Bruchköbeler Kurier, das wollen Sie wissen.

Eva Vehling mit Cruz auf der Fährte

(Bruchköbel/pm) - Vor kurzem fanden die Landesauscheidungen für Gebrauchshunde (hier werden die Hunde in den Sparten Fährte, Unterordnung und Schutzdienst vorgeführt) sowie der Fährtenhunde (hier müssen 1800-Schritt lange Fährten abgesucht werden) in der Landesgruppe Hessen statt. Zur Landesausscheidung für Gebrauchshunde, welche von der Gruppe Rüsselsheim mit der Unterstützung der Gruppe Bruchköbel ausgerichtet wurde und von Leistungsrichter Uwe Petersen (Bottrop) bewertet wurde, entsandte der BK Bruchköbel insgesamt sechs Teams zur Teilnahme. Bei sonnigem, teils windigem Wetter stellten sich die verschiedenen hessischen Teams der Herausforderung.

Die Plätze eins bis drei konnten sich Teams aus dem BK Bruchköbel sichern und erhielten somit auch die Qualifikation zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft für Gebrauchshunde in Leipzig.Der erste Platz auf der Landesausscheidung ging an Friederike Barthel mit ihrer Cleopatra (Landesmeisterin), auf Platz 2 kam Uwe Horst mit seinem Ninox und Platz 3 ging Hans Henrik Bangsö mit seiner Biscaya (alle aus der Gruppe Bruchköbel). Die Plätze vier bis sechs wurden ebenfalls von den Mitgliedern der Gruppe Bruchköbel wie folgt belegt: Eva Vehling mit Cruz, Claus-Jürgen Meissner mit Gallo-Nero und Florian Schnatz mit Orazio. Die Landesausscheidung für Fährtenhunde wurde kurze Zeit folgend bei sonnigem Wetter und kalten Temperaturen von der Gruppe Dillkreis ausgerichtet und von Leistungsrichter Klaus Jeske (Berlin) bewertet. Gesucht wurde auf Wiesengelände. Der BK Bruchköbel stellte drei Teams zur Teilnahme. Auf Platz 1 fand sich Uwe Horst mit Ninox (Gruppe Bruchköbel) wieder, Platz 2 ging an Hans Henrik Bangsö mit Biscaya (Gruppe Bruchköbel) und auf Platz 3 kam Wolfgang Schalk mit Oxana (Gruppe Kassel). Eva Vehling (BK Bruchköbel) kam mit ihrem Cruz auf den siebten Platz. Insgesamt konnten sich sechs hessische Teams für die Teilnahme der Deutschen Meisterschaft für Fährtenhunde in Winsen an der Luhe qualifizieren. Wir wünschen allen hessischen Teilnehmern der Deutschen Meisterschaften viel Erfolg!