Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Foto © privat
Bürgermeister Günter Maibach seit 10 Jahren im Amt

(Bruchköbel/pm) - Landtagskandidat Max Schad überbringt Glückwünsche Dieser Tage feierte Günter Maibach sein zehnjähriges Amtsjubiläum als Bürgermeister der Stadt Bruchköbel. Grund genug für den Landtagskandidaten Max Schad, dem Jubilar einen Besuch im Rathaus abzustatten.

Max Schad versucht bei der Landtagswahl im Oktober, die Nachfolge des langjährigen Abgeordneten Hugo Klein anzutreten. „Seit 10 Jahren an der Spitze einer Stadt zu stehen ist eine beachtliche Leistung“, unterstrich Schad. Bruchköbel habe sich in den zurückliegenden Jahren sehr gut entwickelt. Insbesondere mit dem jetzt auf den Weg gebrachten Innenstadtumbau ist es zudem gelungen, weitere Impulse für die Zukunft zu setzen und wichtige Weichenstellungen vorzunehmen, um die Innenstadt von Bruchköbel attraktiv zu halten. „Als waschechter Bruchköbler ist es Günter Maibach zudem gelungen, ein authentischer und greifbarer Bürgermeister zu bleiben, den man als Bürger der Stadt bei vielen Anlässen ansprechen kann“, betonte Schad und wünschte für die weiteren Amtsjahre alles Gute. Schad unterstrich, dass er sich auf eine Zusammenarbeit mit Maibach sehr freuen würde, sofern er im Oktober von den Bürgerinnen und Bürgern in den Landtag gewählt werden würde.