Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Banner mit Weihnachtsferien 2015. vom 21.12,2015 bis einschl. 8.01.2016 

…vom 22.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018.

Ab dem 13.01.2018 sind wir wieder für Sie da. 

(Bruchköbel/pm) - Ein Blitzeinschlag am Campingplatz Bärensee hat am Mittwochabend mehrere Bäume beschädigt und ist nach ersten Erkenntnissen verantwortlich für einen Kabelbrand in einer Campinghütte. Die Feuerwehr war mehrere Stunden vor Ort, um die Gefahr zu bannen.Gegen 18:30 Uhr schreckten viele Camper am Bärensee auf, als ein heller Blitz und ein lauter Knall die Ruhe unterbrachen. Gleich in drei Bäume hatte sich ein Blitz entladen und dabei deutliche Spuren hinterlassen. An einigen Stellen fanden die Dauercamper faustgroße Baumstücke, die wohl durch die Hitze beim Einschlag abgeplatzt waren. Der Blitz könnte auch für einen Kabelbrand in einer Campinghütte verantwortlich sein, die unmittelbar neben einer Einschlagsstelle lag. Die Besitzer der Parzelle bemerkten plötzlich eine starke Rauchentwicklung im Deckenbereich und alarmierten umgehend die Feuerwehr. Als diese wenig später eintraf, hatte der Besitzer bereits Löschversuche mit einem Feuerlöscher unternommen.

(Bruchköbel/pm) - Ein Blitzeinschlag am Campingplatz Bärensee hat am Mittwochabend mehrere Bäume beschädigt und ist nach ersten Erkenntnissen verantwortlich für einen Kabelbrand in einer Campinghütte. Die Feuerwehr war mehrere Stunden vor Ort, um die Gefahr zu bannen.Gegen 18:30 Uhr schreckten viele Camper am Bärensee auf, als ein heller Blitz und ein lauter Knall die Ruhe unterbrachen. Gleich in drei Bäume hatte sich ein Blitz entladen und dabei deutliche Spuren hinterlassen. An einigen Stellen fanden die Dauercamper faustgroße Baumstücke, die wohl durch die Hitze beim Einschlag abgeplatzt waren. Der Blitz könnte auch für einen Kabelbrand in einer Campinghütte verantwortlich sein, die unmittelbar neben einer Einschlagsstelle lag. Die Besitzer der Parzelle bemerkten plötzlich eine starke Rauchentwicklung im Deckenbereich und alarmierten umgehend die Feuerwehr. Als diese wenig später eintraf, hatte der Besitzer bereits Löschversuche mit einem Feuerlöscher unternommen.