Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

8da350269cb3edfb50566e23a68292e2.jpg(Bruchköbel/pm) - Der Umwelt-Ausflug der beiden Roßdorfer Vereine Obst- und Gartenbau (OGV) und Landfrauen führte in diesem Jahr in ein schon im Mittelalter florierendes Städtchen in nordhessischer Berglandschaft, nach Melsungen. Waren es ehemals drei Handelsstraßen, die über die Steinerne Brücke der Fulda führten und dem Ort Reichtum und Ansehen verschafften, so ist es heute der beispiellose Aufstieg eines Familienunternehmens vom Verkauf von Salbentöpfchen bis zu lebenswichtigen „hospilitären“ Erfindungen, von denen jedermann profitiert, der sich schon einmal in ein Krankenhaus begeben musste, und deren Vermarktung in aller Welt: mit über 50000 Mitarbeitern in 61 Ländern (Firmenmotto: „Das Wertvollste ist ein Menschenleben.“). Die Roßdorfer Gäste konnten diese Entwicklung in einem mehrstöckigen architektonischen High-Tech-Bau verfolgen bis zur vollautomatischen Logistikstation unter dem „alles tragenden“ Dach.

0fcd538cc5a2e2b9ccfbcc44d9400394.jpg(Bruchköbel/pm) - Der Umwelt-Ausflug der beiden Roßdorfer Vereine Obst- und Gartenbau (OGV) und Landfrauen führte in diesem Jahr in ein schon im Mittelalter florierendes Städtchen in nordhessischer Berglandschaft, nach Melsungen. Waren es ehemals drei Handelsstraßen, die über die Steinerne Brücke der Fulda führten und dem Ort Reichtum und Ansehen verschafften, so ist es heute der beispiellose Aufstieg eines Familienunternehmens vom Verkauf von Salbentöpfchen bis zu lebenswichtigen „hospilitären“ Erfindungen, von denen jedermann profitiert, der sich schon einmal in ein Krankenhaus begeben musste, und deren Vermarktung in aller Welt: mit über 50000 Mitarbeitern in 61 Ländern (Firmenmotto: „Das Wertvollste ist ein Menschenleben.“). Die Roßdorfer Gäste konnten diese Entwicklung in einem mehrstöckigen architektonischen High-Tech-Bau verfolgen bis zur vollautomatischen Logistikstation unter dem „alles tragenden“ Dach.