Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

KAB informiert sich über Hilfe im Notfall

KAB

(Bruchköbel/pm) - Die KAB (Katholische Arbeitnehmerbewegung), Bruchköbel hatte eingeladen zu einem Vortrags- und Gesprächsabend. Herr Volker Laubenthal, Ausbilder im DRK-Kreisverband, Hanau, gab fachgerechte Informationen. Wann ist ein Notruf erforderlich? Woran erkenne ich einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall? Was ist zu tun bei plötzlicher Atemnot? Bis hin zur Anwendung des Defibrillators erfuhren die Zuhörer, auch durch praktische Vorführung was im Ernstfall zu tun ist. Es sei aber auch wichtig darauf zu achten, dass der Helfer sich selbst nicht in Gefahr bringt, damit der Notfall nicht noch größere Ausmaße annimmt. Auch die Vorteile des Hausnotrufes erklärte Herr Laubenthal. Ein sehr wichtiger Aspekt bei Notsituationen im Haus ist die Zugänglichkeit des Unfallortes.

Weiterlesen ...

Aufführung von „Gretchen 89ff“ begeistert

Aufführung von „Gretchen 89ff“ begeistert

(Bruchköbel/pm) - Erstmalig ist das Ensemble feel-X am Freitag, den 10. November mit seiner Inszenierung des Theaterkabaretts „Gretchen 89ff“ von Lutz Hübner in Oberissigheim zu Gast gewesen. Wie kann eine einzige Szene – die berühmte „Kästchenszene“ von Goethes Faust, Reclamheft Seite 89 fortfolgende, einen ganzen Abend füllen? Und wie bringt das Wiederholen gleicher Worte, nämlich die des verwirrten Gretchens nach der ersten Begegnung mit Faust, das Publikum immer wieder neu zum Lachen, aber auch zum Nachdenken? Das Stück des Autors Lutz Hübner zeigt anhand von rasant wechselnden Theaterproben der gleichen, besagten Passage, jedoch mit unterschiedlichen Regisseuren und Schauspielern, wie diese einem Theaterstück ihre Handschrift aufzwängen.

Weiterlesen ...

Sängerinnen und Sänger gesucht

Erlöser der Welt

(Bruchköbel/pm) - Für die Messe A-Dur von Josef Rheinberger und A Little Jazz-Mass von Chilcott suchen wir noch Sängerinnen und Sänger. Wir sind eine Gruppe des Kirchenchores St. Cäcilia Bruchköbel im Alter von 30-55 Jahren, die sich gerne neuen musikalischen Herausforderungen stellen. So entstand die Idee jeweils ein Werk aus der klassischen-romantischen Epoche und dem Jazz im Frühjahr 2019 zur Aufführung zu bringen. Geprobt werden soll mittwochs von 19-20 Uhr im 14-tägigen Rhythmus. Probenort ist das Don Bosco Haus der Gemeinde Erlöser der Welt, Varangeviller Str. 26, Bruchköbel. Die Leitung hat unser Chorleiter Andre Schönfeld. Wer mag, kann im Anschluss noch der Probe des Gesamtchores beiwohnen.

Weiterlesen ...

Feuer - Menschenleben in Gefahr

Feuer - Menschenleben in Gefahr

(Bruchköbel/pm) - Mit dem Stichwort „Feuer Menschenleben in Gefahr“ wurden am 10.11.2017 alle Abteilungen der Feuerwehr der Stadt Bruchköbel in die Pestalozzistraße gerufen. Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten Rauch im Keller bemerkt und sofort die Feuerwehr verständigt. „Zunächst war nicht klar, ob sich noch Menschen in der Kellerwohnung befinden oder nicht. Wir haben daher sofort einen Trupp unter Atemschutz ins Kellergeschoss geschickt, um die Wohnung nach möglichen Verletzten und dem Brandherd abzusuchen“, berichtete der Einsatzleiter.

Weiterlesen ...

Vereinbarkeit von Familie und Beruf muss mehr als eine Floskel sein

Vereinbarkeit von Familie und Beruf muss mehr als eine Floskel sein

(Bruchköbel/pm) - Dr. Katja Leikert setzt sich für Rechtsanspruch auf Betreuung im Grundschulalter ein Die Sondierungsverhandlungen zwischen CDU, CSU, FDP und Bündnis90/Die Grünen zur Bildung einer Jamaika-Koalition biegen auf die Zielgerade ein. Für Dr. Katja Leikert ein guter Zeitpunkt, um noch einmal vehement die Verankerung eines Rechtsanspruchs auf Betreuung im Grundschulalter in einem möglichen Koalitionsvertrag einzufordern.

Weiterlesen ...

Liest du mir etwas vor?

Vorleseaktion der HBS

(Bruchköbel/pm) - Startschuss in der Stadtbibliothek für Vorleseaktion der Heinrich-Böll-Schule Ein besonderes Projekt ist für den bundesweiten Vorlesetag, der wie jedes Jahr am 17. November stattfindet, von der Jahrgangsstufe 10 der Heinrich-Böll-Schule geplant. In Begleitung der beiden Lehrkräfte Frau Kuhl und Herr Weimert besuchten 21 Schülerinnen und Schüler, die eine Patenschaft für die Jahrgangsstufe 5 übernommen haben, in der vergangenen Woche die Stadtbibliothek, um nach zum Vorlesen geeigneter Literatur für ihre „Patenkinder“ zu stöbern.

Weiterlesen ...

Katholische Verbände auf dem Weihnachtsmarkt in Bruchköbel

Katholische Verbände

(Bruchköbel/pm) - Erlös zugunsten des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Der Erlös aus dem Verkauf der katholischen Verbände auf dem Bruchköbeler Weihnachtsmarkt – vom 1. bis 3. Dezember - kommt dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau zugute. Er ist Anlaufstelle für Familien mit Kindern und Jugendlichen mit einer lebensverkürzenden Erkrankung. Er unterstützt und begleitet die Kinder sowie die Eltern und Geschwister. Die Aussage einer betroffenen Mutter: „Ehrenamtliche Mitarbeiter kommen zu uns nach Hause.

Weiterlesen ...

Egerländer Hutzeabend

Egerländer Hutzeabend

(Bruchköbel/pm) - Zu ihrem letzten Hutzeabend in diesem Jahr, am 17.11.2017, läd die Eghalanda Gmoi z´Bruchköbel ab 17.00 Uhr in die Gaststätte zum Löwen in Bruchköbel alle Mitglieder, Freunde und Gäste ganz herzlich ein. Es gibt letzte Informationen zur Weihnachtsmarktfahrt am 02.12.2017 zum Hessenpark nach Neu Anspach (es sind noch einige wenige Plätze frei !!! Näheres unter Tel.-Nr. 06181 / 76954 ) und zur Weihnachtsfeier am 10.12.2017. Über zahlreiches Erscheinen würde sich der Gmoiraut freuen.

Vorsicht Martinsumzüge

Vorsicht Martinsumzüge

(Bruchköbel/pm) - Ab heute geht es wieder los. Ab den frühen Abendstunden muss in Bruchköbel wieder mit zahlreichen Martinsumzügen gerechnet werden. Vielerorts wird die Feuerwehr die Umzüge begleiten und absichern. „Wir bitten alle Autofahrer um die notwendige Vorsicht und Zurückhaltung wenn sie einem Martinszug begegnen. Dort laufen schließlich viele Kinder mit“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Weiterlesen ...

Feuerwerkskörper mit großer Wirkung

Feuerwerkskörper mit großer Wirkung

(Bruchköbel/pm) - Fatale Folgen hatte das Zünden eines Feuerwerkskörpers in einer Sporthalle in der Pestalozzistraße. Durch die Explosion wurden mehrere Bodenfliesen sowie eine Wand beschädigt. Der Schaden wird auf mindestens 500 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Der detonierte Feuerwerkskörper sorgte auch dafür, dass aufgrund der enormen Rauchentwicklung die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde und die Feuerwehr auf den Plan rief.

Weiterlesen ...