Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

"Facetten" im "ARTRIUM"

(Bruchköbel/pm) - Art13 nennt sich die Künstlergruppe rund um das Malatelier13 in der Hanauer Friedrichstraße. Einige der KünstlerInnen von ART13 sind auch in Bruchköbel keine Unbekannten mehr. Marianne Walter vom kunstnetz-b war Initiatorin und Liliana Herzig, die 1.Vorsitzende des Vereins, Mitorganisatorin der sehr erfolgreichen Ausstellungen "Die Darstellung des Weiblichen durch das Weibliche" in den Jahren 2012 und 2013. Die Beiden, sowie Bettina McKinney die 2.Vorsitzende und Brigitte Zippert haben im Kunstraum "Artrium" schon mehrfach ausgestellt. Neu in Bruchköbel, aber nicht weniger interessant sind die weiteren Künstler Edi Hermann, Susana Infurna Buscarino, Julie Knappe, Anjuta Schneider und Uwe Wagner (BBK). Ihre künstlerische Heimat war bisher mehr in Frankfurt, Erlensee und Gelnhausen. Als Gastaussteller werden Daniel Grimm und Stephan Starischka mit von der Partie sein. Da die Künstler verschiedenste malerische Techniken, Graffiti, Fotografie und Skulpturen präsentieren, ist zum Thema "Facetten" eine abwechslungsreiche Ausstellung zu erwarten. Die Vernissage findet am 23.05.2014 um 18 Uhr statt. Für die musikalische Umrahmung sorgen Christian Felke (Saxophon) und Alexander Misic (Keyboard & Gesang). Der Eintritt ist wie immer frei. Genauere Informationen unter www.hanau-art13.de

Weiterlesen ...

Nacht der leisen Töne

(Bruchköbel/Aschaffenburg/Mömbris/pm) - Musikliebhaber können sich schon heute auf ein besonderes Konzert freuen: Am Samstag, 24.Mai findet in der evangelischen Jakobuskirche in Bruchköbel die „Nacht der leisen Töne“ statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Unter der Leitung von Bernhard Behl präsentieren die VHS-Chöre „Stimmecht“ aus Hanau, „feelstimmig“ aus Aschaffenburg und „Chor and more“ aus Mömbris gefühlvolle Balladen, weltberühmte Popsongs und Musical-Melodien mit und ohne musikalische Begleitung. Sie gehen dabei neue Wege, denn fast alle Stücke wurden speziell für diese Chöre arrangiert. Aufgelockert wird das Programm durch Ensembles, die aus Chormitgliedern ganz unterschiedlich zusammengesetzt sind.

Weiterlesen ...

Kirche unterwegs...

(Bruchköbel/pm) - … in Bruchköbel am Himmelfahrtstag, Donnertag, den 29. Mai. Die Wanderung beginnt an der Kirche Oberissigheim um 9.15 Uhr und führt dann über die Feuerwehr Niederissigheim (9.45 Uhr) und die Feldandacht am Fußballplatz Hochzeitsallee (10.00 Uhr) zur Jakobuskirche (10.45 Uhr). Ökumenischer Abschlussgottesdienst mit dem Posaunenchor und der Öku-Band in „Erlöser der Welt“, Varangeviller Straße, um 11.15 Uhr. Anschließend gibt es ein gemeinsames Mittagessen und Kaffeetrinken. Wir freuen uns sehr über eine Kuchen- oder eine Salatspende.

Weiterlesen ...

Freibadsaison im Schwimmbad Bruchköbel

554b52d9230b34d19b40d8e5aeabf558.jpg
V.l.n.r.: Bürgermeister Günter Maibach zusammen mit Andrea Frohnapfel und Bianca Pawitsch vom Bruchköbeler Schwimmbad, sowie Ralf Keim und Armin Reidel von den Wirtschaftlichen Betrieben der Stadt Bruchköbel. Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Die Freibadsaison im Schwimmbad Bruchköbel wird am Montag, dem 19. Mai 2014, eröffnet. Aus diesem Anlass überzeugte sich der Bürgermeister der Stadt Bruchköbel, Herr Günter Maibach, über den Abschluss der Freibadvorbereitungen vor Ort. Die Mitarbeiter des Schwimmbades haben unter der Federführung von Frau Andrea Frohnapfel, Verantwortliche für den Bäderbetrieb, die notwendigen Reinigungs- und Vorbereitungsarbeiten durchgeführt und hoffen nun darauf, dass es einen heißen Sommer gibt und zahlreiche Besucher das Freibad Bruchköbel aufsuchen werden.

Weiterlesen ...

Landfrauen reisten nach Mecklenburg-Vorpommern

d8c44bfb1c8ee1bf9b5d6c0ab9591eab.jpg
Die Abschlussfahrt (vom 7.-11.Mai 2014) der Roßdorfer Landfrauen führte dieses Jahr in die alte Kulturlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns.

 

(Roßdorf/pm) - Die Abschlussfahrt (vom 7.-11.Mai 2014) der Roßdorfer Landfrauen führte dieses Jahr in die alte Kulturlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Auf der Hinfahrt besuchten wir das Landgestüt Redefin/Ludwigslust, dass seit seiner Gründung 1812 ununterbrochen Vollblutaraber, Kaltblüter, schwere Warmblüter, Trakener und Haflinger züchtet. Mit einer Führung wurde das weitläufige Gelände samt Stallungen erkundet. Weitere Programmpunkte waren Rostock/Warnemünde, Schifffahrt von Plau nach Waren über 5 Seen der Müritzer Seenplatte.

Weiterlesen ...

Büro-Allround-Kraft gesucht

(Bruchköbel/pm) – Der gemeinnützige Verein LaLeLu e.V. widmet sich der Lebensbegleitung unheilbar erkrankter Kinder und ihrer Familien, der Sterbebegleitung und der Trauerbegleitung. Für unser Büro in Bruchköbel, Stadtteil Roßdorf, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine erfahrene und freundliche Büro-Allround-Kraft auf Minijob-Basis. Sie betreuen das Büro während der Öffnungszeiten (immer Dienstags, Mittwochs und Donnerstags von 10–14 Uhr).

Weiterlesen ...

KAB-Bruchköbel auf Reisen im Goldenen Burgund

814d08f796327902860745136d20dd4d.jpg
Die Reisegruppe in den herzoglichen Gärten von Dijon. Foto © privat

(Bruchköbel/pm) - Bei strahlendem Frühlingswetter waren Mitglieder der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) aus Bruchköbel mit dem Bus auf einer Erlebnis- und Kulturreise in Burgund. Hier in der Heimat der wichtigsten mittelalterlichen Klöster des Abendlandes, einzigartiger romanischer Baukunst, gastronomischer Spezialitäten und großartiger Weine verbrachte die Reisegruppe unter Leitung von Vorstandsmitglied Ewald Dyroff fünf ereignisreiche Tage. Spiritueller Höhepunkt waren der Besuch des Wallfahrtsortes Vezelay und die Teilnahme am Mittagsgebet der ökumenischen Klostergemeinschaft in Taize.

Weiterlesen ...

Geschichtsverein Bruchköbel auf Exkursion

(Bruchköbel/pm) - Bereits im April führte der Geschichtsverein Bruchköbel seine erste Fahrradexkursion des Jahres durch den Bruchköbeler Wald. Der neu gewählte Sprecher des Geschichtsvereins Frank Herwig konnte bei dieser Gelegenheit 36 interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Unter der fachmännischen Führung von Walter Demuth, dem bisherige Leiter der Arbeitsgruppe Museen, wurden neben der alten Feldbahnlinie der Eisenbahnpioniere und dem provisorischen Bahnhof auch die alte Köhler-Brücke und der Köhlerbrunnen im Wald besichtigt. Hierbei erfuhren die Teilnehmer auch, was neben der Holzkohle und Nutzholz auch Sand ein wichtiger Rohstoff war, der aus dem Bruchköbeler Wald geholt wurde.

Weiterlesen ...

Schule mit Herz und Verstand

271ba76073d99df7c7520f662e0f12fa.jpg
Von links: Bürgermeister Maibach, Gabi Birnbaum, Sportfachleiter Oliver Schmidt, Schulleiter Ernst Münz, Eileen Kappeler. Foto © privat

 

(Bruchköbel/pm) - Als am Montagmorgen um 9.00 Uhr Herr Bürgermeister Günter Maibach, zusammen mit dem Schulleiter, Herrn Ernst Münz, und den Vertreterinnen des Vereins LaLeLu, Frau Kappeler und Frau Birnbaum, den Startschuss für das Sponsorenschwimmen der Heinrich-Böll-Gesamtschule Bruchköbel gab füllte sich das Becken des Schwimmbades in Bruchköbel mit einem Schlag. Über 170 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 der integrierten Gesamtschule sprangen ins Wasser und schwammen für einen guten Zweck. „Von Kindern für Kinder“ lautete das Motto, der Veranstaltung, die in dieser Form das erste Mal von der Heinrich-Böll-Schule durchgeführt wurde. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich im Vorfeld private Sponsoren, aber auch Sponsoren aus dem Geschäftsbereich in Bruchköbel gesucht, die sie bei dieser Aktion unterstützen. Für jede geschwommene Bahn wurde von den Sponsoren ein kleiner Obolus zugesichert.

Weiterlesen ...

Jugendarbeitim OGV-Rossdorf

626879874f00d3f688df67af95ffa2f7.jpg
Foto © privat

(Roßdorf/pm) - Die ‚Kita-Sternenland‘ hatte das Maiwetter genutzt und eine Einladung in den Lehrgaren des Obst- und Gartenbauvereins in Rossdorf im Rahmen der laufenden Jugendarbeit gerne angenommen. Beim Eintreffen der Rasselbande waren im Vereinsheim die Tische bereits für ein Frühstück vorbereitet. Nach der Begrüssung durch die OGV-Verantwortlichen und dem Frühstück wurde mit Frage und Antwort auf viele naturbedingte Dinge im Gartenbereich hingewiesen und diese auch aufgesucht. Krabbel- und Kleintiere, insbesondere eine Kröte umschwärmten die Kleine mit viel Interesse. Schaukeln und Spielen auf der Wiese für alle war später angesagt. Auch im angrenzenden Garten begeisterten die Schafe, so daß die Kindergartengruppe den Vormittag voller Natureindrücke im OGV-Rossdorf verbrachte. Für den Einsatz den fleißigen Helfern an diesem Vormittag sei vom OGV-Vorstand „Danke“ gesagt.

Weiterlesen ...