Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Autofahrer bringt jungen Radler zu Fall

(Roßdorf/pm) - Ein Autofahrer ist am Donnerstagnachmittag  (08.05.) letzter Woche offenbar so dicht hinter einem jungen Radler hergefahren, dass dieser unsicher wurde und mit seinem Velo zu Fall kam. Das Ganze ereignete sich gegen 17 Uhr auf der Hanauer Straße in Höhe der Nummer 26; hierbei verletzte sich der 11-jährige Radfahrer an Hüfte und Bein sowie an den Zähnen. Der betreffende Autofahrer machte sich davon, obwohl er den Sturz des Buben mitbekommen haben müßte. Andere Autofahrer hielten jedoch sofort an und kümmerten sich um den Verletzten. Die Polizei sucht bereits nach dem abgehauenen Fahrer und seinem Wagen. Hinweise bitte an die Beamten in der Hanauer Cranachstraße (06181 9010-0) oder die Unfallfluchtermittler (06183 91155-0).

Weiterlesen ...

Fraktionen wollen Vermarktung von Grundstücken fördern

(Bruchköbel/jgd) - Die Stadtverordneten befassten sich letzte Woche mit vier Anträgen aus den Fraktionen. Einem Antrag der CDU zur Integration der Vergabe des Jugendförderpreises in die jährliche Ehrung der Sportler wurde zugestimmt. Drei Anträge des BBB führten zu Diskussionen. So wollte der BBB mit einem Antrag eine bessere Vermarktung städtischer Gewerbeflächen erreichen. In den Tagen vor der Sitzung war dieser bereits im Facebook-"Forum Bruchköbel" kontrovers diskutiert worden. So wurde etwa die im Antrag geforderte "monatliche Berichterstattung" an den Finanzausschuss als nicht realistisch kritisiert, denn der tagte in 2014 bisher erst einmal. Am Tag vor der Sitzung wurde dann eilig ein Änderungsantrag eingereicht, diesmal unterzeichnet von allen Fraktionen.

Darin wird nun plötzlich ein anderer Ausschuss, derjenige für Stadtentwicklung, als zuständig genannt. Der Magistrat, so heisst es jetzt, müsse dem Ausschuss Anfragen möglicher Grundstückskäufer jeweils vorlegen, und zwar mit einer Empfehlung, wie zu verfahren sei. Der Ausschuss könne daraufhin "eine andere Verfahrenweise beschließen" oder den Magistrat beauftragen, eine Vorlage an die Stadtverordnetenversammlung zu geben, zum Beispiel zum Abschluss konkreter Kaufverträge. Somit will der neue Antrag den Ausschuss des Parlamentes gegenüber dem geschäftsführenden Magistrat weisungsbefugt machen. Das wiederum könnte nach Recherchen des BK rechtlich fragwürdig sein. Die Hessische Gemeindeordnung nennt eine lange Liste von Ausnahmen für derartige Übertragungen an Ausschüsse, aus der leicht zu erkennen ist, dass der Gesetzgeber hierbei den Schutz städtischer Finanz- und Vermögensfragen im Blick hat. Derartige Entscheidungen sollen Parlamente nicht ohne Weiteres einem Ausschuss übertragen. Die Parteifraktionen stimmten dem offenbar mit heißer Nadel gestrickten Antrag einstimmig zu. Gleichwohl dürfte noch nicht das letzte Wort darüber gesprochen sein.

Weiterlesen ...

Orientalische Atmosphäre und Raki-Tafel

(Bruchköbel/pm) – An traditioneller türkischer Küche, welchselndem Mittagsbuffet und sonntags Brunch kann man sich in Kürze im neuen Restaurant Amasra in der Römerstraße in Bruchköbel erfreuen (ehemals Blue Elephant). An den Wochenenden wird Live-Musik geboten sein, und Speisen und Getränke können bei gutem Wetter auch auf der neu gestalteten großen Außenterrasse genossen werden. Entdecken Sie die traditionelle Tafelkultur nach Vorbild der Raki-Tafel, welche zu den schönsten kulinarischen Erlebnissen der Türkei gehört. Wir bleiben neugierig – demnächst wird eröffnet.

Weiterlesen ...

FDP äußert sich zur Stellenbesetzungssperre

(Bruchköbel/pm/jgd) - Die Stellenbesetzungssperre sei eine empfohlene Maßnahme des Landes Hessen für Kommunen mit defizitärer Haushaltsführung und mit sechs Monaten am unteren Limit angesiedelt, teilt die FDP in einer Pressemeldung mit. Sie wurde im Februar auf FDP-Antrag ohne Gegenstimmen als Teil der Konsolidierung eingerichtet. In vielen umliegenden Kommunen seien diese Sperren schon längere Zeit obligatorisch, so die FDP. Es gehe dabei stets um vorhandene Stellen, keine Neuschaffung. Eine Sperre sei aber nicht mit einer Streichung gleichzusetzen: "Nach sechs Monaten können diese Stellen ohne weiteres wieder besetzt werden", verspricht die FDP. Die Verwaltung habe damit die Möglichkeit, die eigenen Verfahrensabläufe kritisch zu prüfen und zu optimieren, so FDP-Sprecherin Sylvia Braun. Auch würden Gelder eingespart. Die vom Bürgermeister infolge zweier Kündigungen vorgelegten Ausnahmeanträge beträfen die ersten Stellen, die seither extern besetzt werden sollten. Dabei liege doch der Haushalt 2014, der unter anderem auf der Maßnahme Stellenbesetzungssperre fuße, gerade zur Genehmigung bei der Kommunalaufsicht. "Es wäre ein schlechtes Signal für unseren tatsächlichen Willen zur Konsolidierung, wenn wir so schnell bereits Ausnahmen zulassen würden", merkt Braun dazu an. "Jedes Unternehmen, das finanziell so mit dem Rücken an der Wand steht, würde doch ganz selbstverständlich solche Maßnahmen anwenden". Natürlich wolle die FDP-Fraktion die Mitarbeiter der Verwaltung nicht zusätzlich belasten. Da Bruchköbel weiterhin mehr Ausgaben als Einahmen habe, sei die Maßnahme notwendig geworden, so FDP-Magistratsmitglied Jürgen Schäfer.

Weiterlesen ...

Lust auf Ehrenamt? - Hausaufgabenhilfe

(Bruchköbel/pm) - Konkret geht es darum eine pädagogische Hausaufgabenbetreuung im Jugendzentrum Bruchköbel zu begleiten. Schülerinnen der Klassen 1-4 mit erhöhtem Förderbedarf haben die Möglichkeit die Hausaufgaben zu machen, einen kleinen regelmäßigen Mittagssnack zu sich zu nehmen, zu spielen, zu basteln und neue Freunde zu finden.

Weiterlesen ...

25-jähriges Dienstjubiläum Andrea Frohnapfel

1628285cf504580978b7ea42228ed340.jpg

(Bruchköbel/pm) - Im April konnte Frau Andrea Frohnapfel ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadtverwaltung Bruchköbel begehen. In einer kleinen Feierstunde dankte Bürgermeister Maibach auch im Namen des Magistrates Frau Frohnapfel für ihre langjährige, treue Mitarbeit bei der Stadt Bruchköbel. Herr Bürgermeister Maibach ließ den beruflichen Werdegang Revue passieren und stellte ihre Zuverlässigkeit und ihr Organisationstalent heraus.

Weiterlesen ...

39 Kinder erhielten ihre erste Heilige Kommunion

(Bruchköbel/pm) - An den beiden Sonntagen 27.April und 04. Mai fand in der katholischen Kirche Sankt Familia in Bruchköbel die Feier der Erstkommunion statt. 22 Mädchen und 17 Jungen aus Bruchköbel und den angrenzenden Ortsteilen empfingen in einem festlichen und würdigen Rahmen zum ersten Mal die heilige Kommunion. Die Eucharistie gehört zusammen mit der Taufe und der Firmung zu den Sakramenten, die in das Leben der katholischen Kirche einführen.Seit August 2013 wurden die Kommunikanten in mehreren, kleineren Gruppen durch 5 Katechetinnen unter Leitung von Pfarrer Jürgen Heldmann auf diesen Ehrentag vorbereitet. In einer intensiven und altersgerechten Auseinandersetzung mit dem Wirken Jesus Christus konnten sich die Kinder gut auf ihre Erstkommunion einstimmen.

Weiterlesen ...

FeierAbend am 25.05.14

Thema „Auftanken“

(Bruchköbel/pm) - Der nächste FeierAbendgottesdienst findet am Sonntag, 25. Mai statt. Er beginnt um 18.30 Uhr in der evangelischen Jakobuskirche in Bruchköbel und steht unter dem Thema: Auftanken. Der Gottesdienst hat meditativen Charakter, in dem thematische Stationen angeboten werden (Meine Gebetsanliegen - Raum der Stille - Segnungsraum - Wie sieht ein Mensch aus, den Gott liebt? - Samen der Hoffnung - Scherben). Den Rahmen bildet Lobpreismusik zum Zuhören und Mitsingen unter der Leitung der Band fisherman´s friends. Eingeladen und herzlich willkommen sind Menschen aller (und ohne) Konfessionen.

Weiterlesen ...

Bruchköbel bestrickt!

0abc4a75ddab14d20d2d425f79dd9d66.jpeg
Foto © privat

Die ersten Maschen sind angeschlagen: 

(Bruchköbel/pm) - Schon die erste Informationsveranstaltung am Freitag, den 9. Mai stieß auf großes Interesse: Über dreißig neugierige Frauen kamen zum Bruchköbeler Seniorentreff-Mitte und brachten neben Wollresten und ersten Strick- oder Häkelmustern viel gute Laune mit. „Damit ist schon der Anfang gemacht – schätzungsweise zwei Quadratmeter sind fast schon geschafft!“ freut sich der Stadtmarketingverein Bruchköbel e.V., der die Bürgeraktion zur Verschönerung der Hausseite des alten Beckmanngebäudes neben dem Rathaus angestoßen hat. Am markanten Backsteingebäude in der Hauptstraße soll mit gehäkelten und gestrickten Wollteilen, verbunden zu einer großen Fassadenfläche, ein farbiger und kreativer Akzent in Bruchköbels Zentrum gesetzt werden.

Weiterlesen ...

Konzert der Sängerlust Niederissigheim

06eb56ee948349e22e11d1d3ff41813e.jpg

(Niederissigheim/pm) - Eine musikalische Chronik - 20 Jahre Chorleiter Joachim Lotz - Unter diesem Motto erlebte eine toll geschmückte Mehrzweckhalle letzten Samstag (10.05.) einen ganz besonderen Abend. Vorgetragen vom Traditionschor sowie dem "Kleinen Chor" der Sängerlust Niederissigheim erlebten die Besucher eine Bandbreite von Chorliteratur, die von Schubert bis Beatles, von Rossini bis Silcher und von Bläck Fööss bis Paul Simon und Billy Joel reichte.

Weiterlesen ...