Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

8b6954712dbead0a73524f2dfd52bd41.png

(Bruchköbel/pm) - Der Sturm wurde einem Baum im Garten eines Wohnhauses im Seewiesenring zum Verhängnis. Mitsamt Wurzelwerk kippte der Baum auf eine angrenzende Garage und drohte von dort auf das angrenzende Wohnhaus zu stürzen. Die Feuerwehr begutachtete die Lage vor Ort ausgiebig und entschied sich dann, den Baum aus Sicherheitsgründen mit einer Kettensäge zu kappen. Die Baumreste wurden anschließend in kleine Stücke gesägt. „Der Fall ging glücklich aus, niemand wurde verletzt und es entstand auch kein Schaden am Haus“, berichtete ein Sprecher der Feuerwehr.