ...

Haushalt 2017: Zwei Millionen im Plus

f4f23dab8901ce58a0ef81dd0d64d4c1.png

 (Bruchköbel/jgd) – Am Dienstag verabschiedete das Stadtparlament den Haushalt für 2018. Die Auseinandersetzungen darum waren weniger schrill geraten als in den letzten Jahren. Nach 2016 zeichnet sich auch der laufende 2017er Haushalt mit einem positiven Ergebnis ab. Auch 2018 soll im Plus enden. Das machte es der Opposition aus BBB, FDP und Grünen letztlich schwierig, wirksame Hebel der Kritik anzusetzen. In deren Haushaltsreden wurde zwar immer wieder das „Nein!“ zu einer neuen Erhöhung der Grundsteuern betont – allerdings soll die erst 2019 kommen.

Weiterlesen ...

CDU: Optimistischer Blick in die Zukunft

CDU

(Bruchköbel/pm) - Im Zuge der letzten Stadtverordnetensitzung am vergangenen Dienstag dieser Woche sieht die CDU Bruchköbel wegweisende Entscheidungen für Bruchköbel auf den Weg gebracht und zeigt sich zufrieden. Neben dem finalen Beschluss des Haushaltes 2018 seien auch die finanziellen Weichen für die neue Stadtmitte gestellt worden. Bei der weiter guten Entwicklung der Einnahmen könne man zielstrebig an die längst überfällige Neugestaltung der Stadtmitte sowie an weitere notwendige Instandhaltungen und Projekte herangehen.

Weiterlesen ...

Basteln – Schmücken – Freude schenken

Die Baumübergabe beim Gamma Pflegedienst Bruchköbel

Bruchköbeler Kita-Kinder und Baumpaten übergeben Christbäume an soziale Einrichtungen
Bruchköbel–Eines darf für Viele zum Weihnachtsfest nicht fehlen: der Weihnachtsbaum. Selbst geschlagen oder erworben beim Händler des Vertrauens. Mit schönem Schmuck behangen, erfreut er Groß und Klein.

Weiterlesen ...

Ehrungen für langjährige kfd-Mitgliedschaft

Ehrungen für langjährige kfd-Mitgliedschaft

(Bruchköbel/pm) - Die Katholische Frauengemeinschaft Bruchköbel (kfd) hatte zu einer Adventsfeier in die Kirchengemeinde „Erlöser der Welt“ eingeladen. Eine Meditation, unterbrochen von Adventsliedern, machten den Anfang eines besinnlichen und gemütlichen Abends. Wie schon die Weisen aus dem Morgenland, die sich auf einen langen und beschwerlichen Weg zum neugeborenen Jesuskind begaben, sollten auch wir aufbrechen und im Vertrauen dem Kommen Jesu entgegengehen, hieß es in der Meditation. Für 35-jährige Mitgliedschaft wurden Margret Kellner und Margret Aulbach (in Abwesenheit) geehrt, für 30 Jahre Uta Böhm und Anni Freudl, sowie für 25 Jahre Brigitte Herdzina. Für so viele Jahre Treue und Mitarbeit in der kfd wurde den Geehrten herzlicher Dank ausgesprochen. Der sehr schön geschmückte Raum, die Plätzchen, die Schmalzbrote und die heißen Getränke waren Grund genug für die Frauen, noch lange zusammen zu bleiben.

Weicheres Wasser kurzfristig nicht zu haben

bef9e011613d1eaef627fea83f9b586a.jpg

Versorgung der Region hat Priorität - Von Jürgen Dick

(Bruchköbel/jgd) – Die Kreiswerke sind der Wasserlieferant im Main-Kinzig-Kreis, zuständig auch für Bruchköbel. Das Wasser, das die Kreiswerke aus dem hiesigen Bruchköbel-Roßdorfer Brunnen schöpfen und in Bruchköbel verteilen, sei zu hart, wurde zuletzt kritisiert. Andere Kommunen im Umkreis kämen dagegen in den Genuss weicheren Wassers.

Könnte sich, folglich, die Stadt Bruchköbel bei anderen Lieferanten bedienen, um weicheres Wasser in die städtischen Leitungen zu bekommen? Würden andere Lieferanten als Wettbewerber gegen die Kreiswerke einspringen? Einige Aussagen der Kritiker des harten Wassers hatten den Eindruck erweckt, als sei dies möglich. Die Grünen Bruchköbel hatten zum Beispiel bereits im Oktober die Namen möglicher Lieferanten genannt, die angeblich dafür „zur Verfügung stehen“.

Weiterlesen ...

Wer sah den schweren Unfall mit dem Fußgänger?

f308e51419d28f7083c4257be017a092.png

(Niederissigheim/pm) - Ein Fußgänger wurde am Freitagnachmittag (01.12.) beim Überqueren der Landesstraße 3195 von einem Auto angefahren und verletzt. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 37-Jähriger aus Neuberg mit seinem Volkswagen die L 3195 in Richtung Bruchköbel-Oberissigheim, als der 63-Jährige in Höhe "Zum Wiesengrund" über die Straße ging und von dem Caddy erfasst wurde. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Hanau II unter der Rufnummer 06181 9010-0 zu melden.